DIY | Spültücher mit Weizenmuster inkl. Anleitung

Waschlappen und Topflappen habe ich schon genügend, einen gestrickten Spüllappen benötige ich aber noch für meine Sammlung! Und da dort draußen vor einigen Tagen der goldgelbe Weizen geerntet wurde und ich nun leider auf ein Stoppelfeld schauen muss anstatt auf die hübschen Ähren, habe ich mir den Weizen als Muster auf mein Spültuch geholt. Reine Baumwolle, gerne auch mit ein wenig Leinenbeimischung, ist ideal für Spültücher geeignet. Sie lassen sich wunderbar waschen und sind einfach angenehm in der Handhabung. Das Muster ist nicht schwierig zu stricken, wenn man den Bogen mal raus hat. Daher gibt es jetzt eine Schritt für Schritt Anleitung für das schöne Weizenmuster.

Zunächst einmal müsst Ihr natürlich Maschen aufnehmen. Bei mir sind es 41 Maschen mit einer 4er Nadel. Am Rand sind es jeweils 8 rechte Maschen, dann zwei linke sowie nachfolgend das Weizenmuster mit drei Maschen, dann folgen wieder zwei linke und zwei rechte Maschen im Wechsel. Zunächst werden also die 41 Maschen angeschlagen, damit das Muster von Anfang an schön wird, nun die rechten Maschen in der ersten Reihe als linke abstricken und umgekehrt. Warum? Damit wir in der 4. Reihe schon mit den Ähren loslegen können. Vertraut mir…

In den ersten drei Reihen strickt Ihr also nach diesem Schema unten ab, erst in der 4. Reihe geht es dann los. Acht rechte Maschen und 2 linke Maschen stricken wie sie erscheinen. Nun liegen drei rechte Maschen vor Euch. Ihr orientiert Euch an der mittleren und zählt 3 Reihen nach unten, stecht von vorne in die Mitte der Maschen ein und holt von hinten den Faden durch. Das ist ein bisschen frickelig, nach ein paar Reihen dann aber kein Problem mehr. Der Faden wird schön lang gezogen und liegt auf der rechten Nadel. Nun werden die drei Maschen abgestrickt. Anschließend wird die Nadel wieder vorne durch dieselbe Masche wie eben gestochen und von hinten der Faden durchgezogen. Nun geht es weiter im Muster.

In der Rückreihe stricken wir wieder bis zu unserer Ähre (Bild Nummer 5). Nun liegen die fünf Maschen der zukünftigen Ähre vor Euch. Der Faden wird vor die Nadel geholt und erst danach (!) der erste lange Faden von der linken auf die rechte Masche abgehoben, danach die drei mittleren Maschen links abgestrickt. Nun wird auch der zweite lange Faden wieder von der linken auf die rechte Nadel abgehoben. Dann legen wir den Faden wieder hinter die Nadel und stricken wie gewohnt weiter. In der nächsten Reihe wird es nun spannend, hier habe ich lange gebraucht, bis ich es hinbekommen habe. Vielleicht ist es auch nicht ganz so wie eigentlich gedacht, das schließe ich nicht aus. Optisch gefällt mir meine Variation aber ausgesprochen gut und es geht viel einfacher als in den Anleitungen, die ich bisher gefunden habe. Es liegen nun nach den 8 schlichten rechten und zwei linken Maschen wieder fünf Maschen vor Euch. Außen die beiden langen und innen drei rechte Maschen. Die erste lange Masche und die erste rechte Masche werden zusammen abgestrickt, ihr stecht dabei von rechts in die beiden Maschen ein. Nun die mittlere Masche stricken. Die restlichen beiden Maschen werden gestrickt, indem ihr von links in beide Maschen einstecht und den Faden dann durch beide durchzieht.

Die 4. Reihe strickt Ihr dann einfach nur noch die Maschen so wie sie erscheinen. Ab der 5. Reihe wiederholt sich dann das Muster und es entsteht nach und nach diese Optik von Weizenähren. Nachdem die richtige Höhe erreicht ist wird abgekettelt und dann die Ränder noch schnell gebügelt, damit sie sich nicht so einrollen.

Mir gefällt das Muster nicht nur sehr gut, es passt auch so herrlich zur Jahreszeit. Ein paar Halme hat der Bauer am Rand freundlicherweise für mich stehen lassen, die habe ich mir kurzerhand ins Haus geholt und die Küche damit dekoriert. Wirkt durchaus ein wenig herbstlich. Ist es denn wirklich schon so weit? Oder können wir uns vielleicht auf Spätsommer einigen?

Bis bald

23 Kommentare zu “DIY | Spültücher mit Weizenmuster inkl. Anleitung

  • Antworten Karin 8. September 2017 um 22:49 Uhr

    Liebe Tanja,
    gerade habe ich mit Begeisterung deinen tollen Spülmappen nachgestrickt – dank deiner guten Strickanleitung ist er super geworden und verschönt mir die Küchenarbeit
    Werde mich nun weiteren DIY Ideen von dir widmen.
    Liebe Grüße, Karin

    • Antworten mxliving 9. September 2017 um 11:03 Uhr

      Hallo liebe Karin,
      das freut mich aber sehr! Dann weiterhin viel Freude beim Spülen 😉
      Viele liebe Grüße zu Dir und ein schönes Wochenende!
      Tanja

  • Antworten Karin 18. August 2017 um 17:52 Uhr

    Das sieht ja wunderschön aus. Und so ein tolles Muster! Welche Wolle hast du denn verstrickt? Und so eine Ablage suche ich schon lange. Kann man sie bestellen oder ist es eher ein „Flohmarktfund“?

  • Antworten Rike 12. August 2017 um 13:05 Uhr

    Liebe Tanja,

    ich nehme gerade Maschen auf, um dein tolles Weizenmuster nachzustricken. Danke für die Anleitung und diese tolle Idee.
    Liebe Grüße von Rike

  • Antworten Yna 9. August 2017 um 8:00 Uhr

    Hallo liebe Tanja,
    mir wird schon schwindlig beim durchlesen 🙂 Das sieht so fantastisch aus. Aber ich würde mich nie trauen so was zu stricken. Hätte ich auch gar keine Geduld für. Ich bleibe lieber beim Färben und lasse mich überraschen, was dabei rauskommt 😉
    Ganz liebe Grüße, Yna

  • Antworten Katrin 8. August 2017 um 9:45 Uhr

    Ich erblasse immer vor Ehrfurcht, wenn ich deine schönen Stücke sehe Tanja!! Wunder- wunderschön!! Leider hab ich zum Stricken und Häkeln irgendwie nie so die Geduld:(
    Es steht einfach leider immer sooooo viel an bei uns. Zumindest hab ich eine Stifterolle genäht für die heutige Geburtstagsfeiereinladung meiner älteren Tochter… – ist wirklich ein schönes Geschenk geworden. Aber irgendwann muss ich mich einfach aufraffen und so wunderschöne Tüchlein versuchen!!!
    Genieß den Sommer noch!!
    Ganz Liebe Grüße aus Österreich
    Katrin

    • Antworten mxliving 8. August 2017 um 18:14 Uhr

      Hallo liebe Katrin,
      danke für das schöne Lob, freue mich sehr! Ich suche mir auch gerne kleinere Projekte, die gehen schnell und man hat das Erfolgserlebnis ohne gleich Tage oder Wochen reinstecken zu müssen. Die Spüllappen bieten sich da wirklich an, sind schnell gemacht!
      Eine Stifterolle hört sich toll und praktisch an, und es ist wirklich ein besonderes Geschenk, wenn es mit viel Liebe selbst gemacht wurde! Viel, viel Freude beim Verschenken und ganz liebe Grüße zu Dir!
      Tanja

  • Antworten Simone 6. August 2017 um 20:29 Uhr

    Liebe Tanja,

    gestrickte Spültücher habe ich im Internet schon oft gesehen… und mich immer gefragt: Funktioniert das !??!
    Aber offenbar schon, wenn es so viele machen. 😉
    Mir wären sie wahrscheinlich zu schade dafür. Das Muster sieht echt edel aus!

    Liebe Grüße,
    Simone G. aus B. / Ger.

    • Antworten mxliving 8. August 2017 um 18:17 Uhr

      Hallo liebe Simone,
      na klar funktioniert das! 😉 Man muss sie halt doch öfter mal in die Waschmaschine schmeißen. Aber in Zeiten von Spülmaschinen werden die Dinger ja auch nicht tagtäglich gebraucht. Ist also wirklich alltagstauglich. Und sie sehen allemal besser aus als die üblichen Schwammtücher, oder?
      Viele liebe Grüße zu Dir und einen schönen Abend,
      Tanja

  • Antworten Mondarah 4. August 2017 um 10:39 Uhr

    Das sieht ja toll aus! Fast zu schade, um damit zu spülen und Dreck weg zu wischen.
    Herzliche Grüße
    Christel

    • Antworten mxliving 8. August 2017 um 18:19 Uhr

      Hallo liebe Christel,
      danke Dir für Deine lieben Worte! Hier ist der Lappen schon oft im Einsatz gewesen und lasst sich in der Waschmaschine super reinigen. Und sieht so viel hübscher aus, als die üblichen Schwammtücher…
      Wünsche Dir einen schönen Abend und sende Dir viele liebe Grüße
      Tanja

  • Antworten Kebo 4. August 2017 um 9:52 Uhr

    Ein edleres Spültuch hab ich noch nie gesehen… und wie immer mit klasse Anleitung.
    Schönen Sommer und sonnige Grüße,
    Kebo

    • Antworten mxliving 8. August 2017 um 18:20 Uhr

      Hallo liebe Kebo,
      danke Dir! Spülen macht damit auch viel mehr Spaß 😉
      Lass es Dir gut gehen, bis ganz bald und viele Grüße,
      Tanja

  • Antworten Sandra [ZWO:STE] 4. August 2017 um 8:58 Uhr

    Ein wunderschönes Muster, liebe Tanja! Und eigentlich viel zu schade zum Benutzen…Aber ich muss es ausprobieren. Danke, dass du immer so klasse Anleitungen schreibst, die es einem erleichtern.

    Sobald die Stoppelfelder übernehmen, wittere ich schon den Herbst… Obwohl der Sommer in diesem Jahr recht dürftig war/ist.

    Liebe Grüße und komm gut ins Wochenende,
    Sandra

    • Antworten mxliving 8. August 2017 um 18:22 Uhr

      Hallo liebe Sandra,
      freue mich, wenn ich Dich durch die Anleitung zu neuen Projekten animieren kann 😉
      Wenn ich so aus dem Fenster schaue, ist doch schon Herbst – seufz. Ich hätte auch gerne noch ein paar warme Tage….
      Wünsche Dir einen wundervollen Abend und sende Dir viele liebe Grüße
      Tanja

  • Antworten Sabine 4. August 2017 um 5:42 Uhr

    Danke, liebe Tanja, dass du dir immer so viel Mühe gibst, uns die Anleitungen aufzuschreiben.
    Es sieht echt super aus ! Dir einen schönen Freitag
    Ganz liebe Grüße
    Sabine

    • Antworten mxliving 8. August 2017 um 18:23 Uhr

      Hallo liebe Sabine,
      aber sehr gerne doch! Macht mir ja auch Spaß und ich freue mich sehr, wenn ich so tolle Rückmeldungen bekomme! 😉
      Schönen Abend und viele liebe Grüße zu Dir,
      Tanja

  • Antworten Gabriele 3. August 2017 um 17:05 Uhr

    Wunderschön dein Spültuch liebe Tanja, wieder ein Teil mehr auf meiner to-do-Liste…;-) wie gut, dass ich das Muster schin kann.
    Heiße Grüße aus Augsburg
    Gabriele

    • Antworten mxliving 3. August 2017 um 18:01 Uhr

      Hallo liebe Gabriele,
      das mit den To-Do-Listen kenne ich auch gut, meine werden immer länger! Aber schön, dass es meine Idee auf Deine Liste geschafft hat. Viele Freude beim stricken, umso besser, wenn Du das Muster schon kannst, dann geht es ja wirklich ratzfatz!
      Viele liebe Grüße zu Dir und einen schönen Abend!
      Tanja

  • Antworten Nicole 3. August 2017 um 14:11 Uhr

    Ein tolles Muster, meine Liebe.
    Ich drucke es mir gerade aus.

    Wir einigen uns auf Spätsommer, ok?

    liebe Grüße
    Nicole

    P.S wie ich gelesen habe stehen die Chancen für NL ja dann gar nicht schlecht.

    • Antworten mxliving 3. August 2017 um 18:12 Uhr

      Hallo liebe Nicole,
      oh, soll es gleich losgehen? Da freue ich mich sehr, wünsche Dir viel Spaß und hoffe, die Anleitung ist gut verständlich!
      Spätsommer finde ich gut, lasse ich so stehen! Jetzt muss nur noch jemand den Regen hier abholen (ich habe gerade Fenster geputzt!!!)
      Wünsche Dir einen wundervollen Abend, lass es Dir gut gehen und vielen Dank nochmal für die tollen Tipps!
      Tanja

  • Antworten Maggy 3. August 2017 um 11:32 Uhr

    Wow, die Spültücher sind dir echt gut gelungen! Gefallen mir sehr gut, aber da muss ich noch fleißig stricken üben, bis ich das hinbekomme! Ich beherrsche bisher gerade mal recht Maschen 😉
    Liebe Grüße, Maggy

    • Antworten mxliving 3. August 2017 um 18:06 Uhr

      Hallo liebe Maggy,
      danke Dir, freut mich, dass es Dir gefällt! Habe auch sehr lange und mit Vorliebe einfach glatt rechts gestrickt. Sieht ja auch klasse aus! Und geht für einen Spüllappen auch ganz hervorragend 😉
      Wünsche Dir einen schönen Abend und sende Dir viele liebe Grüße
      Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.