kleiderstange-vorschau

DIY | Kleiderstange und ♥-lich Willkommen emma!*

| 36 Kommentare

Da soll noch mal einer sagen, wir wären nicht fleißig gewesen! Am letzten Wochenende wurde nun endlich das Gästezimmer fertig gestellt. Bisher hingen hier noch ganz charmant die Kabel aus der Wand, der Wäscheabwurfschacht war in seinem herrlichen rotorange ein echter Hingucker und auch die Gardinen, die ich provisorisch davor drapiert hatte, waren jetzt nicht gerade eine Augenweide. Der Trockenbauer hat sich also nach unseren ganz speziellen Vorgaben daran gemacht, den Schandfleck endlich zu verkleiden und wir haben die Wand dann liebevoll geschliffen und gestrichen. Der Ausschnitt ist genau auf die drei kleinen Hängeschränkchen zugeschnitten, so dass die hässliche Ecke nun wenigstens ein wenig aussieht wie gewollt. Und es entsteht eine schöne Fläche zum Dekorieren, das kann ja auch nicht verkehrt sein.

Gaestezimmer-im-neuen-Look

Eigentlich sollte hier ja ein zwei Meter breiter Einbauschrank seinen Platz finden. Leider wurden es so viele Kabel und Rohre die durch das ganze Haus verlaufen, dass dafür nun leider kein Platz mehr war. Den Urzustand des Desasters seht Ihr hier. Wir haben uns lange den Kopf zerbrochen, wie wir in unserem Gästezimmer zum einen Stauraum schaffen und eine Möglichkeit, auch mal Kleidung aufzuhängen. Zum Anderen sollte es natürlich auch schön aussehen und den Raum nicht zu klein werden lassen. Und das ist nun des Rätsels Lösung: eine freischwingende Stange für die Kleidung der Gäste!

kleiderstange-selber-machen-aus-holzstangekleiderstange-selber-bauen-aus-holzstab-und-kette

Aus diversen Materialien aus dem Baumarkt und einem Reststück Stahlkette haben wir die Kleiderstange selber gebaut und sind mit dem Ergebnis mehr als nur zufrieden. Alle Utensilien dazu gab es im Baumarkt: ihr benötigt einen Rundstab aus Holz Ø 20mm, den ihr auf die passende Länge zusägen könnt. Darum kommen dann zwei Rohrschellen Easypress 3/4″, obenrein schraubt ihr M8er Ringschrauben. Um das Konstrukt dann an die Kette zu bekommen, haben wir noch Kettennotglieder aus dem Baumarkt mitgenommen und diese dann entsprechend zusammen gebogen. Oben in die Decke müssen noch zwei Haken um die Stange auch aufzuhängen, das versteht sich ja von selber. Und nicht dass jetzt jemand meint, ich würde mich mit solchen Bauteilen auskennen… Ich habe Euch fein säuberlich die Bezeichnungen von der Verpackung abgeschrieben! Sieht doch schon ganz anständig aus, oder?

material-halterung-für-kleiderstange

Nun stellte sich noch die Problematik mit dem alten Bett und der noch greiseren Matratze. Sicher schon über 10 Jahre alt, war sie ganz sicher keine Offenbarung für unseren Besuch mehr, auch wenn sich keiner so Recht beschweren wollte. Die Suche nach einer neuen Matratze begann. Aber das ist gar nicht so einfach, das kann ich Euch sagen! Die Auswahl ist groß und zwischen richtig billig und wahnsinnig teuer gibt es einfach alles. Federkern oder Latex? Für ein Gästezimmer natürlich nochmal eine große Herausforderung, schließlich trifft man nicht jeden Geschmack, will aber doch eine qualitativ hochwertige Allroundmatratze. Die Lösung fand sich dann ganz zufällig im Netz und heute darf ich emma* in meinem Heim begrüßen. Sie verspricht maximale Anpassungsfähigkeit und hält auch was sie verspricht! Seit ein paar Tagen schlafe ich schon in unserem Gästezimmer. Nicht nur, um emma auf Herz und Nieren zu testen, sondern auch, weil es mir hier inzwischen so wahnsinnig gut gefällt…

emma-im-Gaestezimmer

Und ich bin sicher, die perfekte Lösung gefunden zu haben. Die neue Matratze ist 25 cm dick und so wirkt das Bett durch die neue Höhe schon optisch sehr viel gemütlicher. Wenn man sich dann abends, nach einem langen Tag, in die Federn kuscheln möchte und sich auf der Matratze niederlässt, sinkt man schön ein und die obere Lage Latex schmiegt sich sanft um den Körper. Eine weitere Lage Memory-Schaum und der unten liegende Kaltschaum sorgen für ein herrliches Schlafgefühl. Ist ein bisschen wie schweben… Freilich muss man sich ein paar Tage daran gewöhnen. Aber auch da haben sich Max und Markus, die Firmengründer von emma, etwas Schlaues überlegt. Man kann die Matratze 100 Tage testen. Wenn sie nicht gefällt, wird sie kostenfrei wieder zuhause abgeholt. Die beiden sind ganz offenbar überzeugt von Ihrem Produkt und auch hier wurde schnell entschieden: emma bleibt! Wie sie zu Ihrem Namen kam? Markus‘ kleine Schwester stand Pate für den Namen des neuen Produktes, das in Deutschland designt und hergestellt wird.

emma-all-you-need-is-schlaf

Schon bei meinem ersten Post aus dem Gästezimmer hatte ich ja das alte Bett in Birke als Notlösung hingestellt, schließlich war es noch da und man kann nach so einem Hausbau nicht alle Möbel neu anschaffen. Die alten Nachtkästchen sind jetzt hochkant rausgeflogen und durch günstige Beistelltische vom Discounter ersetzt worden. Das Bett habe ich an den Stirnflächen einfach mit d-c-fix Folie in weiß überklebt. Wirkt gleich ganz anders, oder?

das-neue-Gaestezimmerneue-Matratze-im-Gaestezimmer

Und ab sofort bleiben unsere Gäste dann auch sicher mal länger als nur eine Nacht. Zwecks Probeschlafen, ist ja klar!

Viele liebe Grüße zu Euch, Eure Tanja

*dieser Beitrag entstand in Kooperation mit emma

36 Kommentare

  1. Die Hängevorrichtung gefällt mir – zumindest für ein Gästezimmer, wo sie nicht dauerhaft eine komplette Garderobe beherbergen muss – viiieeeel besser als ein Kleiderschrank!

    Und den Link zum Abonnieren deines Blogs hab ich inzwischen auch gefunden! Danke schön für die „Navigationshilfe“……..und die prompte Rückmeldung!

  2. Liebe Tanja,

    das ist wirklich ein wunderschönes Zimmer! Ich selbst liebäugel auch mit einer Emma. Nun wollte ich dich mal fragen, ob du sie wirklich ohne Leintuch benutzt? Das kann ich mir im Alltag so schlecht vorstellen… Andererseits sieht sie mit Leintuch natürlich bei weitem nicht mehr so charmant aus.
    Liebe Grüße,
    Tania

  3. Hallo Tnaja,

    mir gefällt das Bett mit der Emma Matratze wirklich gut, das ist doch ein Malm Bett von Ikea oder? Was hast du als Unterlage für die Emma Matratze genutzt? Bestimmt nicht das Lattenrost.

    Viele Grüße Philipp

    • Hallo Philipp,
      stimmt, dass ist Malm. Das Bett habe ich schon seit vielen Jahren und mir irgendwann dazu einen Lattenrost mit flexiblen Tellermodulen aus Kunststoff angeschafft. Darauf liegt emma jetzt ganz bequem.
      Viele Grüße, Tanja

  4. Superschöne Deko-Ideen. Alles sehr geschmackvoll. Könntest du mir bitte sagen wo es es das „come closer for a hug“ Poster gibt??

    Grüße Kerstin

    • Hallo Kerstin,
      danke Dir! Das Layout zum Poster ist selbst gemacht und anschließend haben wir es in passender Größe beim Posterservice drucken lassen. Ein Einzelstück also, sorry!
      Viele liebe Grüße, Tanja

  5. Hallo ein ganz wunderbarer Blog , inspiriert mich total und gibt mir viel Anregungen, bitte aber wer ist Hersteller von dem Beistelltisch neben Emma?Und Emma wird bei uns auch einziehen , mal schauen wie wir liegen.

    • Hallo liebe Monika,
      lieben Dank für Dein Lob! Freue mich, dass es Dir bei mir gefällt! Die beiden Tischchen gab es vor ein paar Wochen bei Aldi, da habe ich gleich zugeschlagen. Ich fürchte nur, die sind inzwischen alle ausverkauft…
      Wünsche Dir ganz viel Freude mit emma und sende Dir ganz liebe Grüße,
      Tanja

  6. Pingback: Ein unvergesslicher Besuch oder wie man seine Gäste dazu bringt, sich wohlzufühlen | mxliving

  7. Wo starte ich – wo ende ich? Also WAHNSINN – so einen Raum als Gästezimmer! Bei uns muss der Besucher irgendwo übernachten. Am besten auf einer Luma im Wohnzimmer :-). Und Dein super DIY ist echt ein Augenschmauss! Das würde bei uns wegen Überfüllung von der Decke purzeln :-). Also – alles seeehr geschmackvoll und schön umgesetzt.

    In diesem Sinne bonne nuit,
    Steph

  8. Liebe Tanja,
    wie – du hast einen Wäscheabwurfschacht – wie cool ist das denn? Das Gästezimmer ist ein richtiges Träumchen geworden…ich würde wahrscheinlich nicht wieder gehen wollen…

    Liebe Grüße
    Petra

  9. Deine Gäste haben es ja richtig gut. Die Kleiderstange ist super, ein tolle Lösung für die Wandnische.
    Ich schaffe gerade das Gästezimmer ab, ein zusätzliches Büro wird gebraucht.
    Liebe Grüße
    Cora

  10. Liebe Tanja,
    das ist ja super, sollte ich dich also jemals besuchen dürfen, würde ich in einem wunderschönen Gästezimmer nächtigen, aus dem du mich vermutlich nie wieder raus bekämst ; )
    Nein im Ernst, es ist richtig schön geworden und die Gäste werden bestimmt sehr ausgeruht wieder heraus kommen!
    Liebe Grüße,
    eLLy

  11. Euer Gästezimmer ist wunderschön geworden. Die Kleiderstange gefällt mir sehr. In unserem Gästezimmer hat sowas leider keinen Platz. Es soll eigentlich auch ein Raum für Bastelarbeiten sein. Aber wie das oft so ist mit doppelt genutzten Teilen oder Räumen, geht eigentlich nix richtig. Und meistens stellt bloß jeder den Kram da ab, der gerade vom Esstisch oder aus dem Wohnzimmer verschwinden soll. Und dann wird es bald immer komplett unbenutzbar! Am besten werde ich mir wohl mal klar darüber, was ich eigentlich will…
    Grüßle
    Ursel

  12. Euer Gästezimmer ist ja super geworden und total begeistert bin ich von der Kleiderstange. Auf so eine Idee muss man erst mal kommen, klasse!!!
    GlG Christina

  13. Liebe Tanja,
    ich lese schon eine ganze Weile bei Dir mit, bisher halt eher still. Aber heute bin ich so begeistert, dass ich das auch loswerden muss! Toller Raum, ein echter Wohntraum. Und das Bett sieht wahnsinnig gemütlich aus, Emma sei Dank. Bei Dir sieht immer alles so perfekt aus, wie machst Du das nur?
    Viele Grüße,
    Marlene

    • Hallo liebe Marlene,
      ein ♥-liche Willkommen hier! Freue mich wahnsinnig über jeden Kommentar…
      Och, das ist ganz einfach, ich fotografiere eben nur die Ecken, die gerade perfekt aufgeräumt und dekoriert sind… Den chaotischen Rest lasse ich konsequent unter den Tisch fallen!
      Ganz liebe GRüße zu Dir, einen schönen Abend und bis bald! Tanja

  14. Liebe Tanja,

    dein Gästezimmer ist ja ein wahrer Traum! Die Kleiderstange und die kleinen Schränkchen machen sich richtig gut an der Rohrwand (mein Gott, sind das viele!). Und das überklebte Bett sieht auch toll aus! Ich bin auch ganz großer Fan dieser Klebefolien. Da kann man olle Möbel wieder sehr ansehnlich werden lassen 🙂

    Liebe Grüße
    Dörthe

    • Hallo liebe Dörthe,
      bin auch ein großer Fan von Klebefolien, es geht schnell und sieht gleich ganz anders aus… Wenn es dann aber etwas „komplexer“ wird, kann man auch schnell mal die Nerven verlieren mit dem Zeug 😉 Diesmal waren es ja nur zwei große Streifen, das hat schon gereicht um das komplette Bett zu verwandeln. Schön, dass es Dir auch so gut gefällt… Einen wundervollen Abend wünsche ich Dir!
      Viele Grüße, Tanja

  15. Hallo liebe Tanja,
    boa, ist das schön geworden! Da würde ich mich natürlich auch gleich wohlfühlen als Gast. Sicher habt Ihr kaum noch Ruhe vor dem vielen Besuch, der sich jetzt ankündigt. Da würde ich mich doch auch glatt freiwillig als „Testschläferin“ melden!
    Ganz liebe Grüße, Sanne

  16. Hihi,
    die Tischchen hab ich auch.. eines hat mein Freund jetzt als Nachttishc, das andere dient als Abstellfläche für Getränke, wenn man mal gemütlich auf der Couch gammelt und sich nich zum Tisch vor beugen will XD

    Aber schön ist euer Gästezimmer geworden..
    Die Stange ist echt ne gute Lösung.. bei Schränken vergisst man als Gast ja auch gerne mal was 🙂

    Lieben Gruß

    Franzy

    • Hallo Franzy,
      darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht, dass so nichts mehr vergessen werden kann! Jetzt bin ich umso zufriedener mit der Lösung!!! Hast Du auch welche ergattert, das freut mich sehr! Welche Farbe ist es geworden?!
      Dir wünsche ich einen wunderschönen Abend und sende Dir ganz liebe Grüße, Tanja

  17. Hallo Tanja,
    Toll ist es geworden bei Dir! Da stimmt wirklich alles und Gäste fühlen sich ganz sicher pudelwohl! Wenn es nicht nur schön sondern auch noch so bequem ist, wirst Du den Besuch vielleicht am Ende gar nicht mehr los?!? 🙂
    Viele Grüße, Uli

  18. Oh liebe Tanja,
    du durfest auch die stylische emma testen! Wie toll und schön zu hören, dass es sich auch ganz wunderbar darauf schläft. Und das Zimmer ist nun wunderschön geworden, so hell & freundlich. Noch genialer finde ich allerdings die Kleiderstange. Das muss ich mir mal merken. Und bitte bei welchem Discounter hast du diese schönen Beistelltische gefunden? Du veräppelst uns doch, oder? ;).
    Liebe Grüße,
    Nadine

    • Hallo liebe Nadine,
      die Beistelltische gab es beim Aldi vor zwei Wochen, nix veräppeln! Nachdem sie recht schnell ausverkauft waren, gibt es vielleicht bald eine Neuauflage?! Die emma ist klasse, habe sie bei Dir ja schon bewundern dürfen! Und, hast Du Dich schon gut eingelegt in deinem neuen Heim? Bin schon so neugierig…
      Viele liebe Grüße zu Dir, Deine Tanja

      • Wie bitte, bei Aldi?? Ich glaub es nicht! Nie im Leben wäre ich darauf gekommen. Falls du sie noch mal in den Läden siehst, möchte ich bitte eine Eilnachricht :). Ja, danke, wir haben uns schon eingelebt und heute habe ich auch endlich mal die Bilder aufgehangen, wie Du gesehen hast ;). Und gleich fühle ich mich noch viel wohler! Und dann gibt’s auch endlich in ein paar Tagen mal ein paar Bilder auf dem Blog.
        Hab noch einen schönen Abend!
        Liebste Grüße,
        Nadine

  19. Oh! Du hast mein Zimmer fertig !!!! lach!
    Da werde ich mich bestimmt wohlfühlen. Über die Miete müssen wir dann noch sprechen – hihi.
    Es ist so schön geworden. Frau Emma und Herr dc-fix werten das Bett echt auf und die Ecke mit der hängenden Kleiderstange ist auch super geworden.
    Kannst du mir bitte, bitte verraten, wo du den Korb-Nachttisch her hast. Meine Freundin nervt mich schon seit Wochen, dass sie so ein Teil haben will. Leider haben wir hier in der Provinz noch keinen gefunden.

    liebe grüße
    nicole

    • Hallo liebe Nicole,
      Deine Kommentare landen komischerweise immer im Spam, die muss ich dann einzeln herausfischen, daher dauert es manchmal ein bisschen… Aber es geht nichts verloren!!!
      Die Beistelltische gab es vor ca. 2 Wochen beim Aldi in verschiedenen Farben. Sind leider inzwischen komplett ausverkauft hier…
      Freut mich sehr, dass es Dir gefällt, vielleicht klappt es ja tatsächlich mal?!?
      Ganz liebe Grüße und einen schönen Abend wünsche ich Dir, Tanja

  20. Unglaublich, was du für Ideen hast. Mir würden deine Eisenkörbe gefallen , die nehme ich doch gleich hihi. Das ist wirklich ein tolles Gästezimmer geworden. War das ein Altbau oder habt ihr neu gebaut? Wir vor 16 Jahre und so langsam muss ich auch umgestalten. Immerhin haben wir letzten Sommer alles neu gestrichen und Waschbecken sind auch eingezogen.
    LG sanni

    • Hallo liebe Sanni,
      wir haben neu gebaut letztes Jahr und obwohl wir schon seit über einem halben Jahr hier wohnen, ist noch längst nicht alles fertig. Und wenn es dann soweit ist, wird es mir ganz genauso gehen wie Dir! 😉 Die Körbe gab es vor Kurzem beim Trödler, die stammen aus einen alten Bäckerei. Da musste ich gleich zuschlagen…
      Wünsche Dir einen tollen Abend und sende Dir ganz liebe Grüße, Tanja

  21. So, jetzt hab ich erstmal nachgeholt, was ich im November verpasst habe – das Kombizimmer ist genauso gelungen wie der Rest, den wir schon besuchen durften! Diese frei schwebenden Kleiderstangen hatte ich auch immer wieder, die sind unschlagbar.
    Ich komme diese Woche auch noch mit einem „neuen“ Raum daher 😉
    Hab einen schönen Abend … liebe Grüße, Frauke

    • Hallo liebe Frauke,
      jetzt bin ich ganz furchtbar neugierig, was es bei Dir Neues zu sehen gibt diese Woche!!! Lass uns nicht zu lange warten, ja? 😉
      In einem Blog verpasst man nichts, ist ja alles für die Ewigkeit im Netzt gefangen 😉 Schön,dass es Dir gefällt!
      Dir auch einen tollen Abend und viele liebe Grüße, Tanja

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.