DIY | Heueier zu Ostern

Der Titel ist etwas schwer zu entziffern, das gebe ich zu. Tatsächlich handelt es sich einfach um Ostereier aus Heu. Ein kleines aber hübsches DIY-Projekt, dass schnell gemacht und sehr dekorativ ist. Viele Materialien braucht es dazu nicht, ein Ei aus Kunststoff oder Styropor, ein wenig Heu oder natürliches Ostergras und Draht. Ich habe mich für dünnen, goldenen Basteldraht entschieden, das bringt ein wenig Glamour in die Osterdekoration.

Oster - DIY Heueier

Anleitung für die Heueier

So richtig viel ist dazu auch gar nicht zu sagen. Man nehme das Kunststoffei und umhülle es großzügig mit dem Heu. Nun wird mit dem Draht immer rundherum gewickelt und alles stramm gezogen. Dann den Draht fixieren, damit nichts mehr verrutschen kann. Wenn zum Schluss noch Halme abstehen, kann man diese mit der Schere ein wenig kürzen. Und das war es auch schon, die Heueier sind fertig. Ein wirklich unkompliziertes DIY! Zumindest, wenn man den Staubsauger gleich daneben stehen hat oder gleich nach draußen geht um die Heueier zu binden. Es ist tatsächlich eine richtige Sauerei!

Heueier DIY zu Ostern

Zeitaufwand: 10 Minuten  |  Materialaufwand: 5€

Wenn man nun verschiedene Größen bindet, sieht das gleich nochmal so dekorativ aus. Mit ein paar Wachteleiern in einer Schale drapiert ist schon wieder eine hübsche Osterdekoration entstanden. Nicht, dass es dieses Jahr daran mangelt, ich sprühe gerade über vor Ideen. Schade eigentlich, dass es in ein paar Wochen schon wieder vorbei ist und ich dann bei meiner Deko auf Hasen und Eier verzichten muss!

DIY Heueier als Osterdekoration

Aber jetzt kann ich ja noch voll in der Frühlingsdeko schwelgen. Ein paar Sonnenstrahlen da draußen lassen inzwischen schon hoffen, dass es nun tatsächlich bald soweit ist!

Wünsche Euch einen tollen Abend!

10 Kommentare zu “DIY | Heueier zu Ostern

  • Antworten Wir von Hier Osterbrunch – Wir von Hier 27. März 2018 um 8:41 Uhr

    […] Dekorieren: „Heueier zu Ostern“ […]

  • Antworten Sabine Merkle 19. März 2018 um 17:05 Uhr

    Liebe Tanja, das sind wunderschöne einfache Eier – Nest mal andersherum. Da ziehen sicher noch welche bei mir ein. Ich mag deinen konsequenten Stil sehr gerne und ich hab da noch eine Frage. Bei mir ist sich grad auch viel am Verändern und das zeigt sich dann auch im Außen. Wo bekommt man so schöne Keramik, wie du sie oft einmal zeigst – u. a. auch die Schale in der du die Eier präsentierst? Schon mal herzlichen Dank und liebe Grüße, Sabine

    • Antworten mxliving 19. März 2018 um 18:50 Uhr

      Hallo liebe Sabine,
      vielen Dank für das tolle Lob! Freue mich sehr, dass es Dir hier gefällt!
      Schöne Keramik ist leider gar nicht so leicht zu finden. Die Schale ist ein Einzelstück, habe ich bei Eitelkeit und Wohnsinn erstanden, dort gibt es oft ganz tolle alte Schätze. Der Online-Shop wird offenbar gerade überarbeitet, schau doch in ein paar Tagen mal dort vorbei.
      Ansonsten mag ich den Hersteller Bitz sehr gerne, die haben sehr schönes Geschirr. Viel Spaß beim Stöbern!
      Viele Grüße zu Dir,
      Tanja

  • Antworten Sandra [ZWO:STE] 17. März 2018 um 19:33 Uhr

    Oh liebe Tanja,
    Nester in Eierform – als ob wir die Köpfe zusammengesteckt hätten :-)
    Deine Version ist absolut nachahmenswert und dein Händchen für Dekoration ist unverkennbar. Das zarte Grün verheißt uns hoffentlich bald Frühling. Mich sehnsüchtelt es nach auch soo sehr Sonnenstrahlen…

    Ganz viel Ostervorfreude und einen gemütlichen Sonntag,
    liebste Grüße
    Sandra

    • Antworten mxliving 18. März 2018 um 11:04 Uhr

      Hallo liebe Sandra,
      das habe ich schon oft sehr oft gedacht ;-)
      Nachdem hier jetzt wieder alles in üppiges Weiß getaucht ist, bin ich nicht so sicher, dass bald Frühling ist… Dabei wird es doch wirklich Zeit!
      Mach Dir einen schönen Sonntag und lass es Dir gut gehen!
      Tanja

  • Antworten unser kleiner Mikrokosmos 16. März 2018 um 22:09 Uhr

    Hallo Tanja,
    wie einfach und schön deine Heueier sind. Die Schale sieht mega aus. Nehm ich wenn du sie nicht mehr brauchst. Toll Toll Toll

  • Antworten Barbara Bruckbauer 16. März 2018 um 12:35 Uhr

    LIebe Tanja, und wieder ein toller Tip den ich auf jden Fall umsetzen werde. So wie die Hasenbrettchen, die hab ich auch schon gemacht. Bin aber noch nicht ganz fertig. Möchte sie aber unbedingt noch dieses Wochenende fertig machen.
    Ich möchte dich dazu noch etwas fragen: Wenn ich sie auf meinem Blog zeige, darf ich dich bzw. deinen Blog dann erwähnen. Du machst so tolle Sachen, dass ich das gerne tun würde. Das selbe bei Instagram.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Barbara

    • Antworten mxliving 16. März 2018 um 15:02 Uhr

      Hallo liebe Barbara,
      aber natürlich! Freue mich schon sehr auf Deine Brettchen, hoffe, es hat bisher alles gut geklappt? Über eine Verlinkung freue ich mich natürlich immer und es ehrt mich sehr, dass ich Dich inspirieren konnte!
      Wünsche Dir einen wundervollen Start ins Wochenende und sende Dir viele liebe Grüße
      Tanja

  • Antworten Melanie Ebling 15. März 2018 um 21:33 Uhr

    Eine wirklich tolle Idee. Ich mag nämlich am liebsten die Dekorationen mit Naturmaterialien. Mal sehen, ob ich von meinen Jungs etwas Kaninchenheu bekomme.
    LG Melanie

    • Antworten mxliving 16. März 2018 um 15:03 Uhr

      Hallo liebe Melanie,
      bin sicher, dass sie ein bisschen was locker gemacht haben?
      Viel Freude beim Ausprobieren!
      Wünsche Dir einen guten Start ins Wochenende und sende Dir viele liebe Grüße
      Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.