DIY | Anleitung tunesisch häkeln

Auch im Frühjahr kann ich die Nadeln einfach nicht aus der Hand legen. Und da ich mal wieder etwas Neues ausprobieren wollte, habe ich das tunesische Häkeln ausprobiert. Das Muster, das sich durch diese spezielle Häkeltechnik ergibt, ist schön schlicht und klar. Und damit genau mein Ding! Beim tunesischen Häkeln werden – wie beim Stricken – Schlaufen gebildet, die dann auf der Nadel verbleiben. Eine Kissenhülle so zu häkeln, stellt damit eine Herausforderung dar. So viele Maschen auf einer kleinen Häkelnadel? Ich habe meine Knookingnadel genommen, so konnten mir die Maschen wenigstens nicht hinten runterrutschen, denn hier kann man hinten noch einen Faden durchziehen und damit die Nadel „verlängern“.

Erst im Nachhinein habe ich gesehen, dass es natürlich auch entsprechende Nadeln gibt, die länger sind. Am Ende ging es dann doch leichter als gedacht. Ich habe 60 Maschen mit der Häkelnadel angeschlagen. Die Rückreihe wird jeweils in den Bogen der Masche eingestochen, die auf der Rückseite liegt. Nun wird der Arbeitsfaden durchgezogen und verbleibt auf der Nadel. Auch die nächste Masche wird so gebildet bis zum Ende der Reihe.

Die Rückreihen sind dann sehr einfach. Man häkelt zwei Maschen zusammen indem man den Faden durch die ersten beiden Maschen zieht. Die Schlaufe bleibt auf der Nadel. Nun wird wieder der Faden durch die nächsten beiden Maschen gezogen. So geht es dann weiter bis zum Ende der Reihe.

Nun wird die Nadel vorne in die erste senkrecht stehende Masche eingestochen und der Faden durchgezogen. Die Maschen bleiben dann auf der Nadel, das ist anders als beim normalen Häkeln und erinnert eher ans Stricken. Alle vorne liegenden Maschenbeine werden so abgehäkelt, bis alle Maschen auf der Nadel liegen. Nur bei der letzten Masche gibt es eine Besonderheit: hier wird in beide Maschenbögen eingestochen, so dass sich ein schöner Abschluss ergibt.

Zurück dann wie auf Bild 7 gezeigt immer 2 Maschen zusammen abhäkeln. Am Ende der Reihe bleibt nur noch eine Masche auf der Häkelnadel. Und nun geht es an die Strecke. Bei 40 cm Breite musste ich nun 65 cm in die Höhe, das waren doch an die hundert Reihen. Dafür lag dann ein schönes, dicht gestricktes Kissenhüllenvorderteil vor mir. Das Muster neigt leider dazu, sich zu rollen, daher habe ich mich entschieden, das Gestrick nur auf einer Seite als Kissen zu arbeiten, die Rückseite sollte aus Stoff sein. Am Einfachsten ist es natürlich, eine fertige Kissenhülle zu kaufen und das Strickteil einfach mit dünnem Garn genau an der Kante entlang anzunähen.

Und genau so habe ich es umgesetzt, das ging auch schön schnell. Für das besondere Detail sorgen dann noch die Troddeln, die ich aus dem gleichen Garn gemacht habe. Dazu einfach das Garn mindestens 30Mal um die eigene Hand wickeln, dann mit einem weiteren Faden an einer Seite zusammen binden. Nun wir der Garnring unten aufgeschnitten und das Konstrukt wird mit einem weiteren Faden obenherum noch umwickelt, alles verknotet und die Fäden dann nach innen gezogen.

Insgesamt gibt es vier Stück; an jeder Kissenecke habe ich diese gleich mit eingenäht und hier auch besonders darauf geachtet, dass sie nicht mehr herausrutschen können. Das schöne Muster kommt auf der Fläche richtig schön raus und die Troddeln sorgen zusätzlich für den Ethnostyle. Das Kissen ist ein echtes Prachtstück geworden und hat nun auch einen Ehrenplatz auf der Bank bekommen.

Gerade die unterschiedlichen Materialien der Vorder- und Rückseite bringen nochmal richtig Spannung in die Optik. Und dann hat die Variante mit der fertigen Kissenhülle natürlich noch den Vorteil, dass auch gleich schon der Reißverschluss integriert ist. Es hat viel Spaß gemacht, mal wieder etwas Neues auszuprobieren. Jetzt überlege ich doch gleich, was ich sonst noch so alles tunesisch häkeln könnte.

Und was habt Ihr gerade so auf der Nadel? Oder konnte ich Euch noch nicht überzeugen?

27 Kommentare zu “DIY | Anleitung tunesisch häkeln

  • Antworten Claudia 11. August 2017 um 17:39 Uhr

    Hallo,
    finde das tunesisch gehäkelte Kissen auch echt toll. Wie viele Knäuel der Merinowolle hast du ungefähr verarbeitet? Möchte sie gerne bei Stoff und Stil bestellen.
    Vielen Dank
    LG Claudia

  • Antworten Sabine 15. Juni 2017 um 18:08 Uhr

    Hallo Tanja,
    Vor vielen Jahren habe ich schon einmal tunesisch gehäkelt. Aber irgendwie wusste ich nicht mehr wie es geht. Bin auf die Idee gekommen weil ich die langen häkelnadeln gefunden habe. Die in meinem Sortiment lagen.
    Danke für deine ausführliche Anleitung. Jetzt kann es losgehen.
    Gruß Sabine

  • Antworten DUKKAH-PUPPENMANUFAKTUR 9. Juni 2017 um 20:26 Uhr

    Hallo ich bin begeistert. Diese Häkeltechnik kannte ich noch nicht. Sieht ganz toll aus Deine Zauberei. Darf ich fragen und erfahren wie man mit dieser Technik und einer normalen Häkelnadel in die Breite kommt? Brauche ich da eine extra lange Häkelnadel?
    Liebe Grüße von Felicitas

  • Antworten Yna 5. Mai 2017 um 18:36 Uhr

    Hallo liebe Tanja,
    oh Mann, da wird mir vom Durchlesen schon schwindlig. Und dabei finde ich, dass das so toll aussieht. ich mach so schnickischnacki Muster nicht. Aber das Schlichte dieser Technik finde ich toll. Ausprobieren? Fehlt mir leider die Geduld… 🙁
    Liebe Grüße
    Yna

  • Antworten Barbara Eckrodt 2. Mai 2017 um 17:57 Uhr

    Wunderschöne Häkelarbeit von Dir und für mich das ebenfalls das erste Mal, daß ich von tunesischem Häkel höre. Bin völlig begeistert von dem Kissen. Würdest Du mir die Marke und Farbe der Wolle verraten, die Du verarbeitet hast und die Dicke der Häkelnadel. Muss mir das unbedingt sofort alles kaufen für den Urlaub !
    Danke für die tolle Anregung

    • Antworten mxliving 4. Mai 2017 um 18:02 Uhr

      Hallo liebe Barbara,
      ich habe Merino Wolle Dunkelgrau Meliert von Stoff & Stil (Nadelstärke 4 empfohlen) verwendet und die Nadel hat Stärke 5 – einfach weil ich nur die eine habe… Hat aber gut funktioniert und es ist nicht zu locker geworden.
      Wünsche Dir viel Spaß beim Ausprobieren und natürlich einen schönen Urlaub!
      Viele liebe Grüße,
      Tanja

  • Antworten Andrea 2. Mai 2017 um 17:34 Uhr

    Oh was ein tolles Kissen. Tunesisch häkeln will ich auch schon lange ausprobieren, dein Tutorial habe ich gleich gespeichert.
    Ich mag sehr gerne grau und den Materialmix. Und seitdem ich in Marokko war, liebe ich Troddeln aller Art. Von diesen Kissen könnte ich welche für unseren Balkon machen..

    Liebe Grüße Andrea alias FrauHaekel

    • Antworten mxliving 4. Mai 2017 um 17:57 Uhr

      Hallo liebe Andrea,
      freue mich sehr, wenn ich Dich inspirieren konnte! Und jetzt hüpfe ich mal zu Dir rüber und schaue mich nach einem neuen Projekt um!
      Ganz liebe Grüße zu Dir und einen schönen Abend,
      Tanja

  • Antworten Christine 2. Mai 2017 um 15:22 Uhr

    Ich häkele wirklich gern und viel, aber tunesisch häkeln hab ich bisher noch gar nicht ausprobiert! Sollte ich wirklich mal nachholen. 🙂

    • Antworten mxliving 4. Mai 2017 um 17:55 Uhr

      Hallo liebe Christine,
      unbedingt! Macht wirklich Spaß, mal was Neues auszuprobieren!
      Einen schönen Abend wünsche ich Dir und sende viele Liebe Grüße,
      Tanja

  • Antworten Katrin 1. Mai 2017 um 13:48 Uhr

    Das schaut super super super aus!!!:) wow! ….schade, dass mir die Zeit dazu fehlt!:(
    Liebste Grüße
    Katrin

    • Antworten mxliving 4. Mai 2017 um 17:55 Uhr

      Hallo liebe Katrin,
      danke Dir und wo ein Wille ist….
      Lass es Dir gut gehen und viele liebe Grüße zu Dir,
      Tanja

      • Antworten Katrin 6. Mai 2017 um 15:52 Uhr

        Tja Tanja…. – irgendwann mal werd ich mich drübertrauen….;)
        Aber derzeit ists einfach nicht drin….
        Wir arbeiten gerade an unserer „Außenanlage“ und zugleich an einigen Sachen herinnen (-juhu – unsere Heizung kann bald „smart“ gesteuert werden und den Biopool mitheizen…) und ich muss ganz viel neben den fünf Kiddies managen…
        Da trau ich mich neben dem ganzen Chaos dann nicht drüber solche Sachen zu beginnen, die mich noch nicht kann…. Dafür nähe ich (hauptsächlich natürlich Kinderkleider und Röcke…, und versuche mir grade irgendwo einen fixen Nähplatz einzurichten,….)
        Dir ganz liebe Grüße und gratuliere nochmals zu deinen wahnsinnig geschmackvollen DIYs ! Ich lieieiebe das alles!:)!
        Herzlich
        Katrin

  • Antworten Ulla 30. April 2017 um 19:52 Uhr

    Ich habe zwar einiges auf den Nadeln, aber tunesisches Häkeln fehlt noch. Das Ergebnis finde ich jedenfalls sehr überzeugend.
    Herzlichst Ulla

    • Antworten mxliving 4. Mai 2017 um 17:54 Uhr

      Hallo liebe Ulla,
      freut mich sehr, dass ich etwas Neues präsentieren konnte 😉
      Wünsche Dir einen schönen Abend und sende viele liebe Grüße,
      Tanja

  • Antworten Lony 30. April 2017 um 8:01 Uhr

    Guten Morgen liebe Tanja – Mööööönsch, ich wollte Dir längst geschrieben haben, habe mich so über Deine Nachricht gefreut, einen ganz lieben Gruß zurück aus Deiner ehemaligen Heimat!!!

    Ich habe es schlichtweg einfach verschlafen, Dir zu antworten, hoffentlich bist Du nicht traurig.

    Tunesisch Häkeln ist ja traumhaft schön!! Ich möchte mir unbedingt mehr Zeit abzwacken, um das Handarbeiten besser zu lernen! Ich kann weder richtig Nähen noch Häkeln, geschweige denn Stricken! Es war aber auch so viel los bei uns in den letzten 2 Jahren, inklusive Umzüge, bald steht wieder einer an… wenn wir hier endlich etwas zur Ruhe kommen, dann leg ich mal los mit der Handarbeiterei und hoffe, es auf auf meine alten Tage doch noch zu lernen ;-)))

    Wunderschön ist Dein Blog, liebe Tanja! Ich mag es persönlich gerne bunt – besonders in Sachen Bekleidung (so verspielt, wie Spiegelburg oder Lief! z. B.), finde aber zum Wohnen Deinen Style – Grau/Weiß/Beige-Töne traumhaft!!!

    Dein Blog ist mit sehr viel Liebe gemacht und ich werde sicher Stammgast bei Dir!

    Hab einen schönen Start in den Wonnemonat Mai! Herzliche Grüße sende ich Dir,

    Lony

    • Antworten mxliving 30. April 2017 um 8:34 Uhr

      Guten Morgen liebe Lony,
      gar kein Problem, ich habe die letzten Wochen vorrangig draußen im Garten verbracht, da kam keine Langeweile auf! dafür geht es jetzt auch wirklich gut voran und ich bin frohen Mutes, dass es bald schön blühen wird hier.
      Ich danke Dir sehr für Deine lieben Worte und freue mich so, dass es Dir hier gefällt! Dann werden wir uns ja zukünftig öfter lesen 😉
      Wünsche Dir einen wundervollen, sonnigen Sonntag und sende Dir viele liebe Grüße,
      Tanja

  • Antworten HIMMELSSTÜCK | Rahel 30. April 2017 um 7:43 Uhr

    Wieder mal so eine schönste Arbeit von dir! Bin super begeistert! Liebste Grüße, Rahel

    • Antworten mxliving 30. April 2017 um 7:45 Uhr

      Guten Morgen liebe Rahel,
      na, auch schon wach? 😉 Ich danke Dir sehr für das tolle Lob und wünsche Dir jetzt einen wunderschönen, sonnigen Sonntag!
      Tanja

  • Antworten Edith 29. April 2017 um 16:43 Uhr

    Das sieht wunderschön aus..du machst immer so schöne Sachen.
    Das Paket ist bei mir angekommen,ach ist das liebevoll zusammen gestellt.
    Bin schon sehr gespannt auf die Pflanzen..sobald das Wetter schöner wird,werde ich darüber einen Post machen.
    Danke vielmals für deine Mühe.
    L.G.Edith

    • Antworten mxliving 30. April 2017 um 7:47 Uhr

      Guten Morgen liebe Edith,
      na das ging ja dann wirklich schnell! Ganz viel Freude mit Deiner Box und schön, dass sie Dir gefällt!
      Und nun wünsche ich Dir einen tollen, sonnigen Sonntag und lass es Dir gut gehen!
      Tanja

  • Antworten Simone 29. April 2017 um 12:02 Uhr

    Liebe Tanja,

    das sieht wunderschön aus und ich bewundere jeden, der es schafft so schöne Arbeiten zu machen.
    Mir fehlt dazu leider zum einen das Geschick, aber auch die Geduld.
    SEUFZ!

    Liebe Grüße,
    Simone G. aus B. / Ger.

    • Antworten mxliving 30. April 2017 um 7:49 Uhr

      Hallo liebe Simone,
      also beim Geschick bin ich mir sicher, dass man einfach nur anfangen muss, ich bin erst vor 3 Jahren überhaupt wieder zum stricken und häkeln gekommen. Und mit jedem Projekt wird es besser… Das mit der Geduld kann ich aber tatsächlich gut verstehen, das lasse ich gelten 😉
      Einen tollen Sonntag Du Liebe, und lass es Dir so richtig gut gehen!
      Tanja

  • Antworten Gabi 29. April 2017 um 9:57 Uhr

    …sooo einzigartig, ein tolles Stück Handarbeit !
    Kommt doch mal gucken, dann siehst du was auf miener Nadel ist ;O)
    Liebe
    Grüße
    Gabi

    • Antworten mxliving 30. April 2017 um 7:50 Uhr

      Guten Morgen liebe Gabi,
      danke Dir! Und jetzt flitze ich zu Dir rüber, Du hast mich neugierig gemacht!
      Einen schönen Sonntag und ganz viel Sonnenschein!
      Tanja

  • Antworten Marianne 28. April 2017 um 23:01 Uhr

    Hallo Tanja,
    Ein sehr schönes Projekt, gefällt mir ganz ausgezeichnet! Da werde ich doch glatt mal die Häkelnadel auskramen und das gleich probieren! Vielleicht doch erst mal was kleineres?! Du hast Dir sehr viel Arbeit gemacht, das kann man deutlich sehen. Danke fürs Zeigen!
    Liebe Grüße, Marianne

    • Antworten mxliving 30. April 2017 um 7:50 Uhr

      Guten Morgen Marianne,
      na dann mal los, bin gespannt, was es wird ;-)!
      Viele liebe Grüße und einen sonnigen Sonntag, Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.