• DIY | Brötchenkorb

    Für den schön gedeckten Sonntagstisch habe ich jetzt nochmal ganz tief in die Garnkiste gegriffen und aus braunem Garn einen schönen Brötchenkorb gehäkelt. So langsam sollte ich doch eigentlich genug Häkelkörbchen haben? Stimmt, aber es ist ein so schönes Gefühl, wenn man sich am Wochenende hinsetzt und mit den Händen ein wirkliches Produkt erschaffen kann. Und es gibt ja nichts einfacheres als so ein Körbchen. Und da das letzte Brotkörbchen leider von mir verschenkt wurde und ich meine Brötchen immer noch in der Tüte oder auf einem Teller präsentieren muss, habe ich mich spontan hinreissen lassen. Das Garn Lana Grossa Bingo in Farbe 129 hatte ich so auf Verdacht gekauft, hat mir einfach super gefallen, die Farbe, das Material….

    20140220-broetchen2

    Wichtig ist, schön stramm zu häkeln, damit das Körbchen auch genügend Standfestigkeit hat. Dann, wie immer: 4 Reihen rundum häkeln und jede Masche doppelt nehmen, danach 4 Reihen jede zweite Masche doppelt häkeln, danach 4 Reihen jede vierte Masche doppelt häkeln usw. bis die richtige Größe des Bodens erreicht ist. Der Boden sollte schön glatt vor Euch liegen. Anschließend glatt hochhäkeln bis die Höhe des Körbchens erreicht ist, noch ca. 5 cm draufhäkeln für den Umschlag. Ich habe 4 komplette Knäuel à 50g verhäkelt.

    Und weil ich es nicht lassen kann, wird das Ganze dann noch individualisiert… Hier einfach mit Baumwollschrägband, auf das mein Logo gestempelt wurde, dann mit ein paar Stichen festgenäht.

  • DIY | eine langweilige Lampe wird zum Blickfang im Alpenchic

    Mit Kuhfell kann man wirklich wundervolle Dinge anstellen! Mit einer richtig scharfen Schere ist es wunderbar zuzuschneiden und auf glatten Oberflächen hält es mit doppelseitigem Klebeband wirklich wunderbar. Meine langweilige alte Lampe erstrahlt jetzt im neuen Glanz. Einfach ausmessen, anzeichnen, Kuhfell zuschneiden und mit dem doppelseitigen Klebeband auf dem Lampenschirm fixieren. Ich habe noch ein Gummiband drumherum geknotet, so finden jetzt Notizen, Postkarten oder eben Liebesbriefe Ihren Platz. Liebesbrief to go von Eine der Guten über DaWanda 3,99€. Das Kuhfell gab’s beim Kibek als komplettes Fell. Entstanden sind außerdem noch 10 Tischsets, die jetzt eine lange Tafel zieren können. Von einem riesengroßen Tisch, an dem alle meine Lieben Platz haben, träume ich schon lange…

    20140220-kuh1 20140220-kuh2

  • DIY | Strickkissen

    Es ist soweit, das Strickkissen, dass ich im Januar angekündigt habe, ist jetzt fertig! Für ein 50 x 50 cm großes Kissen benötigt man ca. 600g Garn L’Originale von MESH’made. Hier in Farbe Taupe-melange. Dann 36 Maschen aufnehmen und glatt stricken bis eine Höhe von ca. 46 cm Höhe erreicht ist. Abketten und das Rückenteil identisch stricken. Zum Schluss für eine gerade Kante beide Strickteile einmal komplett umhäkeln.

    20140205-meshmade420140205-meshmade1

    Das Garn zeichnet sich dadurch aus, dass es nach dem ersten Waschen wunderschön flauschig und weich wird. Hier gibt es ein spezielles MESH’made Wollshampoo, einfach 2 Verschlusskappen in max. 40°C warmes Wasser geben und die Strickstücke 20 min darin einweichen. Mit sehr viel Wasser ausspülen und in einem Handtuch einrollen. Trocken lassen. Danach wird das zunächts recht crispe Garn wunderbar weich und kuschelig. Zum Stricken ist es sehr angenehm und leicht zu handhaben. Wenn alles wieder trocken ist (kann schon mal 2 Tage dauern) Vorder- und Rückenteil zusammen nähen und nachdem drei Seiten geschlossen sind mit dem Kissen füllen. Letzte offene Naht schließen. Und tadaaa – hier ist das Ergebnis!

    20140205-meshmade6

  • DIY | Upcycling im Betonlook

    Beton ist grade schwer angesagt. Ich mag die kühle raue Optik sehr. Aber warum immer alles kaufen? Mit ein wenig Effektspachtel, lassen sich langweilige Stücke schnell tunen. Alles, was man braucht ist ein wenig Spachtelmasse auf Naturgips-Basis, ich habe Moltofill Original verwendet, das klebt sehr gut auch auf glatten Oberflächen. Das Pulver mit ein wenig Wasser zu einem festen Brei anrühren. Für die typische Farbe ein wenig schwarze Abtönfarbe hineinmischen. Ich habe ColorPlus verwendet, das ist hochkonzentriert, ein kleiner Tropfen reicht schon. Die Farbe wird nach dem Trocknen noch heller, also keine Sorge, wenn es Euch etwas dunkel vorkommt.

    20140217-beton

    Die Masse dann mit einem Spachtel auf dem Objekt verteilen. Ich habe eine Pappbox verwendet, die sonst im Müll gelandet wäre. Wenn Ihr einen glattem Untergrund bearbeiten wollt, am besten vorher anschleifen. Die gespachtelte Optik kommt dann ganz von alleine, wenn man zum Schluss ein paar Mal kreuz und quer drüber geht. Ein paar Minuten antrocknen lassen. Überstehende Spachtelmasse lässt sich dann mit einem Pinsel leicht entfernen und die Oberfläche nochmals strukturieren. Wenn man nicht gerade Pappe verwendet, kann man das fertige Objekt auch mit Wasser glätten. Wenn Ihr die perfekte Struktur erzielt habt, heißt es trocknen lassen.

    20140217-beton3

    Meine aktuelle Vorliebe für Beton ist ja nicht zu übersehen, und dass jetzt plötzlich Kreuze überall auftauchen ist auch nichts Neues. Aber in Kombination macht es mich richtig glücklich. Habe diese hübschen Kühlschrankmagente bei DaWanda entdeckt und war gleich Feuer und Flamme. Machen sich ganz hervorragend an meinem Kühlschrank, oder? Kreuz-Magnete aus Beton von Oh Beton! über DaWanda 7,00€/ 2 Stück

    20140217-beton5

    Die Karte habe ich mit meinem Dymo schnell mal hübsch gemacht, für alle Anlässe passend! Und so überlegt man sich jeden Tag auf’s Neue, was man feiern könnte. Anlässe gibt es schließlich genug – dass die Sonne scheint, dass die Haare ausnahmsweise mal super fallen, dass man gesund, munter und glücklich ist. Was feierst Du heute?

  • DIY | Black Magic

    Shopping im Baumarkt liebe ich ja über alles… Und da steht dann gestern plötzlich ganz harmlos dieses Wunderspray! Sprühfolie – habt Ihr davon schon was gehört? Stammt von der Firma Foliatec und ist eigentlich für Felgen gedacht, lässt sich easy und Nasenfrei aufsprügen und ist am Ende dann sogar wieder ablösbar! Das Spray kostet ca. 28€ und ist damit nicht grade günstig. Der Effekt ist aber WOW! Da ich ja bekanntermaßen nicht so wahnsinnig auf bunt stehe, bieten sich hier ganz neue Möglichkeiten. Geschenke aus der Verwandschaft kann ich ruckzuck schön machen und im Zweifel bei drohendem Besuch derselben wieder in den Ursprungszustand versetzen.

    20140208-black2 20140208-black

    Die ehemals knallbunte Spardose ist jetzt mein black dog und wird fortan kraftig gefüttert! Hier habe ich nur den Deckel der Schachtel eingesprüht. Bin begeistert von dem galtten und makelosen Ergebnis! So wird aus einer schlichten Pappschachtel ein Unikat.

    20140208-black620140208-black7

    Das Keramikgefäß taugt jetzt als Vase oder für Schminkpinsel & Co. Hier habe ich den oberen Teil abgeklebt und das Kreppband nach dem Trocknen entfernt. Jetzt kann man die Folie nach unten rollen wie einen Strumpf und in Form bringen. Eine kleine Glasflasche habe ich auf den Kopf gestellt und von oben besprüht, die Nasen dann einfach laufen lassen. Bietet jetzt kreativen Stauraum für Zucker.

    Ich bin mehr als begeistert von den ungeahnten Möglichkeiten, die dieses Spray bietet. Das matte Schwarz ist absolut cool! Klare Kaufempfehlung…

  • DIY | Kreuzworträtsel

    Überall sieht man sie jetzt – witzige Drucke, Applikationen und Intarsien in Kreuzform. Erinnert stark an die Schweizerflagge – nur eben nicht auf rotem Grund. Sieht wirklich sehr dekorativ aus und ist für den schwarz-weiß Look ein absolutes Muss im Moment. Ein schnelles und einfaches DIY ist das dann absolut wert! Ich habe mich spontan für ein Kissen mit einem großen Kreuz entschieden.

    kissen

    Ich habe eine fertige Kissenhülle genommen in 50 x 50 cm (RITVA von IKEA 5,99€) und dunkelgrauen Bastelfilz von RICO (ca. 1€), Mit der Schere das Kreuz in entsprechender Größe ausschneiden und dann geht es ans Aufnähen – von Hand in diesem Falle, mit der Maschine sieht es zwar schöner aus, da das Kissen aber schon fertig zusammen genäht ist, wird es schwierig, das sauber hinzubekommen. Mit einem Steppstich in schwarzem Garn ca. 2 mm am Rand entland das Filzkreuz aufnähen. Leichter tut man sich, wenn man zwischen die beiden Stofflagen des Kissens eine Pappscheibe oder ein Brettchen schiebt, dann kann man nicht die untere Lage beim Nähen mit erwischen.

    kissen-kreuz2kissen-kreuz

    Und so sieht das Ergebnis am Ende dann aus! Ein wenig zeit nimmt es schon in Anspruch, wenn man die Naht schön gerade hinbekommen will, aber es lohnt sich, akkurat zu arbeiten. Viel Spaß beim Nachnähen!

    kissen2

    Das Kissen ziert nun meine Strick- und Leseecke und lässt ein wenig Gemütlichkeit einziehen. Mit grauen Fellen dekoriert wirkt es es auch ganz und gar nicht fade sondern ist ein echter Blickfang im Raum.

    kissen3