DIY | feiner Marmor-Look für das Badezimmer

Da ich unermüdlich auf der Suche nach coolen Ideen bin, die schnell und einfach aus Alltäglichem etwas Besonderes machen, ist mir diese Idee bei Pinterest besonders ins Auge gefallen: Gläser, Vasen oder Tassen einfach in „Marmor“ eintunken. Wunderschöner Effekt und so einfach! Und es geht rasend schnell. Alles, was Ihr braucht ist ein Wasserbad und Nagellack in den gewünschten Farben. Ich habe einfach mal im Schränkchen die angebrochenen Nagellackfläschchen zusammengesucht und mich dann für ein dunkles Braun und ein helles Beige entschieden. Es mag nicht sehr überraschen, dass ich zum einen nur Nagellack in Naturtönen besitze und auch wirklich viele angebrochene Flaschen gefunden habe… Ein kleiner Hinweis für alle, die jetzt – wie ich – denken, man nimmt sich einfach eine Rührschüssel und legt los: Ich kann nur davon abraten, da meine Rührschüssel leider durch meine Aktion komplett unbrauchbar wurde. Entweder nehmt Ihr eine, die eh weg muss, oder Ihr schützt sie mit einer Plastiktüte vor dem Lack. Gerne auch, bevor Ihr diesen langsam ins Wasser fließen lasst. Nun mit einem Schaschlikspieß die beiden Farben in kreisenden Bewegungen vermischen. Je weniger Farbe Ihr verwendet, umso schwächer wird auch der Effekt. Für einen edlen Marmorlook also bloß nicht zu viel Lack verwenden.

dose

Nun habe ich mir eine Keramikdose geschnappt und in das Wasserbad getaucht. Gleich wieder herausziehen und dann in Ruhe trocknen lassen. Ihr wisst schon, wie bei den Fingernägeln auch. Bisschen pusten kann nicht schaden. Und das war’s auch schon. Und es sind gleich 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Der Nagellack ist endlich verbraucht und es ist Platz für das ein oder andere neue Fläschchen und die olle Dose ist jetzt ein stylischer Hingucker. So lasse ich mir Marmor gefallen.

9 Kommentare zu “DIY | feiner Marmor-Look für das Badezimmer

  • Antworten Selina 2. Januar 2015 um 21:11 Uhr

    Sieht echt schön aus, wundert mich dass ich das bei Pintertest bisher nicht gefunden habe. Zurzeit verbringe ich Stunden auf Pintertest um mir Anregungen fürs neue Jahr zu holen, die Site hat Suchtfaktor.
    Wer braucht schon echten Mamor, wenn man eine Kombination aus Nagellack und Porzellan den selben edöe Effekt haben. Das nenn ich mal sparen mit System. 😀
    Liebe Grüße, Selina

  • Antworten Steffi 28. Dezember 2014 um 10:44 Uhr

    Das sieht ja klasse aus. War das bei dir wirklich so einfach? Ich hab das vor ein paar Monaten mal mit der Vase versucht. Danach war die Vase, die Schüssel und die Küchenarbeitsplatte hin… 🙂 Vielleicht wage ich auf dem Balkon doch noch einen Versuch. Herzliche Grüsse Steffi

    • Antworten mxliving 28. Dezember 2014 um 12:50 Uhr

      Liebe Steffi,
      ja, einfach schon, aber auch meine Rührschüssel hat es dahin gerafft, sauber bekommt man die Arbeitsutensilien nicht mehr! Daher würde ich beim nächsten Mal eine alte Eisverpackung oder Konservendose nehmen, die kann dann danach einfach weg. Das Eintunken ging allerdings wirklich fantastisch und mit ein bisschen Plastikfolie unter dem Döschen war auch das Trocknen kein Problem. Vielleciht kommt es nochmal auf einen versuchen an? Sende Dir ganz liebe Grüße und wünsche Dir einen tollen Sonntag!

  • Antworten merlanne 27. Dezember 2014 um 20:34 Uhr

    Liebe Tanja,
    Du bist mit Deinen Ideen immer wieder im Trend. Gestern habe ich gelesen, dass Marmorieren voll im Kommen ist. Als ich jung war, war das schon mal Trend und wir haben Papier marmoriert, was das Zeug hielt. Die Dose ist wirklich sehr schön geworden und ich kann mir schon bildhaft vorstellen, was man alles mit dieser Technik verschönern kann.
    Herzliche Grüsse,
    Claudine

    • Antworten mxliving 28. Dezember 2014 um 10:27 Uhr

      Liebe Claudine,
      lieben Dank für Deinen netten Kommentar! Irgendwie kommt doch jeder Trend mal wieder oder? Eigentlich braucht man auch alles nur lange genug aufheben :-). Sende Dir ganz liebe Grüße und wünsche Dir einen tollen Sonntag! Tanja

  • Antworten Ulrike 27. Dezember 2014 um 20:14 Uhr

    Liebe Tanja,
    eine sehr hübsche Idee, sieht wirklich so aus, als ob es recht einfach wäre. Jetzt muss ich nur mal schauen, ob ich tatsächlich noch irgendwo Nagellack habe! Liebe Grüße, Uli

    • Antworten mxliving 28. Dezember 2014 um 10:29 Uhr

      Liebe Uli,
      ist auch absolut einfach! Wünsche Dir viel Spaß beim ausprobieren und einen tollen Sonntag! Liebe Grüße, Tanja

  • Antworten Nana 27. Dezember 2014 um 9:57 Uhr

    Eine wunderbare Idee!! Danke sehr für teilen!!

    • Antworten mxliving 28. Dezember 2014 um 10:29 Uhr

      Liebe Nana,
      aber mit dem allergrößten Vergnügen! Und, schon ein Nagellackfläschchen gefunden? 😉 Wünsche Dir einen tollen Sonntag! Liebe Grüße zu Dir, Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.