birne

Zufriedenheit

| 5 Kommentare

Es gibt manchmal so Tage, da steht man morgens auf und weiß schon, dass es kein guter Tag wird. Dann bricht noch ein Fingernagel ab, auf dem Weg zur Arbeit ist Stau angesagt und schon der erste Anruf im Büro ist nicht unbedingt der Auftakt für einen wunderbaren Tag. Kennen wir alle, oder? Abends kommt man dann nach Hause und stöhnt, wie schwer man es doch hat. Und dann gibt es die Tage, an denen man schon leichtfüßig aus dem Bett hüpft, die Sonne strahlt durch die Fenster und nichts, wirklich nichts kann einem die gute Laune vermiesen. Diese Tage sind etwas besonders und man sollte sie festhalten. Ganz fest. Oder eben einfach manchmal in sich hineinlächeln und daran denken, dass genau heute so ein Tag sein könnte. Und das möglichst häufig.

meinzelmännchen

Det, das schlaue Mainzelmännchen macht es mir jeden Tag vor und steht da ganz zufrieden in der Gegend rum. Und das macht er seit den 1960er Jahren, also schon eine halbe Ewigkeit… Irgendwie schafft es der Kerl immer wieder, mich zum Schmunzeln zu bringen. Leider antwortet er mir nicht auf die Frage, wie er es schafft immer so voller Gelassenheit zu sein. Wahrscheinlich hört er mir einfach nicht so genau zu?! Ich übe mich jetzt in Zufriedenheit. Denn wenn ich so drüber nachdenke, habe ich allen Grund dazu!

Bleibt gesund und munter!

5 Kommentare

  1. Man sollte sich ein bisschen Zufriedenheit für schlechte Zeiten aufheben. Eine Portion davon neben dem Bett, erleichtert dann den Start in den Tag.
    Ich wünsche Dir eine schöne und zufriedene Woche.
    Liebe Grüße
    Cora

  2. Liebe Tanja,
    eine tolle Einstellung! Ich sage mir auch öfter, wie gut es mir doch eigentlich geht. „Think positive“ ist mein Motto! Schön, dass du auch so denkst :)
    Hab noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Nadine

  3. Hihi, da steht er und grinst ☺
    Vermutlich ist es ihm total egal, ob gerade die Sonne scheint oder nicht.
    Mich bringt er zum schmunzeln und schon ist alles nur noch halb so „schlimm“ – was ist schon wirklich schlimm???
    Vielleicht sollten wir uns alle einfach in Gelassenheit üben, ab und zu auch mal die Hände hinter dem Rücken verschränken, grinsen und uns unseren Teil denken.
    NOBODY IST PERFECT und das ist auch gut so.

    Also liebe Tanja – relax and keep smiling ☺

    Liebe Grüße
    Nicole

  4. Es braucht nur ein paar Sonnenstrahlen, so wie heute und gestern, und die Zufriedenheit ist groß. Der kleine Det erweckt in mir Kindheitserinnerungen.
    Herzliche Grüsse,
    Claudine

  5. Hallo meine Liebe,

    du sprichst mir aus der Seele. Heute ist bei mir so ein Tag. Wäre am liebsten im Bett geblieben.
    Den kleinen Det kenne ich auch noch. Den hatten wir auch mal. Der ist aber irgendwie verschollen.

    Liebe Grüße aus der Heimat

    Dirk

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.