DIY | Schale aus Modeliermasse

Habt Ihr schon mal mit Modeliermasse gearbeitet? Ich hatte ja schon zu Ostern mit Fimo air gebastelt und hübsche Anhänger für den Osterstrauss gemacht. Von der großen Packung war nun noch eine ganze Menge übrig, die erstaunlicherweise auch noch nicht eingetrocknet war seit April. Die Masse bekommt man im Bastelgeschäft oder der Hobbyabteilung eines Baumarktes. Trocknet an der Luft – daher auch der Name und ist somit recht unkompliziert in der Handhabung. Heute also mal Restverwertung auf dem Blog. Diesmal soll es eine kleine Schale werden für Schlüssel und Kleinkram. Für Dinge, die feucht werden können ist das Material eher nicht so geeignet…

teller-fimo-air

So wird’s gemacht

Ich habe also die restliche Masse gut durchgeknetet und ca. 0,5cm dick ausgerollt. Dann enen Teller mit einem höheren Rand genommen und geprüft, ob mein ausgerollter Lappen groß genug ist. Mit einem Stempel von Hema, der noch nicht benutzt war, habe ich dann ein Muster auf den Modeliermasselappen gestempelt. Dabei war ich gar nicht mal besonders akurat, ich finde, ein weng ungleichmäßige Strukturen sehen für dieses Projekt nicht unbedingt besser aus. dann den Teller aufgelegt und rundum mit einem Messer den überstehenden Rand abschneiden. Wenden und mit der bestempelten Seite nach oben in den Teller eingelegt und entsprechend der Form vorsichtig festgedrückt. Den Rand nun nochmals begradigen und mit den Fingern ein wenig glatt streichen.

teller-making-of1teller-making-of2

Nun muss das Ganze gut durchtrocknen. Ich habe nach ca. 24 Stunden den neuen Teller leicht vom Rand des Formtellers lösen können und danach nochmals 24 Stunden trocknen lassen. Sicherheitshalber… Sieht unglaublich schick aus für so wenig Aufwand. Am Liebsten würde ich ja gleich Kekse drauflegen oder ihn für mein Frühstück hernehmen, aber in direkten Kontakt mit Lebensmitteln mag ich das schöne Stück nun doch nicht bringen.

Alles in allem muss man sagen, dass sich das Material schnell und einfach verarbeiten lässt. Man sollte wohl entweder Handschuhe anziehen oder sie Hände danach gründlich waschen und schön dick eincremen. Dnn ist es ein Riesenspaß und die Ergebnisse absolut vorzeigbar!

16 Kommentare zu “DIY | Schale aus Modeliermasse

  • Antworten Ulrike 5. Juli 2014 um 9:11 Uhr

    Liebe Tanja,
    so eine coole Idee! Fimo-Air kannte ich noch gar nicht! Jetzt muss ich bloß mal schauen, woher ich so einen tollen Stempel bekomme, das Muster gefällt mir nämlich auch sehr gut! Danke für die Inspiration! Liebe Grüße, Uli

  • Antworten Anna 4. Juli 2014 um 21:33 Uhr

    Liebe Tanja,
    Tolle Idee! Das Material sieht gut aus und scheint auch leicht zu verarbeiten zu sein. Also perfekt für jemanden mit linken Händen – wie mich! Das Probier ich aus! GlG, Anna

  • Antworten merlanne 4. Juli 2014 um 17:15 Uhr

    Also ich finde einfach, Deine Basteleien haben echt Klasse. Die Schale sieht aus wie aus einem Designladen. Danke für das Tutorial.
    Herzliche Grüsse und ein schönes Wochenende wünscht,
    Claudine

    • Antworten mxliving 4. Juli 2014 um 17:25 Uhr

      Liebe Claudine,
      danke für diesen wundervollen Kommentar :-) Fühle mich sehr geschmeichelt… Schon auf meine Blogroll geschaut, heute? Wünsche Dir einen tollen Start ins Wochenende!!!! Liebe Grüße, Tanja

      • Antworten merlanne 4. Juli 2014 um 17:41 Uhr

        Liebe Tanja,
        oh ja, jetzt habe ich geschaut … und bin gerührt. Danke!!!! Merlanne in einem Atemzug genannt mit soo tollen Blogs, wow. Merci beaucoup!
        Claudine

  • Antworten design elements 4. Juli 2014 um 13:42 Uhr

    Tanja, es ist großartig geworden! und das Holzbrett ist absolut fantastisch. Ich liebe diesen authentischen Look. Schönes Wochenende und sonnige Grüße

  • Antworten Creativlive 3. Juli 2014 um 21:17 Uhr

    Sieht klasse aus. Die Stempelstruktur mach echt was her!
    LG Astrid

  • Antworten Kebo 3. Juli 2014 um 20:03 Uhr

    Ein Material mit dem ich auch sehr gern arbeite, oft auch mit den Minis… richtig schön, auch das Setting mit dem alten Schlüsselbund und dem Brett.
    Liebe Grüße,
    Kebo

  • Antworten RAUMIDEEN 3. Juli 2014 um 18:14 Uhr

    Ich dachte auch, es sieht aus als wärst Du mit dem Auto darüber gefahren. Tolle Schale und der Schlüsselbund liegt so dekorativ darauf!
    Liebe Grüße, Cora

    • Antworten mxliving 4. Juli 2014 um 17:23 Uhr

      Liebe Cora,
      lieben Dank! Mit dem Auto drüberfahren wäre auch keine schlechte Idee ;-) Wird vielleicht ’n bissl dünn der Teller, aber das Muster wird sicher gleichmäßiger! Wünsche Dir ein tolles Wochenende! Liebe Grüße, Tanja

  • Antworten Annemay 3. Juli 2014 um 14:04 Uhr

    Sieht richtig klasse aus und wird bestimmt bald bei mit nachgebastelt, denn ich suche schon lange etwas um Schlüssel und so weiter auf einem Tischchen an der Haustüre aufzubewahren :)

    Liebe Grüße Annemay

    • Antworten mxliving 4. Juli 2014 um 17:22 Uhr

      Liebe Annemay,
      oh, das freut mich sehr, wenn es Dich inspiriert hat :-) Einen tollen Start ins Wochenende! Liebe Grüße, Tanja

  • Antworten Yna 3. Juli 2014 um 11:51 Uhr

    Sieht aus, als wärst du mit dem Rad drübergefahren… Klasse geworden. Wie immer wunderschöne Fotos. Ich habe ja auch noch so einen Restklumpen von der Weihnachtsdeko :) Und eine Schale für Kleinkram kann Frau ja immer gebrauchen. Lieben Gruß, Yna

  • Antworten Steph 3. Juli 2014 um 9:27 Uhr

    Die Schale ist sehr schön geworden! Was ich besonders mag sind Deine Fotos und die Accessoires, die Du noch dazugesellst.

    Liebe Grüße,
    Steph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.