DIY | Pinseletui selber nähen

Jeden Tag ärgere ich mich wieder über das Chaos in meinem Kulturbeutel. Neben den ganzen Cremes und Bürsten, Pasten und Tiegeln fliegen ständig Pinsel und sonstige Helferlein durch das Ding und sorgen dafür, dass das Täschchen nicht nur überquillt, sondern auch überall so hübsch Rosebeige wird. Die Farbreste verteilen sich dabei nur leider nicht schön gleichmäßig, sondern recht punktuell. Kurz gesagt – es muss sich was ändern! Aus beigem (!) Leinenstoff und weißer Baumwolle – beides lässt sich gut bei 90° Maschinewäsche wieder säubern – wird jetzt mein neues Pinseltäschchen!

So wird’s gemacht:

Dazu habe ich den Leinenstoff und den Baumwollstoff jeweils zugeschnitten auf die Pinselhöhe meines größten Puderpinsels + 3 cm in der Höhe und 36 cm in der Breite. So passen 4 – 5 Pinsel hinein. Dann habe noch einen schmalen Streifen (ca. 2 cm breit und 15 cm lang) zugeschnitten. Die großen Stücke wurden dann noch mit Vlieseline bebügelt. Auf den Leinenstoff hatte ich den Streifen so festgesteckt, dass alle Pinsel gut hineinpassen und mit Nadeln fixiert. Dann die Pinsel wieder herausgenommen und die Schlaufen mit der Maschine vernäht. Die Außenseite dagegen verstürzt und das Ganze gewendet. Man sollte mindestens 4 cm Naht offen lassen, um den Stoff tatsächlich noch hindurchmogeln zu können. Dann die Kanten herausgezogen und das Teil gebügelt und die offene Naht von Hand mit kleinen Stichen geschlossen. Nun nochmal rundum mit einem Abstand von ca. 0,5 cm den Rand abgesteppt.

Pinseltasche-diy-detailPinseltasche

Jetzt lässt sich das Etui gut zusammenklappen und die Pinsel sind gut verstaut. Na also, geht doch! Ab sofort herrscht Ordnung in meinem Kulturbeutel…

10 Kommentare zu “DIY | Pinseletui selber nähen

  • Antworten rheingruen 15. Juli 2014 um 17:32 Uhr

    Sehr alltagstauglich und meditativ geordnet. Schon die Farbzusammenstellung – so fein und nobel. Gefällt mir sehr sehr. Leiebn Gruß zu dir _Iris.

    • Antworten mxliving 15. Juli 2014 um 18:10 Uhr

      Liebe Iris,
      lieben Dank für Deine Worte! Werde dann mal berichten, wie sich die Farbzusammenstellung im Alltag so bewährt hat :-) Sende Dir liebe Grüße, Tanja

  • Antworten Posseliesje 15. Juli 2014 um 13:37 Uhr

    Ohhh wie schön, so ein Pinseltäschchen könnte ich auch gebrauchen :o) Sehr hübsch!
    Liebste Grüße
    Kerstin B.

    • Antworten mxliving 15. Juli 2014 um 18:09 Uhr

      Liebe Kerstin,
      na dann mal los! Ist auch wirklich nicht so schwer :-) Wünsche Dir einen tollen Abend! Liebe Grüße, Tanja

  • Antworten RAUMIDEEN 15. Juli 2014 um 12:21 Uhr

    Eine praktische und dekorative Idee zugleich!
    Liebe Grüße, Cora

  • Antworten Tanja´s Allerlei 15. Juli 2014 um 10:51 Uhr

    Was für eine schöne Idee und tolle Umsetzung :) Leide bin ich nähtechnisch überhaupt nicht begabt… Ich bewundere das aber bei Dir sehr, was Du immer alles tolles herstellst :)

    • Antworten mxliving 15. Juli 2014 um 18:06 Uhr

      Liebe Tanja,
      lieben Dank, ich werd ja ganz rot!!! Komme leider viel zu selten zum Nähen vor lauter Häkeln und Basteln und Fotografieren! Ist aber wirklich nicht so schwer – die Übung macht’s! Einfach probieren! Einen tollen Abend wünsche ich Dir! Tanja

  • Antworten Yna 15. Juli 2014 um 9:23 Uhr

    Es gibt doch immer wieder ein Plätzchen, wo man Ordnung schaffen kann, nicht wahr? Das ist auch eine prima Idee. Ich bräuchte das vielleicht für die Kajals und Konturenstifte. Wenn die kleiner werden, fuddelt man die immer aus dem Beutel, wenn man sie denn erwischt. Aber so aufgerollt, wäre das ja mal was. Merk ich mir :) Einen schönen, sonnigen Tag wünsche ich dir, LG Yna

    • Antworten mxliving 15. Juli 2014 um 18:08 Uhr

      Liebe Yna,
      jetzt hast Du mich glatt auf eine Idee gebracht!!! Vielleicht gibt es ja bald eine Anleitung für eine Rolle für die vielen Stifte, die ich noch so habe! Da nehme ich dann aber Gummiband! Und ja *grins*, was zum Aufräumen finde ich irgendwie immer!
      Sei lieb gegrüßt, Tanja

  • Antworten Steph 15. Juli 2014 um 9:16 Uhr

    Sehr sehr schön gemacht! Und das erst Foto ist der Hammer!

    Herzlichst,
    Steph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.