diy

DIY | Drahtherzchen mit Nagellack

| 20 Kommentare

Was man aus ein bisschen Draht so alles machen kann… Heute habe ich anlässlich des unmittelbar bevorstehenden Muttertages noch eine herzige Kleinigkeit für Euch. Die Idee ist simpel, macht aber richtig was her! Aus dünnem Draht (aus dem Bastelladen) habe ich kleine Herzchen geformt. Am einfachsten geht es, wenn man sich eine Häkelnadel oder einen Stift nimmt und den Draht erstmal drum herum legt und die Enden verdreht. Dann mit einer Zange den Ring zu einem Herzchen biegen. Je kleiner sie sind, desto einfacher sind sie am Ende auch mit Lack zu überziehen. Wenn man gleich mehrere macht, hat man ganz schnell den Bogen raus!

drahtherzen-mit-nagellack

Dann habe ich mal im Badezimmer nach angefangenen Nagellackflaschen gesucht – und seien wir ehrlich, wir haben alle eine riesengroße Auswahl an Nagellack. Aber noch nie im Leben ein Fläschchen leer gemacht, bevor es eingetrocknet ist, oder? Ich bin also schnell fündig geworden. Mit dem Nagellack werden dann die Miniherzchen überzogen. Das geht einfacher, als man denken mag. Für die erste Schicht ein bisschen Nagellack auf eine Unterlage geben und das Herzchen hineinlegen. Gut festhalten und nicht bewegen, bis es leicht angetrocknet ist und sich ein Film über dem Draht gebildet hat. Dann erstmal trocknen lassen.

drahtherz-making-of2armband-drahtherzen-nagellack

Ich habe zwei unterschiedliche Rosetöne verwendet, man kann aber natürlich auch ganz tief in den Farbtopf greifen. Nach dem Trocken eine zweite und eventuell auch noch eine dritte Schicht auftragen. Die Herzchen dann nochmal in Ruhe austrocknen lassen. Ein bisschen pusten geht auch, kennen wir ja von den Fingernägeln… Zum Schluss habe ich diese dann noch zusammen um einen schlichten Silberreif gewickelt. Lässt sich aber ebenso gut zu einer Kette oder Ohrringen verarbeiten, oder einfach als Geschenkdekoration einsetzen.. Wünsche Euch viel Spaß beim Nachmachen!

20 Kommentare

  1. Pingback: マニキュアフラワーが可愛い!余ったネイルで簡単DIY♪ | Vestito2 -ヴェスティート2- 

  2. Pingback: mxliving – Tanjas digitales Ideentagebuch | STYLEBOOK BlogStarts

  3. Coole Idee ! Da muß man natürlich erstmal drauf kommen :) Werde ich im Hinterkopf behalten… Für den nächsten Muttertag 😉
    Hast Du zufällig auch schon gute Ideen für den Vatertag? Da überlege ich nämlich auch noch, was ich zu einem selbstgemachten Lakritz Vodka noch verschenken kann…

  4. Liebe Tanja,
    so eine wunderschöne Idee! Da wär ich nie drauf gekommen… Das probier ich aus und bin dann mal gespannt, ob das wirklich so einfach ist, wie Du sagst! Danke für die schöne Idee und die Anleitung! Schöne Grüße, die Suse

  5. Oh ja, dieses Armband macht wirklich Eindruck. Sehr schöne Idee. Und Dein Blog ist auch sehr schön, ich schaue demnächst mal öfter vorbei.
    LG
    Claudine

  6. Eine sehr süße Idee!

  7. Gut, dass ich Mamas Geschenk schon verschickt habe :)) Gerade ist die eine Betonlieferung raus kommt schon die Nächste rein. Da bleibt gar keine Zeit für so filigrane Fummelarbeiten. Aber das sieht so süß aus, dass ich es mir merken muss. Kann man ja auch mal einer lieben Freundin schenken. (Oder sich selbst) Danke fürs Teilen. Lieben Gruß, Yna

  8. Coole Idee, muss man erstmal drauf kommen! LG, Anna

  9. Hallo Nadine!

    Wow, hätte nicht gedacht das man mit Nagellack alleine wirklich so eine stabile Schicht erzeugen kann! Wie bist du nur darauf gekommen? Wirklich kreativ von dir, wäre nie auf die Idee gekommen meine alten Nagellackreste so zu verwerten. Das Schmuckarmaband gefällt mir übrigens total gut, am Liebsten würde ich es ja gar nicht verschenken sondern gleich selbst behalten. 😛
    Aber ich hab ja glücklicherweise noch eine ganze Rolle Draht und einen Schrank voller (großteils sogar unverwendeten) Nagellackfläschchen, da ist schon noch eins für mich drin. :)
    Liebe Grüße, Hannah

    • Liebe Hannah,
      lieben Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich immer so wahnsinnig über alle Rückmeldungen von Euch! Na dann mach doch einfach gleich zwei Stück, dann kannst Du eins behalten 😉 Viel Spaß beim Ausprobieren wünsche ich Dir!
      Liebe Grüße und bis bald, Tanja

  10. Huhu Tanja, wow, das ist eine tolle Idee! Nagellack hätte ich jedenfalls noch genug – auch solchen, der ansonsten nicht mehr benutzt wird 😉 Ich habe auf Anhieb auch daran gedacht, dass man die Herzen super zum Geschenke verpacken nutzen könnte; eine süße Idee, um lieben Menschen eine Freude zu machen :-)

    Liebe Grüße, hab ein schönes Wochenende!
    Becci

    • Liebe Becci,
      ♥-lich willkommen und vielen Dank für Deine lieben Worte! Als Deko für die Verpackung auch wunderschön, stimmt – das probiere ich beim nächsten Mal!
      Sende Dir auch liebe Grüße und wünsch Dir einen tollen Freitag!
      Tanja

  11. Hi Tanja,

    was für eine süße Idee! Wie kann man nur so kreativ sein?! 😉 Benutze schon seit längerer Zeit kein Nagellack mehr…Wäre mal ne schöne Idee, um ihn aus dem Kühlschrank loszuwerden…

    LG, Nadine

    • Liebe Nadine,
      im Kühlschrank aufbewahren ist natürlich auch ein super Tipp, trocknet dann nicht so schnell aus, oder? Na denn viel Spaß, freut mich sehr, wenn ich Dich inspirieren konnte!
      Liebste Grüße, Tanja

      • Genau, hält quasi ewig im Kühlschrank. Ansonsten kann man auch etwas Nagellackentferner ins Fläschchen geben. Das frischt das ganze wieder auf, wenn er schon so verklebt ist und man kann ihn wieder gut benutzen. LG, Nadine

  12. Feine Miniherzen, die mein Herz erweichen – eine tolle Idee, so schön präsentiert!
    Ich wünsche Dir ein sonniges Wochenende, vielleicht mit einem Besuch im Biergarten ;), Cora

  13. So eine süße Idee! Die habe ich gleich in meine ‚ I love Mama‘ – Sammlung auf genommen. Jede Menge Tipps und Ideen zum großen Mütter-Verwöhn-Tag … jetzt auch mit Deinen Herzchen. Guck‘ doch einfach mal hier =>http://soulsistermeetsfriends.com/2014/05/08/i-♥-mama/ herz-lichst soulsister

    • Hallo soulsister.
      lieben Dank! Da hast Du ja eine schöne Sammlung zusammen gestellt – da muss man ja jetzt fündig werden! Wünsche Dir ein tolles Wochenende und einen gelungenen Muttertag! Liebe Grüße, Tanja

  14. Zuckersüß und gleich gepinnt :).

  15. Was für eine supersüße Idee!!! Und die Bilder sind mal wieder traumhaft, seufz! Grüßle, Meike

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.