DIY | Wolle & Filz – Anleitung Windlicht stricken

Meine liebsten Projekte gehen sehr schnell und sehen nach richtig was aus. Und ein eben solches stelle ich Euch heute vor! Im Herbst mag ich kuschlige Wärme und eine gemütliche Atmosphäre, dazu gehört natürlich untrennbar Kerzenlicht. Einfach nur eine Kerze auf den Tisch zu stellen ist aber dann doch zu langweilig. Und so wurde aus zwei schlichten Glaszylindern mit ein wenig Wolle und Filz ein hübsches Dekoelement. Wie man ein solches Windlicht stricken kann, zeige ich Euch heute.

Den Umfang der Glaszylinder habe ich gemessen und nach einer Maschenprobe dann für den dickeren Zylinder (Umfang 52 cm) 48 Maschen aufgenommen, für den dünneren (43 cm) wurden 40 Maschen angesetzt. Diese wurden dann auf eine Nadelspiel verteilt und einfach rechte Maschen gestrickt. Nach 8 Reihen mit der 5er Nadel und der alpaca blend chunky in Farbe 003 von Rico habe ich die Nadelstärke auf 10 gewechselt. In die so entstandenen sehr großen Maschen wird dann später ein Filzband mit 1 cm Breite (von HEY-SIGN) gefädelt. Die Farben von Wolle und Filz sind perfekt aufeinander abgestimmt und so entsteht eine ganz besondere Optik. Danach noch weitere 6 Reihen mit der 5er Nadel stricken und die Arbeit abketteln.

Nun geht es an das Einfädeln. Das Filzband auf die passende Länge kürzen und dann durch jede zweite Masche führen, die Enden mit ein paar Stichen und farblich passendem Nähgarn vernähen. Nun werden die Strickteile über die Zylinder gezogen und es kommt noch jeweils eine Kerze hinein. Jetzt erstrahlen die Glaszylinder in einem ganz neuen Licht. Eine schöne, simple und effektvolle Art, ein ganz besonderes Windlicht zu stricken.

Und wo es da draußen gerade so richtig ungemütlich ist, kuscheln wir uns jetzt ein und machen es uns gemütlich. Wünsche Euch einen wundervollen Sonntag!

14 Kommentare zu “DIY | Wolle & Filz – Anleitung Windlicht stricken

  • Antworten unser kleiner Mikrokosmos 3. Dezember 2017 um 22:17 Uhr

    Hallo Tanja,
    deine bestrickten Windlichter sehen super aus. Ich bin da leider nicht so talentiert… Sehr schade…
    Liebe Grüße
    Silke

  • Antworten Christine 30. November 2017 um 9:46 Uhr

    Das sieht wirklich toll aus!
    Ich kann zwar recht gut stricken (wenn auch besser häkeln ;)), aber so „im Viereck“ gestrickt (ein besseres Wort fällt mir jetzt nicht ein), habe ich dann doch noch nie. Das sieht gleich mal nach Nadelsalat für mich aus. 😉

  • Antworten RAUMIDEEN 28. November 2017 um 18:36 Uhr

    Die einfachen Dinge mag ich ich ja sehr, liebe Tanja! Da kommen Deine Windlichthussen wie gerufen, sehr hübsch.
    Ich mache mir jetzt ein Feuer an und ab auf die Couch, „gemütlich“ war das Stichwort 😉 !
    Liebe Grüße und einen schönen Abend für Dich.
    Cora

  • Antworten Olga Retterath 28. November 2017 um 6:25 Uhr

    Hallo Tanja,
    das gefällt mir richtig gut und ist auch gut zu schaffen bis Weihnachten.
    Vielleicht noch mit einer kleinen adventlichen Dekoration??? einem kleinen Zweig oder so? Ohne kann es stehen bleiben . Es ist schlicht und passt eigentlich immer. 🙂
    Liebe Grüße Olga

  • Antworten Yna 27. November 2017 um 14:24 Uhr

    Mensch Tanja,
    du bist so fleißig, da komme ich nicht mehr mit. Wann nimmst du dir bloß die Zeit dafür…? So verhübschte Glaszylinder 🙂
    Eine schöne Woche wünsche ich dir,
    Yna

    • Antworten mxliving 27. November 2017 um 17:41 Uhr

      Hallo liebe Yna,
      das frage ich mich auch manchmal! Aber irgendwie füllt sich der Blog dann doch immer wieder mit neuen Projekten!
      Auch Dir eine schöne Woche und viele liebe Grüße
      Tanja

  • Antworten Andrea 26. November 2017 um 21:04 Uhr

    Hallo liebe Tanja,
    das ist ja mal wieder eine tolle Idee! Allein schon die Idee eine reihe mit 10er Nadeln zu stricken um da dann das Filzband einzuziehen – super!
    LG Andrea

    • Antworten mxliving 27. November 2017 um 17:43 Uhr

      Hallo liebe Andrea,
      ich mag es halt gern einfach 😉 Danke Dir für die lieben Worte!
      Einen schönen Montagabend, liebe Grüße und bis bald!
      Tanja

  • Antworten Simone 26. November 2017 um 19:49 Uhr

    Liebe Tanja,

    ich bewundere immer wieder aufs Neue Deine Ideen und Dein Geschick! Das Ganze sieht super aus und ist sicher auch ein schönes und vor allem persönliches Geschenk in der Adventszeit!

    Liebe Grüße,
    Simone G. aus B. / Ger.

    • Antworten mxliving 27. November 2017 um 17:44 Uhr

      Hallo liebe Simone,
      stimmt, taugt auch ganz wunderbar als Geschenk! Meine beiden mag ich aber erstmal behalten, vielleicht tauchen ja aber noch ein paar Glaszylinder auf, die frieren…
      Lass es Dir gut gehen und bis bald!
      Tanja

  • Antworten Suffershill House 26. November 2017 um 12:50 Uhr

    Solche Projekte liebe ich auch, Tanja! Schnell gemacht und umwerfend aussehend. Die Kombination aus Wolle und Filz gefällt mir. Super schön!
    Liebe Grüße von mir, die sich jetzt auch in Wolle, aber in Deckenform, einkuscheln und lesen geht!
    Solveig

    • Antworten mxliving 26. November 2017 um 13:18 Uhr

      Hallo liebe Solveig,
      hört sich nach einem guten Plan an, das mache ich jetzt auch! Freut mich sehr, dass es Dir gefällt.
      Einen schönen Sonntag noch und viele liebe Grüße
      Tanja

  • Antworten nicole 26. November 2017 um 12:33 Uhr

    Liebe Tanja,
    es sind immer die kleinen „Gimmicks“ die deine Projekte zu besonderen Hinguckern machen. Das Filzband ist eine superschöne Idee! Ich hätte jetzt vermutet, du hast ein Lochmuster gestrickt, aber nein – einfach die Nadel gewechselt. Es kann so einfach sein – zwinker.
    Das könnte ich direkt mal probieren, weil ja…..ein bisschen Wolle haben wir doch immer im Haus.

    liebe Grüße und dir einen kuscheligen Sonntag.

    Nicole

    • Antworten mxliving 26. November 2017 um 13:19 Uhr

      Hallo liebe Nicole,
      ach ich danke Dir, schön zu hören, dass ich Dich inspirieren konnte!
      Wolle habe ich immer ausreichend auf Lager, nur oft nicht so die richtige Idee, was daraus werden soll. Aber irgendwann…
      Lass es Dir richtig gut gehen heute und viele liebe Grüße,
      Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.