• DEKORATION | schnelle Osterdeko 2018

    Nun ist es also soweit: Ostern ist da und vor uns liegt ein schönes, langes Wochenende! Jedes Jahr aufs Neue freue ich mich über ein paar Tage voller Frühlingszauber, Zeit mit der Familie und vor allem aufs Ausschlafen. Dieses Jahr habe ich vorab wirklich viel Zeit in die Osterdekoration gesteckt. Dafür gab es nicht einmal einen besonderen Grund, vielleicht war einfach die Sehnsucht nach dem Frühling so groß? Im Februar war es wirklich sehr, sehr kalt und ich hatte viel Muße und Zeit zum Stricken. Vielleicht sogar zu viel, so langsam füllte sich der Blog mit Strickanleitungen und alles andere kam irgendwie zu kurz. Und so habe ich mir kurzerhand auch noch ein paar andere handwerkliche Betätigungen gesucht und genäht, gebastelt und gesägt. Und auch das hat mir viel Freude bereitet. Schade, dass die ganz schöne Osterdekoration bald wieder im Keller in Kisten verschwinden wird. Für all diejenigen, die sich nicht schon vor Wochen Gedanken gemacht haben, hier ein paar Tipps für eine schnelle Osterdeko.

    Tipps für eine schnelle Osterdeko

    Immer im Haus hat man meist ein paar leere Eierkartons, ansonsten räumt man halt schnell den Karton aus dem Kühlschrank leer. Der Deckel wird sauber abgeschnitten und ein paar Eier, Federn, Blüten und was ihr sonst noch so findet hineindrapiert. Schon ist eine hübsche Tischdekoration entstanden, die man durchaus vorzeigen kann. Und wenn man gleich mehrere Eierkartons übrig habt, ist die Osterdeko doch schon fast fertig. Damit die Blüten länger frisch bleiben, ein kleines Schnapsglas mit Wasser füllen und in den Eierkarton stellen.

    Ebenfalls schnell gemacht sind ein paar Hasenpuschel aus Wollresten. Dazu das Garn um zwei Finger wickeln und mittig mit Garn stramm abbinden. Die Enden noch durchschneiden und den Puschel mit der Schere noch rund schneiden. Nun lassen sich damit Eierbecker, Vasen, Servietten oder was Ihr sonst noch so da habt dekorieren. Mit Heißkleber oder wahlweise ein wenig Nähgarn sind die Puschel schnell fixiert. ich habe mir einfach ein paar kleine Schälchen geschnappt, die dann noch individuell befüllt werden können. Nach Ostern ist der Heißkleber schnell wieder vom Schälchen entfernt.

    Und dann können ein paar Frühblüher nicht schaden! Entweder aus dem Garten gemopst und in der Vase dekoriert oder eben aus dem Blumenladen. So viel Zeit bleibt gerade noch! Und frisches Grün gehört zu Ostern einfach dazu, oder nicht?

    Zeitaufwand: 10 Minuten  |  Materialaufwand: 0€

    Diese Osterdeko ist nicht nur in ein paar Minuten gemacht, sie ist noch dazu sehr kostengünstig. Denn Eierkartons und Wollreste hat man doch eigentlich wirklich zuhause, oder? Für alle Ostermuffel, die doch noch schnell etwas besonderes zaubern wollen, habe ich letztes Jahr auch ein hübsches Ostergesteck gezaubert. Vielleicht bleibt ja auch dafür noch ein wenig Zeit?

    In den nächsten Tagen werde ich nun etwas kürzer treten und einfach mal Pause machen. Die Seele baumeln lassen und einfach nichts tun. Mich an all den schönen neuen Dingen erfreuen…

    Ich wünsche Euch ein frohes Osterfest mit Euren Lieben!