DIY | Brötchenkorb

Für den schön gedeckten Sonntagstisch habe ich jetzt nochmal ganz tief in die Garnkiste gegriffen und aus braunem Garn einen schönen Brötchenkorb gehäkelt. So langsam sollte ich doch eigentlich genug Häkelkörbchen haben? Stimmt, aber es ist ein so schönes Gefühl, wenn man sich am Wochenende hinsetzt und mit den Händen ein wirkliches Produkt erschaffen kann. Und es gibt ja nichts einfacheres als so ein Körbchen. Und da das letzte Brotkörbchen leider von mir verschenkt wurde und ich meine Brötchen immer noch in der Tüte oder auf einem Teller präsentieren muss, habe ich mich spontan hinreissen lassen. Das Garn Lana Grossa Bingo in Farbe 129 hatte ich so auf Verdacht gekauft, hat mir einfach super gefallen, die Farbe, das Material….

20140220-broetchen2

Wichtig ist, schön stramm zu häkeln, damit das Körbchen auch genügend Standfestigkeit hat. Dann, wie immer: 4 Reihen rundum häkeln und jede Masche doppelt nehmen, danach 4 Reihen jede zweite Masche doppelt häkeln, danach 4 Reihen jede vierte Masche doppelt häkeln usw. bis die richtige Größe des Bodens erreicht ist. Der Boden sollte schön glatt vor Euch liegen. Anschließend glatt hochhäkeln bis die Höhe des Körbchens erreicht ist, noch ca. 5 cm draufhäkeln für den Umschlag. Ich habe 4 komplette Knäuel à 50g verhäkelt.

Und weil ich es nicht lassen kann, wird das Ganze dann noch individualisiert… Hier einfach mit Baumwollschrägband, auf das mein Logo gestempelt wurde, dann mit ein paar Stichen festgenäht.

2 Kommentare zu “DIY | Brötchenkorb

  • Antworten Tatjana 22. Februar 2014 um 8:33 Uhr

    Liebe Tanja,
    der ist toll geworden, vor allem das Logo ist eine klasse Idee!
    Liebe Grüße, Tatjana

  • Antworten Nana 21. Februar 2014 um 20:56 Uhr

    Wunder- wunderschön!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.