DIY | Obstmäntelchen oder: Eine Ode an die Birne

Da ich ja immer wieder auf der Suche nach hübschen Ideen rund ums Häkeln bin, konnte ich an dieser süßen Inspiration wirklich nicht vorbei. Aus Paketband und einem alten Knopf ist eine wunderhübsche Dekoration geworden. Das Mäntelchen ist in ein paar Minuten gemacht. Drei Maschen häken, dann in die erste Msche wieder einstechen. Rundum in den ersten 5 – 6 Reihen in jede Masche doppelt einstechen so dass ein runder Kreis vor Euch liegt. Wenn der Boden groß genug ist, erstmal nur in jede zweite Masche doppelt einstechen, nach 2 – 3 Reihen nur noch in jede vierte Masche. Dann die Birne mal hineinstellen und ausprobieren, ob alles passt. Darf ein bisschen stramm sitzen, aber keine Abdrücke hinterlassen.

birne-maentelchen-haekeln

Nun entsprechend der Form noch einige Reihen mit doppelten Maschen häkeln oder nun langsam Maschen abnehmen, also eine Masche auslassen und erst in die nächste einstechen. Wenn die nötige Höhe erreicht ist, das Mäntelchen einfach wenden und rückwärts häkeln. So entsteht ein Steg, an den nachher der Knopf angenäht wird. Ca. 5 cm vor dem Steg nicht mehr in die Vorreihe einstechen sondern weiter Luftmaschen häkeln bis zum Knopf, eine Schlaufe bilden, durch den der Knopf dann geschoben werden kann und mit ein wenig Nähgarn fixieren. Noch den Knopf annähen und dann kann man die Birne an- und auch wieder ausziehen wie eine Barbie. Geht natürlich auch mit einem Apfel und sieht genauso hübsch aus. Aber nach einem ganzen Winter voller Äpfel stand mir jetzt mal der Sinn nach Birne. Meine ist so wahnsinnig saftig und süß gewesen, dass ich allein beim Gedanken daran schon wieder den Geschmack auf der Zunge spüren kann. Nachschub vom Obsthändler habe ich mir schon besorgt. Der ruht jetzt im Obstkorb in seinem Mäntelchen und macht eine gute Figur.

15 Kommentare zu “DIY | Obstmäntelchen oder: Eine Ode an die Birne

  • Antworten Kebo 5. Mai 2014 um 20:13 Uhr

    Klasse Idee, sieht super aus, würde ich morgen zum Creadienstag schicken, passt super zum Thema. Und das Setting mit den alten Schlüsseln… sehr schönes Foto.
    Liebe Grüße und schönen Abend,
    Kebo

    • Antworten mxliving 6. Mai 2014 um 17:04 Uhr

      Danke liebe Kebo, freu mich! Schaue mich dort mal ein bisschen um, kenne ich noch gar nicht. Einen tollen Tag wünsche ich Dir! Liebe Grüße, Tanja

  • Antworten Anna 5. Mai 2014 um 13:50 Uhr

    Das ist ja echt süß! Tolle Idee! Das mach ich nach, ist ja auch eine hübsche Kleinigkeit für den Muttertag! Liebe Grüsse, Anna

  • Antworten Yna 5. Mai 2014 um 13:37 Uhr

    So eine nette Idee. Und das Foto ist ganz fantastisch. Birnen? Habe ich lange nicht mehr gegessen… LG Yna

  • Antworten Tanja`s Allerlei 5. Mai 2014 um 11:59 Uhr

    Witzige Idee :) Dann sieht sogar das Obst am Arbeitsplatz auf dem Schreibtisch noch wie Kunst aus :) Was gibts denn noch schönes für mein Butterbrot? :)

  • Antworten Meike 5. Mai 2014 um 10:42 Uhr

    Was für eine wunderschöne Idee! Und das Bild ist auch mal wieder klasse! Woher nimmst Du nur immer all Deine Inspiration, bin völlig begeistert! Grüßle, Meike

    • Antworten mxliving 5. Mai 2014 um 17:38 Uhr

      Liebe Meike,
      danke für Deine lieben Worte! Viele Ideen und Inspirationen kommen von Pinterest, beim Stöbern durch Blogs und Designseiten im Internet, durchs Reisen und fremde Länder anschauen. Und natürlich sind es die berühmten Geistesblitze, wenn man etwas in die Hand nimmt und plötzlich denkt: “das könnte ich jetzt daraus machen”! Hoffe, mir geht die Inspiration niemals aus… Wünsche Dir einen ganz tollen Abend!
      Liebe Grüße, Tanja

  • Antworten RAUMIDEEN 4. Mai 2014 um 21:58 Uhr

    Das ist ein süßes Mäntelchen, welches von Birne zu Birne gereicht wird. Du hast also als Kind mit Barbies gespielt, der Vergleich ist nicht schlecht, ich muss immer noch lachen.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntagabend, Cora

    • Antworten mxliving 4. Mai 2014 um 22:25 Uhr

      Liebe Cora,
      ja, Barbie war schon echt voll angesagt damals… Vielleicht sollte meiner Birne jetzt auch noch ein Traumhaus bauen und noch ein paar Outfits zum Wechseln häkeln. Und einen Birnerich namens Ben!? Ich mache mir mal Gedanken :-) Einen tollen Start in die neue Woche wünsche ich Dir! Liebe Grüße, Tanja

      • Antworten RAUMIDEEN 4. Mai 2014 um 22:27 Uhr

        Ich glaube, Du hast eine Marktlücke entdeckt ;) !

  • Antworten Dirk 4. Mai 2014 um 21:23 Uhr

    Guerilla knitting.

  • Antworten Dirk 4. Mai 2014 um 21:21 Uhr

    Du kommst ja auf lustige Ideen. Sieht aber sehr süß aus.

    Liebe Grüße. Ich drück dich.

    Dirk

    • Antworten mxliving 5. Mai 2014 um 7:57 Uhr

      Mein Lieber,
      schön, mal wieder was von Dir zu hören… Ja, die Frage nach dem praktischen Nutzen stellt sich tatsächlich… Und dazu kann ich jetzt einfach nur sagen: es sieht halt schön aus, nicht mehr und nicht weniger. Und ich komme bestimmt im Laufe der Zeit noch auf viele lustige Sachen! Ich drück Dich auch!
      Liebe Grüße, Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.