DIY | Topflappen stricken

Die letzten Topflappen kamen so gut bei Euch an, dass ich mich beim Eintreffen der letzten Wolllieferung spontan entschieden habe, gleich nochmal welche zu stricken. Diesmal aus schönen, dickem Bändchengarn. Das sieht nicht nur gut aus, ist schön dick und fluffig, sondern geht auch noch extrem schnell. Die Topflappen sind in 2 – 3 Stunden fix und fertig. Das macht sie auch zu einem perfekten Geschenk oder Mitbringsel für alle Köche.

Topflappen stricken – auch für Anfänger

Schwer ist das nicht, es wird ausschließlich kraus rechts gestrickt. Und ist damit auch ein perfektes Projekt für Anfänger. Zunächst einmal werden 25 Maschen auf eine 10er Nadel aufgenommen. Ich habe das Garn Ribbon XL von Hooked verwendet. Dann stricken wir diese Maschen in der ersten Reihe rechts ab. Nun wird die Arbeit gewendet und die erste Masche einfach nur abgehoben und fest gezogen. So entstehen nachher hübsche Randmaschen. Die nächsten 24 Maschen wieder rechts stricken. Und das wiederholen wir nun solange, bis wir eine Höhe von 23 cm erreicht haben, die genau der Breite entspricht.

Bei dem Bändchengarn muss man nur darauf achten, dass man den Faden nicht verdreht. Das Garn sollte immer glatt über der Nadel liegen. Zum Schluss ketteln wir mit einer 5er Häkelnadel stramm ab. Den Faden aber noch nicht abschneiden, sondern nochmal 14 Luftmaschen häkeln. Die so entstandene Schlaufe wird unser Aufhänger. Den Restfaden durch die letzte gestrickte Masche ziehen und fest vernähen.

Ganz zum Schluss habe ich noch mein Lederlabel angenäht. So drücke ich meinen Arbeiten einen ganz besonderen Stempel auf, der auch noch optisch richtig was hermacht.

Schöne Accessoires für die Küche

Auch beim Kochen umgebe ich mich gerne mit schönen Dingen. Meine neuen Topflappen passen da natürlich perfekt ins Konzept. Wenn ich sie auch meist nur brauche um das heiße Blech aus dem Ofen zu ziehen, liegen sie immer auf der Arbeitsfläche bereit.

Was habt Ihr denn grade so auf den Nadeln? Oder gehört Ihr tatsächlich zu den wenigen Lesern, die ich noch nicht davon überzeugen konnte mit dem Stricken anzufangen?

17 Kommentare zu “DIY | Topflappen stricken

  • Antworten Karoline Bernhard 5. Oktober 2018 um 20:21 Uhr

    Liebe Tanja,
    Habe heute mit stricken der wunderschönen Topflappen begonnen.
    Sie sehen wunderschön aus und ich habe nach mindestens 20 Jahren Strickpause endlich wieder Motivation, danke für die tollen Vorlagen und super Beschreibungen.
    Ich werde nur dem Bändchengarn nicht Herr… Gibt’s es da vielleicht einen Trick, dass ich das nicht so verdrehe.
    Viele liebe Grüße
    Karoline

    • Antworten mxliving 6. Oktober 2018 um 10:12 Uhr

      Hallo liebe Karoline,
      danke Dir sehr für Deine lieben Worte und freue mich, dass es Dir hier gefällt!
      Der Faden verdreht sich leicht, das ist wahr. Immer mal wieder den Arbeitsfaden glatt ziehen und neu über die Hand legen, dann geht es leichter. Ansonsten halt immer darauf achten, dass die Maschen ohne Drehung auf den Nadeln landen.
      Ganz viel Freude weiterhin beim Stricken und ein schönes Wochenende!
      Tanja

  • Antworten Verena 24. Juli 2018 um 21:16 Uhr

    Liebe Tanja, verkaufst du deine Topflappen auch? Welches Format haben sie und was würden Sie kosten? Ich hätte Interesse an einem Paar :-)

    • Antworten mxliving 26. Juli 2018 um 19:43 Uhr

      Hallo Verena,
      leider fehlt mir die Zeit für eine echte Produktion und den Verkauf. Ich fertige nur für den Eigenbedarf und stelle die Anleitungen hier online.
      Die Topflappen sind schnell und einfach gemacht, das ist auch ein tolles Projekt für Anfänger. Also ran an die Nadeln ;-)
      Viele liebe Grüße und einen schönen Abend,
      Tanja

  • Antworten Marion Prior 23. Juli 2018 um 13:48 Uhr

    Liebe Tanja,

    ich bin immer wieder begeistert von deinen Ideen und habe das Stricken auch wieder für mich entdeckt. Die ersten Topflappen sind fertig, und es folgen nun weitere schöne Dinge . Inspiration gibt es ja dank dir genug. Herzlichen Dank dafür und Hut ab vor so viel Kreativität.

    Lieben Gruß
    Marion

    • Antworten mxliving 26. Juli 2018 um 19:57 Uhr

      Hallo liebe Marion,
      ich danke Dir! Es tut richtig gut, so einen netten und lobenden Kommentar zu bekommen!
      Und besonders freue ich mich, dass Du wieder zu den Nadeln gegriffen hast.
      Weiterhin viel Spaß beim Handarbeiten, einen schönen Abend und bis bald,
      Tanja

  • Antworten Nicole 18. Juli 2018 um 13:37 Uhr

    Hallo liebe Tanja,
    kann ja sein, dass das nicht schwer ist, aber bevor ich mit dem Bloggen begonnen habe, fand ich gehäkelte oder gestrickte Topflappen echt oldschool. Vielleicht lag es auch daran, dass ich noch diese kunterbunten, schiefen Exemplare aus meiner Schulzeit vor Augen hatte . Inzwischen finden sich , nicht zuletzt dank dir, wieder einige gehäkelte oder gestrickte Topflappen, Spültücher und Gästehandtücher in meinem zu Hause. ….und ich hadere noch immer, ob ich mir diese Lederlabel nun kaufen oder lieber selber machen soll – lach
    Was ich auf den Nadeln habe? Auf den Stricknadeln wartet ein graumeliertes Dreiecktuch auf Fertigstellung, an der Häkelnadel hängt gerade eine Basttasche und zwischendurch gibt es immer mal wieder eine Ummantelung für Gläser, Tassen, Vasen etc. Irgendwas ist immer in Arbeit und wird oft auch wieder aufgeribbelt.

    liebe Grüße
    Nicole

  • Antworten Jane 18. Juli 2018 um 10:16 Uhr

    Super schöne Topflappen! Würde mich noch interessieren, wieviel Material dabei verbraucht wurde? Danke!

  • Antworten Andrea 15. Juli 2018 um 21:28 Uhr

    Wieder eine sehr schöne und praktische Idee, liebe Tanja!
    Ich bin ja mittlerweile ein Fan von selbstgestrickten oder -gehäkelten Topf- und Spüllappen, daß mir kaum noch was anderes zwischen die Finger kommt! Selbst meine Freundin, der ich Spüllappen geschenkt hab, ist überzeugt! Was will man mehr!?
    Danke für deine Inspiration, Tanja!
    Ich wünsch dir einen guten Wochenstart!
    Andrea

  • Antworten Ute Düchting 14. Juli 2018 um 8:40 Uhr

    Super … liebe Tanja, diese Topflappen entsprechen nicht dem üblichen kitschigen Bild, sondern sind so herrlich minimalistisch und und top modern … klasse Idee, danke

    • Antworten mxliving 14. Juli 2018 um 9:23 Uhr

      Hallo liebe Ute
      und herzlich willkommen hier! Vielen lieben Dank für Dein tolles Lob und sehr gerne.
      Viele Grüße, ein schönes Wochenende und bis bald,
      Tanja

  • Antworten Kat 13. Juli 2018 um 22:35 Uhr

    Superschön! Würde am liebsten sofort losstricken, muss aber erst Wolle kaufen ;-)
    Welche Farbe ist denn das auf den Fotos?
    LG, Kat

    • Antworten mxliving 14. Juli 2018 um 9:22 Uhr

      Hallo liebe Kat,
      die Farbe nennt sich Earth Taupe und ist ein warmes, leicht rotstichiges Graubraun. Viele Freude beim Stricken und viele liebe Grüße zu Dir,
      Tanja

  • Antworten Edith Götschhofer 13. Juli 2018 um 22:17 Uhr

    Hallo Tanja, vor 3 Jahren habe ich das letzte mal gestrickt und ich denke das wird sich auch nicht so schnell ändern.Mein Karpaltunnelsyndrom macht mir sehr zu schaffen bevor ich keine OP habe wird da wohl nichts mehr sein mit dem Stricken.
    Deine praktischen Sachen finde ich total schön und stylisch.
    l.G.Edith

    • Antworten mxliving 14. Juli 2018 um 9:20 Uhr

      Hallo liebe Edith,
      ach wie schade! Hast Du denn auch ohne die Belastung z.B. beim Stricken Schmerzen in den Händen? Ist eine OP angedacht?
      Danke Dir für Deine lieben Worte, freue mich über Dein Lob ganz besonders!
      Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir und sende viele liebe Grüße
      Tanja

  • Antworten Barbara Bruckbauer 13. Juli 2018 um 20:47 Uhr

    Liebe Tanja , du inspirierst mich immer wieder und so ist es nicht verwunderlich,dass es eine Idee von dir ist,die ich gerade auf meiner Nadel habe. Der Wattepadhalter.
    Ùbrigens hast du gewusst,dass häkeln glücklich und stricken süchtig macht ?
    Alles Liebe und ein schönes Wochenende. Barbara

    • Antworten mxliving 14. Juli 2018 um 9:17 Uhr

      Hallo liebe Barbara,
      ach das freut mich so! Hoffe die Anleitung ist hilfreich und verständlich! Ja, mich macht es auch glücklich, wenn ich etwas mit meinen Händen schaffen kann! Vor allem, wenn es dann nachher auch noch hübsch aussieht und im besten fall praktisch ist! Und ich kann die Stricknadeln oft gar nicht aus der Hand legen. Du hast also vollkommen Recht!
      Ein wundervolles Wochenende und viel Freude weiterhin beim häkeln!
      Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.