• DIY | gestrickte Topflappen und wie man schöne Randmaschen strickt

    Hochkreativ war ich dieses Wochenende, hüstel. Topflappen sind ja nun wirklich der Inbegriff der Spießigkeit, oder? In der Schule wurde ich von meiner Lehrerin gezwungen, zum Muttertag ein Paar in grellbunten Farben zu häkeln, die nachher auch wirklich keine besondere Augenweide waren. Was hat sich in den letzten 25 Jahren verändert? Mein ganz persönliches Verhältnis zu selbst gemachten Topflappen! Und bevor ich mir die Finger am heißen Backblech verbrenne, oder wie sonst einfach zwei Küchenhandtücher hernehme, sind Topflappen eine absolut sinnvolle und vor allem praktische Alternative. Zu meiner Verteidigung sei ebenfalls noch anzubringen: sie sind gestrickt und nicht gehäkelt. Nicht gestreift, sondern ganz schlicht. Und sie haben ein ganz besonderes Detail, das mich mit einem seeligen Lächeln auf meine neue Errungenschaft herabblicken lässt. Davon aber später mehr…

    selbst-gestrickte-Topflappen

    Zunächst einmal mussten ein paar Topflappen her. Ich habe dazu schönes, crispes Baumwollgarn verwendet und Stricknadeln in der Stärke 4. Nun 32 Maschen aufgenommen und losgestrickt. Und wirklich hässliche Kanten erhalten. So ging also die Recherche los. Wie stricke ich schöne Randmaschen? Ich habe mir Videotutorials angesehen und es auch nach dem Dritten immer noch nicht geblickt. Leute, das kann doch nicht so schwierig sein? Und dann irgendwann ist der Groschen gefallen! Für all diejenigen, die auch schon immer mal wissen wollten, wie das funktioniert, habe ich einfach mal ein paar Bilder gemacht!

    Randmaschen-stricken-tutorial Randmaschen-stricken-tutorial-einfach

    Grundsätzlich gilt: die letzte Masche der Reihe wird nicht gestrickt sondern nur der Faden abgehoben. Wenn ihr eine Reihe mit rechten Maschen beenden wollt, dreht Ihr danach die Arbeit und stecht von hinten in die erste, nur abgehobene Masche ein und strickt diese rechts ab. Den Faden müsst Ihr danach dann natürlich nach vorne holen, so dass ihr mit der linken Reihe fortfahren könnt. Und nun kommen wir zum Ende der links gestrickten Reihe. Nun liegt der Faden schon vorne, die letzte Masche wird nicht gestrickt, sondern nur auf die rechte Nadel geschoben. Danach die Arbeit wenden. Um die Kante auch wirklich schön hinzubekommen, nun von links vorne in die erste Masche einstechen und den hinten liegenden Faden holen und die Masche rechts stricken. Die Reihe dann wie gewohnt rechts weiter stricken.

    randmaschen-stricken

    Könnte eigentlich einfacher gar nicht sein. Ich habe nun zwei quadratische Stricklappen mit jeweils 19 cm Länge und Breite gestrickt und abgekettelt. Diese dann übereinander gelegt und zwar jeweils mit der rechts gestrickten Seite nach außen. Die beiden abgekettelten Seiten liegen sich gegenüber. Und dann habe ich von der Stricknadel auf die Häkelnadel gewechselt, weil es mir einfach viel leichter fällt.

    topflappen-strickentopflappen-mit-lederband-stricken

    So wird der komplette Topflappen umhäkelt und die beiden Stücke zusammengefasst. An den Ecken steche ich einfach 3-fach in die Eckmasche ein, so entsteht der schöne Boden an den Ecken. Ganz zum Schluß kommt noch ein Lederband als Aufhänger an den Topflappen. Und dann brauchen wir natürlich noch einen zweiten Topflappen, schließlich habe ich ja zwei- wenn auch manchmal ausschließlich linke – Hände.

    lederband-an-topflappen

    Sind die Lederetiketten nicht ein Traum? Jede Frage nach der Praktikabilität beim Waschen steht jetzt hinten an. Dieser Test steht noch aus, ansonsten trenne sie einfach ab, wenn sie mal schmutzig sind. Den Tipp für einen guten Hersteller von Webetiketten habe ich von Rahel vom Blog Himmelsstück bekommen und bin dann gleich ins schwelgen geraten angesichts der vielen Möglichkeiten. Die Mindestbestellmenge von 500 Stück hat mich aber doch davon abgehalten, sofort neue Webetiketten zu bestellen. Und dann fiel mir da etwas ins Auge, dass ich einfach haben musste. Die Lederetiketten mit meinem gelaserten Logo sind doch wirklich ein Hingucker, oder? Und man kann auch in kleiner Menge bestellen!

    topflappen-mit-lederdetails

    Ich habe 30 Stück bestellt und damit in jedem Fall ausreichend Etiketten für die nächsten Projekte. Und wenn keine mehr übrig sind, bestelle ich ganz sicher wieder welche. Vor allem an Geschenken machen sich die Etiketten ganz hervorragend! Und warum nicht mal wieder Topflappen verschenken? Garn wäre noch übrig, vielleicht gehe ich in Serienproduktion!?

    topflappen-mit-lederlogo-selber-strickentopflappen-gestrickt-und-mit-log

    Die Finger verbrenne ich mir jedenfalls nicht mehr so schnell an heißen Töpfen, das steht fest! Und sehr dekorativ sehen sie in der Küche auch noch aus. Herz, was willst Du mehr? Wurdet Ihr eigentlich auch schon als Kind zur Topflappenproduktion gezwungen oder bin ich ein bedauernswerter Einzelfall??

    Einen entspannten Sonntag wünsche ich Euch! Strickende Grüße,

    Eure Tanja

  • Im Hobbyraum wird jetzt fleissig gewerkelt!*

    *dieser Beitrag enthält Werbung für New Swedish Design

    So, nun ist es endlich vollbracht, mein Nähzimmer ist fertig! Um die Nerven des Hausherrn nicht allzu sehr zu belasten, heißt der offiziell bei uns Hobbyraum, damit er nicht denkt, es wäre ausschließlich für meine Stoffe und Nähmaschinen reserviert… Ich habe doch recht viel hin und her überlegt, was ich denn nun wirklich brauche, wie es am praktischsten angeordnet sein sollte und welche Möbel nun mit hinein dürfen. Ein großer Tisch sollte es sein, an dem man gut arbeiten kann und natürlich diverse Regale und Schränkchen, die all meine gesammelten Schätze beherbergen. Und das alles am Besten auch noch so praktisch angeordnet, dass ich garantiert auch alles wiederfinde und schnell im Zugriff habe.

    regaleinsatz

    Und recht schnell war klar, ich brauche eine Aufbewahrung für meine diversen Wollknäuel, die sich bisher wild in Körben balgen durften. Et voilá, diese unfassbar praktischen Regalteiler Kaltern von New Swedish Design passen nicht nur ganz hervorragend in mein Expeditregal vom Möbelschweden, sondern geben meiner Wolle auch gleich noch ein wunderschönes Zuhause. Auch wenn es sich dabei eigentlich um ein Flaschenregal handelt, ich bin da ja immer recht offen für Abwandlungen. Nun habe ich immer alles im Blick, wie herrlich! Ihr findet im Onlineshop praktische Ergänzungen zu den bekanntesten und beliebtesten Ikeamöbeln, die Expedit, Kallax, Billy und Malm nicht nur praktischer, sondern auch schöner machen. So eignet sich der Postfach Einsatz Elegant auch hervorragend für die Unterbringung von Stoffen. Kein Gezerre und Gerupfe mehr, bis ich endlich aus dem Regal gezogen habe, was ich benötige. Und alles hübsch ordentlich verstaut!

    flascheneinsatz-als-wollaufbewahrungdetails

    Früher war der Platz vor der Nähmaschine mein Liebster. Und ich habe Stunden damit verbracht, neue Kreationen in Stoff umzusetzen. Nachdem ich aber dann irgendwann immer den Esstisch umfunktionieren musste und damit auch mitten im Projekt alles wieder zur Seite zu räumen hatte, hat es einfach nicht mehr soviel Spaß gemacht. Aber jetzt habe ich sogar ein ganzes Zimmer, in dem ich mich voll austoben kann. Freilich befindet es sich in der hintersten Ecke des Kellers und bietet nicht einmal ein Fenster, aber das kann ich tatsächlich problemlos verschmerzen.

    nähplatz

    Nun hatte ich den großartigen Plan, einfach noch ein zweites Regal zu kaufen und hier noch zwei Vitrineneinsätze Glasa unterzubringen. Also ging es auf zum Möbelhaus. Nachdem wir noch gerade so den letzten Parkplatz erwischt und mit gefühlt der ganzen Stadt durch den SB-Markt geschoben sind, nur um dann 45 Minuten an der Kasse anzustehen, hatten wir das Teil dann endlich zuhause. Das Auspacken brachte eine herbe Ernüchterung: Falsches Paket gegriffen, das Regal war Hochglanzweiß und wollte farblich so gar nicht zum bereits vorhandenen passen. Wie ein Rumpelstilzchen bin ich angesichts meines eigenen Versagens durch den Keller gehampelt und habe mich ganz furchtbar geärgert. Also am nächsten Tag nochmal hin und umgetauscht. Nun bin ich also seelig damit heimgekehrt, baue das gute Stück auf und platziere es an Ort und Stelle. Ja, ne. JEDER weiß, dass das Teil inzwischen nicht mehr Expedit sondern Kallax heißt. Und mit ein bisschen vorab Recherche hätte ich mir die schmerzliche Einsicht, dass die Regale durchaus unterschiedlich sind, auch ersparen können. Kallax ist ein paar Zentimeter niedriger als sein Vorgänger und nebeneinander sieht das doch irgendwie etwas merkwürdig aus. Den dritten Tag in Folge beim Möbelschweden habe ich dann einfach nochmal ein Kallax gekauft, Expedit an eine andere Wand gestellt und JETZT sieht das Ganze auch nach was aus. Gut, dass die Einsätze in beide Modelle passen, das habe ich damit nun auch eindrucksvoll nachweisen können.

    Kallax-und-Einsätze

    Und nun bin ich auch zufrieden mit meinem Werk! Und habe zukünftig auch wirklich keine Ausrede mehr, warum ich nicht flugs in den Keller hüpfen und mir schnell ein neues Outfit nähen sollte, wenn ich mal wieder vor dem Schrank stehe und jammere, dass ich so gar nichts zum Anziehen finde… Es liegen so viele Stoffe bereit, die ich schon seit Jahren gesammelt habe und irgendwie nie dazu gekommen bin, endlich mal etwas damit anzufangen. Nun kann es losgehen. Ich bin dann mal im Keller!

  • DIY | Strickliesels neuer XXL-Schal und Gewinner

    Mich hat wieder das Strickfieber gepackt. Kaum wird es draußen etwas kühler, lasse ich wieder die Nadeln klappern. Wolle ist noch ausreichend aus dem letzten Jahr vorhanden, da kann es gleich losgehen. Und da ich nun schon so oft ganz locker gestrickte Decken und Plaids gesehen habe, aber mich nicht mehr an so ein riesengroßes Projekt wagen wollte, gibt es eben die kleinere Version. Es wird also ein XXL-Schal im lockeren Strickmuster. Ein paar Tage dauert das ja auch. Der Schal ist ein wenig breiter, so dass man ihn auch locker um die Schulter legen kann, wenn es dann mal ein wenig kühl ist. Und natürlich extralang, damit man ihn auch zweimal um den Hals bekommt und auf gar keinen Fall frieren muss. Hochmotiviert habe ich im November begonnen und dann leider im Weihnachtsstress ein wenig nachgelassen, so dass es etwas länger gedauert hat, bis das fertige Ergebnis nun auf dem Blog landet.

    Wolle

    Ich wollte doch so gerne eine detaillierte Anleitung dazu erstellen, mit Bildern und viel Text. Und weil ich mich selber so schlecht beim Stricken fotografieren kann – irgendwie habe ich immer eine Hand zuwenig und muss dann mit der Nase den Auslöser betätigen – hat sich der Lieblingsmann bereit erklärt, mir mal mit der Kamera über die Schulter zu schauen. In der Zwischenzeit sind leider nur sehr wenige Bilder entstanden… Bis der Schal dann endlich fertig war, sind noch ein paar Tage ins Land gezogen.

    strickliesel

    Also müsst Ihr jetzt leider ausschließlich mit Text klar kommen, aber ein glatt rechts gestrickter Schal mit Fransen ist ja auch kein Hexenwerk, oder? Ich habe wieder mein Lieblingsgarn verwendet, dass ich letztes Jahr zu Weihnachten geschenkt bekommen und seither schon mehrfach nachbestellt habe. Mir hat es die Farbe angetan, nicht beige und nicht grau sondern ein wunderschöner Farbton dazwischen. Die Wolle nennt sich Online Linie 20 Cora Color – Farbe: 229, falls das mal jemand selber ausprobieren möchte. Empfohlen ist Nadelstärke 5, um aber diese herrlich locker gestrickte Optik zu bekommen, habe ich mit Nadelstärke 10 gestrickt. 50 Maschen aufnehmen und dann ganz einfach rechts abstricken. Reihe um Reihe geht es dann voran, jeden Abend 5 – 10 Reihen, dann braucht man auch nur ein paar Wochen. Der Schal ist nun ca. 40 cm breit und etwa 200 cm lang. Beim Tragen dehnt er sich ja noch ein bisschen aus.

    schal-mit-fransen

    Als kleine Besonderheit habe ich nachher an den beiden Enden dann noch Fransen angesetzt. Das geht schnell und recht einfach indem man 5 Wollfäden auf einen Länge von 20 cm zuschneidet, bündelt und den Strang doppelt durch die unteren Maschen zieht. Danach noch die Enden durch die entstandene Schlaufe ziehen und fertig. Ich habe auch ganz bewusst die Enden nicht auf die gleiche Länge gekürzt. Irgendwie fand ich das ungleichmäßige viel rebellischer… So, und jetzt müsste es eigentlich nur noch so richtig schön kalt werden, damit ich das gute Stück auch mal ausführen kann!

    filzboxen

    Und ganz zum Schluss darf ich dann auch noch die Gewinner des Gewinnspiels bekannt geben, tadaaa! Wahnsinn, wie viel von Euch mitgemacht haben! Es war mir diesmal dann auch tatsächlich ein wenig zu aufwendig, alle Namen auf kleine Zettelchen zu schreiben um dann zwei zu ziehen, daher habe ich random.org entscheiden lassen. Das große Set Filzboxen hat Frauke mit Ihrem Kommentar vom 15.12. um 21:13 gewonnen, das kleine Set Filzboxen geht an Nicole mit Ihrem Kommentar vom 15.12. um 23:01. Herzlichen Glückwunsch Ihr Beiden! Bitte sendet mir schnell Eure Adressen, damit sich die Päckchen auf den Weg zu Euch machen können!

  • DIY | Sommermaschen*

    *dieser Beitrag enthält Werbung für MESH’MADE.

    Stricken im Sommer ist ja schon eher unüblich. Ich jedenfalls stelle mir beim Thema Stricken eigentlich eher eine gemütliche Couch, einen prasselnden Kamin und eine große Tasse heißen Kakao vor. Bei den angenehmen Temperaturen dort draußen jetzt eigentlich nicht mehr gewünscht. Was aber, wenn ich einfach Lust habe zu stricken? Na dann lege ich halt los, stricke was das Zeug hält und verkaufe es Euch unter dem schönen Titel Sommermaschen. Logisch, dass es dann auch ein besonderes und leichtes Garn sein muss. Dieses wunderschön weiche Baumwollgarn L’Originale vegan habe ich also zu einer kuscheligen und absolut sommertauglichen Kissenhülle verarbeitet. Besonders die großen Maschen wirken modern und lassen sich vor allem so herrlich schnell abstricken…

    kissen-meshmade-logoloriginale-vegan-meshmade2

    Karin von MESH’made* hat Ihr komplettes Sortiment auf vegane Garne umgestellt, seit sie gesehen hat, wie Schafe bei der kommerziellen Schur behandelt werden. Unter veganer Wolle versteht man alle Garne, die komplett tierproduktfrei sind, also entweder rein pflanzlich oder synthetisch hergestellt wurden oder eine Mischung aus beidem. Somit sind diese Garne auch für alle Wollallergiker geeignet. Es lässt sich zudem noch ganz wunderbar verstricken und liegt toll in der Hand.

    Dann legen wir mal los! Als Muster habe ich mir eine simple Rippenstruktur ausgedacht. Schlicht, aber wirkungsvoll. Nach der Maschenprobe ergab sich für mein Kissen mit 50 x 50 cm dann eine Maschenanzahl von 28. Diese habe ich mit der Häkelnadel angeschlagen. Ich finde immer noch, dass das die einfachste und schnellste Möglichkeit ist. Dann immer 4 Maschen rechts und 2 Maschen links im Wechsel. Ein paar Reihen muss man dann schon stricken, bis die nötige Höhe erreicht ist.

    strickmuster-kissen

    Um eine schöne, saubere Kante zu erzeugen, wurden dann die beiden Kissenseiten noch jeweils einmal komplett umhäkelt, danach übereinander gelegt und mit einer weiteren Reihe zusammen gefasst. Mein Kissen war an einem Abend fertig gestrickt, das Ergebnis kann sich absolut sehen lassen wie ich finde.

    loriginale-vegan-meshmade-kissenkissen-meshmade3

    Das Kissen hat natürlich auch gleich ein ganz besonderen Platz auf meinem Sockel bekommen. So wird das Podest zu einem einladenden Hocker, auf den man sich gerne setzen möchte. Hellgrau war bis vor einigen Monaten noch eine recht unbeliebte Farbe bei mir. Das hat sich schlagartig geändert seit ich festgestellt habe, was für eine lässige Kombi Weiß, Beige und Grau ergibt. Somit hat sich mein Farbspektrum stark erweitert…

    loriginale-vegan-meshmade-kissen2

    So, nun wünsche ich Euch einen schönen, sonnigen und entspannten Feiertag. Vielleicht hat ja jemand Lust auf Stricken mitten im Sommer bekommen?

    *sponsored link

  • DIY | Das nächste Strickkissen!

    Ich bin im Zopfstrickrausch! Und für all diejenigen, die Stricken so gar nicht interessiert ist diese Flut an Zöpfen recht ärgerlich. Ich bitte um Nachsicht, bin doch so glücklich über meine Werke! Das nächste Zopfkissen ist nun eine ein wenig abgewandelt Form. Diesmal ein helles Beige in dem wunderbaren Merinogarn Lana Grossa Superbingo Farbe 026 Ivory. Mit Nadelstärke 7 habe ich mich ans Werk gemacht. Würde auch ganz wunderbar in mein aktuelles Naturfarbthema passen – ist aber in diesem Falle gar nicht für mich sondern ein Geschenk. Und ich bestehe darauf festzuhalten, dass es ein ausdrücklicher Wunsch der Beschenkten war, nicht dass hier jemand schlussfolgert, dass ich ungebeten selbstgestrickte Teile an die Außenwelt vergebe!

    strickkissen2

    So wird’s gemacht:

    Ihr braucht 450g  Wolle Nadelstärke 7 – 8, eine 7er Rundstricknadel und eine Kissenhülle mit unten liegendem Reißverschluss Größe 50 x 50 cm. Zudem dann noch ein Kisseninlet und Nadel und Faden. Wie schon beim letzten Strickkissen habe ich also zunächst mal Maschen aufgenommen (ich häkle ja lieber die erste Reihe, das geht viel einfacher und gibt eine schönere Kante). Für den Kissenbezug in Größe 50 x 50 cm habe ich bei Nadelstärke 7 66 Maschen (incl. Randmaschen) aufgenommen und die erste Hin- und Rückreihe ganz normal nach dem Muster abgestrickt. Ich habe mir in Excel vorher ein Muster zusammengestellt und Euch auch gleich mal hier abgebildet, so wird es übersichtlicher.

    strickmuster-zopfkissen

    Ich übernehme keine Garantie dafür, dass das die korrekte Strickschrift ist, aber ich finde es so ganz verständlich. In der dritten Reihe geht es dann los mit dem Zopf. Wer nochmal sehen möchte, wie das mit den Zöpfen funktioniert, schaut einfach nochmal auf meine Erstlingswerk (hier gehts lang), da gibt es ein paar Bilder wie man es macht.Insgesamt geht es 76 Reihen nach oben bis man die Maschen abnimmt und das gesamte Kissenteil nochmal umhäkelt. Wer jetzt denkt, er wäre schon fertig, fängt dann auch gleicht nochmal von vorne an um das Rückenteil zu stricken…

    strickkissen

    Durch das schöne, kuschelig weiche und leicht zu verstrickende Garn, geht es aber wirklich sehr zügig von der Hand. Nach ein paar Abenden sind dann auch beide Teile fertig und können gleich noch zusammengehäkelt werden. Erst mal nur 3 Seiten schließen, aber die untere Kante an beiden Kanten umhäkeln. Dann eine fertige Kissenhülle aus Stoff mit einem Kisseninlett füllen und in den Stricküberzug stecken.

    strickkissen-mit-Reissverschluss

    Mit Nähgarn und Faden habe ich dann untere Häkelkante an den Stoffbezug genäht so dass der Reißverschluss der Kissenhülle frei bleibt. Jetzt kann man das Kissen auch immer mal waschen, ohne gleich etwas aufribbeln zu müssen. Am Anfang erscheint das Strickkissen noch ein wenig zu klein für das Stoffteil, aber nach ein paar Stunden hat es sich geweitet und passt perfekt. Das Kissen ist also schon mal bereit verschenkt zu werden. Bin gespannt, ob es gefällt. Nehme es im Zweifel aber auch gern wieder zurück. Das Garn lässt sich ganz wirklich wunderbar verstricken, also werde ich ganz sicher noch ein neues Kissenprojekt starten werden und es bekommt einen Klon.

    strickkerze

    Da ja immer alles ein wenig anders kommt als man denkt, war natürlich kurz vor knapp das Garn alle. Das Projekt lag damit erst einmal auf Eis bis das nachbestellte Knäuel dann endlich eingetroffen war. Hat auch nur sieben Tage gedauert bis ich das neue Päckchen dann endlich von der Post abgeholt hatte. Grummel. Der angenehme Nebeneffekt war, dass noch genug Garn übrig geblieben ist um noch schnell zwei Mäntelchen für diese Kerzen im Glas zu knooken. Die runden das Geschenk jetzt perfekt ab und sorgen für einen kuschligen Abend, da bin ich sicher!

  • DIY | was man aus Wollresten noch so alles zaubern kann

    Heute mal wieder ein Beitrag aus der Reihe: ‘was mache ich mit Wollresten?’ Es ist wie verhext, entweder habe ich zuwenig Garn gekauft oder viel zuviel. Dazwischen gibt es wenig. Und da nachkaufen immer ein wenig heikel ist, weil man nicht mit Gewissheit sagen kann, ob man aus genau diesem Farblot nochmal ein Knäuel bekommen kann, kaufe ich lieber ein ‘bisschen’ mehr. Regelmäßig bleibt also ein Knäuel übrig, dass dann erstmal in der großen Wollkiste landet. Mit der Zeit werden es leider immer mehr… Aus dem Rest von meinem Strickkissen ist aber in einer halben Stunde nun etwas besonders Hübsches geworden, dass ich Euch ganz schnell zeigen will! Die beiden Überzieher für die Teegläser sind schnell gemacht und wirklich einfach.

    teatimetasse-umstricken

    Wie man Zöpfe strickt hatte ich Euch ja bei meinem Kissen schon mal gezeigt, das ist also schon mal kein Hinderungsgrund. Für die Überzieher habe ich 34 Maschen aufgenommen und dann 5 x rechts, 2 x links, 6 x Rechts (für den ersten Zopf), 2 x links, 4 x rechts, 2 x links, 6 x rechts (für den zweiten Zopf), 2 x links und 5 x rechts gestrickt. Es geht 13 Reihen nach oben, das Zopfmuster nicht vergessen und dann die Arbeit abstricken, den Faden nun mit einer Häkelnadel aufnehmen und die Seite umhäkeln, den gegenüberliegenden Rand aufnehmen und mit verhäkeln so dass das Strickstück unten schon mal geschlossen ist. Dann auch die untere Kante umhäkeln und die restliche Seitenfläche. Zum Schluss noch oben eine Schlaufe häkeln und den überstehenden Faden fixieren. Jetzt noch schnell einen Knopf annähen und das Mäntelchen auch oben fixieren. So kann man die Tasse auch wieder ‘ausziehen’, wenn sie in die Spülmaschine soll. Ich setzte jetzt mal Wasser auf und koche mir einen schönen Tee, lasse mich damit auf mein Strickkissen sinken und genieße ihn aus meinen passenden Stricktassen. Langsam muss ich aber aufpassen, dass ich nicht restlos alles umstricke, was in meiner Wohnung zu finden ist! Aber so eine hübsche Hülle für die Fernbedienung wäre vielleicht noch eine Idee? Oder was fällt Euch noch ein, was man mit Wollresten so alles anstellen kann?