• Da hockst di nieder!

    Shabby ist wohl der richtige Ausdruck für dieses Prachtexemplar von einem Hocker! Und er ist wirklich alt. Das Original hatte nur leider schweinchenrosafarbene Beine und musste daher neu lackiert werden, aber was soll ich sagen, ein flotter Anstrich, der so lumpig wie möglich aussehen soll, damit der Shabbystyle nicht verloren geht über die schon bestehenden 3 – 12 Farbschichten und fertig ist der Lack. Im wahrsten Sinne! Ich habe einfach hellgrauen Fenster-und Türenlack genommen und mit weißer Abtönfarbe noch ein wenig marmoriert, Pinsel rein und drauf damit. So ergaben sich auch noch innerhalb des Lacks Farbunterschiede. Die Sitzfläche ist original, wahrscheinlich stand der Hocker jahrelang im Freien. Jetzt hat er einen gemütlichen und kuschligen Platz in meinem Heim. Und ich lasse ihn auch nicht mehr gehen. Den würde ich jetzt gerne klonen, denn er würde an vielen Stellen einfach fantastisch aussehen…

    20131207-hocker120131207-hocker5

  • Black & White

    Ich liebe es! Der schwarz-weiß Kontrast ist ein Klassiker und einfach nicht weg zu denken. Mit den passenden Accessoires wird die Wohnung schnell edel aufgemotzt. ...

    Weiterlesen