Garten | der VIVANNO-Naschgarten

dieser Beitrag enthält Werbung für VIVANNO.

Und zudem endlich mehr Einblicke in unseren Garten – und das auch noch in bewegten Bildern! So langsam konnten wir uns nämlich auch an die Planung unseres Nutzgartens machen, nachdem es ansonsten im Garten schon langsam aber sicher voller geworden ist. Hinten links in der Ecke sollen irgendwann einmal Tomaten und Salat, Paprika, Auberginen und Möhren wachsen. Bis dahin ist es noch ein langer Weg. Aber was wir schon umgesetzt haben ist unser kleiner Naschgarten, der strategisch günstig gleich vorne am Weg liegt, so dass man im Vorbeigehen immer mal wieder zulangen kann. Wir haben das Projekt für VIVANNO umgesetzt und auch gleich ein ganzes Filmteam vor Ort gehabt, dass unseren Naschgarten perfekt in Szene gesetzt hat.

Bisher standen die drei Raumteiler Elemento von Vivanno ja im Ess- und Wohnzimmer, nun durften sie endlich an ihren eigentlichen Bestimmungsort ziehen. Die hohen und schmalen Pflanzkübel stehen nun lässig aufgereiht gleich am Wegesrand. Als Unterbau dienen einfache Betonplatten in 30 x 30 cm, die es günstig im Baumarkt gibt. Diese wurden auf dem Boden schön gerade ausgerichtet, so dass die Kübel nicht wackeln können. Zur Stabilisierung und damit kein Sturm die Kübel jemals umpusten kann, haben wir schön schwere Schalungselemente aus Beton unten rein gestellt. Hier findet Ihr noch Bilder der technischen Umsetzung. Oben kommen nämlich nur die Pflanzeinsätze hinein, so erspart man sich die komplette Füllung des Pflanzkübels mit Erde. Die Pflanzeinsätze gibt es im praktischen 3-er Set gleich passend zu den Raumteilern.

Und dann konnte es endlich losgehen und die Erdbeeren haben Ihren Weg in die Pflanzkübel gefunden. Ab Mai gibt es im Handel eine breite Vielfalt an Erdbeersorten zu kaufen. Erdbeeren wachsen am besten an vollsonnigen Standorten auf lockeren, humusreichen Böden. Je mehr Sonne die Pflanzen bekommen, umso süßer werden die Früchte. Ein wenig Wind schadet den Erdbeeren gar nicht, so können die Blätter nach Regenfällen und dem Gießen schnell wieder abtrocknen und Blattkrankheiten wird vorgebeugt.

Der Verschluss unten im Boden der Pflanzeinsätze nehmen wir für den Einsatz im Außenbereich einfach heraus, als Drainage füllen wir ein wenig Blähton ein – 5 bis 6 cm sind ausreichend. Mit einem kleinen Stück Unkrautvlies kann man das Vivanno Granulat aus natürlichem Ton dann noch abdecken. So kann sich die nachfolgende Pflanzerde nicht zwischen die Kugeln setzen. Wenn wir unser Erdbeerpfänzchen in die Erde einsetzen ist darauf zu achten, dass das Herz der Pflanzen über der Erdoberfläche bleibt. Wir decken dann noch alles großzügig mit Stroh ab. So liegen die Früchte nicht auf der Erde auf, bekommen keine Faulstellen und können leichter geerntet werden.

In jedem einzelnen Pflanzeinsatz findet sich nun eine andere Erdbeersorte, die natürlich auch zu unterschiedlichen Zeitpunkten reif werden. So haben wir den ganzen Sommer etwas davon und optisch macht es natürlich auch einen spannenden Eindruck. Jede Sorte ist beschriftet, damit ich sie auch auseinander halten kann. Die ersten sind schon reif und schmecken einfach himmlisch!

Dahinter musste dann zunächst einmal der schwere Lehmboden ausgehoben und durch frische Muttererde ersetzt werden. Als Einfassung haben wir Edelstahlkanten gesetzt, die nun die Kübel und weitere 90 cm Nutzfläche schön umrahmen. Und so konnten hinter den Kübeln Himbeeren, Brombeeren und verschiedene Sorten Heidelbeeren ihren Platz finden. Die Pflanzen sind natürlich noch recht klein, werden aber sicher in den nächsten Jahren ordentlich an Größe zulegen und das Beet vollständig beanspruchen. Und ich freue mich schon jetzt auf diverse Spaziergänge durch meinen Garten, die mit süßen kleinen Beeren belohnt werden.

Es war sehr aufregend, ein solches Projekt mal in bewegten Bildern festgehalten zu sehen und den Trubel so eines Drehtages mitzuerleben. Von morgens bis spät abends wurden Erdbeeren aus allen möglichen Perspektiven gefilmt, die Pflanzkübel immer und immer wieder von Neuem befüllt, bis alles perfekt war. Es hat richtig viel Spaß gemacht und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Die Dame in fahlem Khaki, das bin auch tatsächlich ich…

Die erste richtige Ernte steht nun an und für das morgendliche Müsli reicht es aber allemal! So lasse ich mir den Sommer schmecken und freue mich auf viele weitere Projekte in unserem Refugium. Und Euch wünsche ich viel Freude beim Anschauen des Ergebnisses und bin gespannt auf Eure Kommentare!

Lasst es Euch gut gehen und viel Spaß beim Gärtnern!

Produkte:

Pflanzkübel Elemento
Pflanzeinsätze Einsatz 29
Körke aus Wasserhyanzinthe Cesta
Schale aus Wasserhyazinthe Shallow

20 Kommentare zu “Garten | der VIVANNO-Naschgarten

  • Antworten Nicole 3. Juli 2017 um 18:29 Uhr

    Liebe Tanja,
    zuerst musste ich euren tollen Garten bewundern, bevor ich mich auf alles Andere konzentrieren konnte. WOW!
    Die großen Pflanzgefäße gefielen mir ja Indoor schon extrem gut und nun machen sie im Garten eine nicht minder tolle Figur! Ob nun Erdbeeren rein kommen, weiß ich noch nicht, aber für die neue Terrasse stehen sie definitiv schon länger auf der „Haben-Will“- Liste.
    Erst muss aber mal alles fertig werden…..

    liebe Grüße
    Nicole

    • Antworten mxliving 6. Juli 2017 um 17:58 Uhr

      Hallo liebe Nicole,
      wie weit seid Ihr denn inzwischen? Ist ja doch ein größeres Projekt und bei den Temperaturen da draußen ist das schon eine echte Plackerei. Ich wünsche gutes Gelingen und danke Dir sehr für Deine lieben Worte!
      Einen wundervollen Abend und viele liebe Grüße
      Tanja

  • Antworten stefi_licious 3. Juli 2017 um 11:14 Uhr

    wirklich sehr schön geworden!!! ich nehm das als inspiration gerne mit. viele grüße und leckeres naschen,
    wünscht die frau s.

    • Antworten mxliving 6. Juli 2017 um 17:56 Uhr

      Meine liebe frau s.,
      danke Dir und freut mich, wenn ich inspirieren konnte! Vielleicht gibt es ja bald bei Dir auch ein paar Erdbeeren zu naschen? Ich werde mir jetzt mal ein Schüsselchen organisieren und wieder Erdbeeren, Himbeeren und die ersten Brombeeren ernten gehen. Und vielleicht bleibt ja noch was übrig für den heutigen Nachtisch!
      Ganz liebe Grüße zu Dir und einen sonnigen Abend!
      Tanja

  • Antworten Kebo 3. Juli 2017 um 6:55 Uhr

    Klasse Dein Video liebe Tanja, wie schade, dass Dein zauberhaftes Lachen nie zu sehen ist… Der Garten wird ja super und die Idee mit den Naschkübeln ist perfekt.
    Herzliche Grüße zu Dir aus dem sonnigen Süden,
    Kebo

    • Antworten mxliving 6. Juli 2017 um 17:53 Uhr

      Meine liebe Kebo,
      hach, jetzt werde ich gleich rot… Vielen lieben Dank für das tolle Feedback! Üblicherweise fühle ich mich hinter der Kamera bedeutend wohler als davor 😉
      Sende Dir sonnige Grüße und lass es Dir richtig gut gehen heute,
      Tanja

  • Antworten JULIA | mammilade-blog 3. Juli 2017 um 0:16 Uhr

    Liebe Tanja,

    das Video ist großartig geworden.
    Selbst mein Mini hat es förmlich verschlungen, da er unseren Mini-Erdbeergarten auf dem Balkon gerne ausbauen mag 🙂

    Kompliment und liebste Grüße
    Julia

    • Antworten mxliving 6. Juli 2017 um 17:50 Uhr

      Hallo liebe Julia,
      dann gibt es bei Dir auch demnächst Erdbeeren zu ernten? Danke für das tolle Lob und freut mich sehr, wenn ich auch den Mini überzeugen konnte!
      Ganz liebe Grüße zu Dir und einen wundervollen Abend,
      Tanja

  • Antworten unser kleiner Mikrokosmos 2. Juli 2017 um 22:58 Uhr

    Hallo Tanja,
    ich bin ganz fasziniert von deinem tollen Garten. Die Bilder sind aber auch super schön. Das Video kann ich gerade nicht ansehen, da das Internet mal wieder muckt. Das verschiebe ich auf morgen und bin schon ganz gespannt….
    Liebe Grüße
    Silke

    • Antworten mxliving 6. Juli 2017 um 17:48 Uhr

      Hallo liebe Silke,
      lieben Dank, da freue ich mich sehr. Wir haben viel Zeit und Energie in den Garten gesteckt, so dass leider nur wenig Zeit zum Bloggen geblieben ist. Umso mehr freue ich mich jetzt natürlich, dass endlich das Gröbste fertig ist und wir nun auch die Früchte unserer Arbeit genießen können… Und auch mal ein Stündchen faul in der Sonne sitzen können! Hoffe, Du genießt den sonnigen Abend und sende Dir viele liebe Grüße,
      Tanja

  • Antworten Simone 2. Juli 2017 um 17:45 Uhr

    Liebe Tanja,

    der Film ist eine schöne Idee! Und – wie schon genannt – der rote Faden, der sich durch Deine gesamte Innen- und Außeneinrichtung zieht… das hat einfach was!
    Was hat es denn mit den eisenbahnschienen-ähnlichen Platten auf dem ersten Bild auf sich?
    Gehören Wiese und Bäume, die im Hintergrund zu sehen sind, noch zu eurem Grundstück?
    Wohin sind die ehemaligen Bewohner 😉 der Pflanzkübel gezogen?

    Liebe Grüße,
    Simone G. aus B. / Ger.

    • Antworten mxliving 6. Juli 2017 um 17:45 Uhr

      Hallo liebe Simone,
      so viele Fragen 🙂 Die Platten haben wir mühevoll als Weg durch unseren Steingarten verlegt, das sind Keramikplatten in Holzoptik. Zeige ich bestimmt demnächst mal in voller Pracht auf dem Blog. Nein, das Feld dahinter und die Bäume gehören nicht zum Grundstück, wir dürfen nur die Aussicht aufs Naturschutzgebiet genießen. Und die Sukkulenten haben wir natürlich immer noch drinnen, allerdings in anderen Töpfen. Und leider haben sie sich ein wenig dezimiert, zu viel gießen ist halt auch nix…
      Wünsche Dir einen wundervollen, sonnigen Abend und sende Dir viele liebe Grüße,
      Tanja

  • Antworten Nana 2. Juli 2017 um 15:09 Uhr

    Liebe Tanja,
    Ich habe den tollen Film und Euren noch tolleren Garten schon auf Facebook bewundert und bin ganz neidisch. Ihr habt eine tollen Geschmack und der zieht sich wie ein roter Faden durch Euer Haus und den Garten. Bis auf einen Apfelbaum gibt es bei uns noch nichts essbares 😉 Aber so einen Naschgarten könnte ich mir (auch als Sichtschutz) für die eine Terrasse vorstellen. Eure Gartenmöbel finde ich auch toll! Ist das Beton? Alternativ liebäugele ich ja schon lange mit dem Riva Set von Conmoto. Ich wünsche Dir einen wunderschönen Sonntag!

    • Antworten mxliving 6. Juli 2017 um 17:42 Uhr

      Hallo liebe Nana,
      oh wie mich das freut, dass es Dir hier gefällt! Wir kümmern uns Stück für Stück um unseren neuen Garten, Du kennst das sicher und es ist so toll, wenn man dann endlich mal das Gesamtwerk betrachten kann, ohne dass noch irgendwelche Big Bags oder Paletten rumstehen, die den Ausblick verschandeln… Die Gartenmöbel sind auch von Vivanno, das ist das Set Moderna aus Fiberbeton. Würde bei Euch sicher auch gut passen.
      Einen wundervollen Abend wünsche ich Dir und sende viele liebe Grüße in Dein wundervolles Heim!
      Tanja

  • Antworten Meike 2. Juli 2017 um 14:16 Uhr

    Lieb Tanja,
    wow, das ist ja mal ein tolles Projekt! Bin begeistert von der Idee an sich und natürlich auch von der Umsetzung. Das Video und Euer Garten ist ganz toll geworden, meinen Glückwunsch. Dann wünsche ich Dir jetzt ganz viel Sonnenschein, damit die Erdbeeren besonders süß werden!
    Grüßle, Meike

    • Antworten mxliving 6. Juli 2017 um 17:39 Uhr

      Hallo liebe Meike,
      danke Dir, mit der Sonne klappt es gerade ganz hervorragend!
      Wünsche Dir einen tollen Abend und sende viele liebe Grüße,
      Tanja

  • Antworten Doris 2. Juli 2017 um 10:18 Uhr

    Liebe Tanja,
    dein Naschgarten sieht so einladend und toll aus! Und das Video dazu ist grandios! Wunderschön festgehalten!
    Alles Liebe zu dir, Doris

    • Antworten mxliving 2. Juli 2017 um 10:49 Uhr

      Hallo liebe Doris,
      das gebe ich gerne weiter! Ich profitiere jetzt von den vielen Früchten, die jeden Tag reif werden. Irgendwie schmeckt es frisch vom Strauch noch viel besser. Möchte meinen Naschgarten nicht mehr missen!
      Dir einen wundervollen Sonntag und bis bald
      Tanja

  • Antworten Beate 2. Juli 2017 um 8:54 Uhr

    Totoal Klasse, liebe Tanja, vor allem die slow Motion ;o)).
    Wie gesagt, euer Garten ist ein Traum!
    Liebe Grüße
    Beate

    • Antworten mxliving 2. Juli 2017 um 9:36 Uhr

      Guten Morgen liebe Beate,
      dabei ist ’slow‘ sonst so gar nicht meine Art! Danke Dir, freut mich sehr, dass es Dir gefällt. Wünsche Dir einen tollen Sonntag und lass es Dir gut gehen!
      Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.