DIY | Wärmflaschenhülle mit Zopfmuster

Gegen kalte Füße hilft eine Wärmflasche absolut zuverlässig, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Und seit ich nachts nicht mehr mit den kalten Maucken zum Hausherrn rüberwandern darf um mich zu wärmen, kommt eben abends eine schöne heiße Wärmflasche mit ins Bett. Damit das nicht auch noch häßlich aussehen muss, gibt es nun endlich eine schnell gestrickte Hülle für die Wärmflasche. Ein schönes Zopfmuster sorgt für ein wenig rustikales Flair und macht es nun auch noch richtig kuschlig.

Ich habe eine kleine Wärmflasche, daher musste ich nur 30 Maschen aufnehmen und habe dann zwischen die Rippen zwei einfache Zöpfe gesetzt. Merinowolle in Stärke 4 und die passenden Stricknadeln waren das Ausgangsmaterial. Dann habe ich das Vorder- und Rückenteil identisch als zwei Rechtecke gestrickt und abgekettelt. Die beiden Teile wurden anschließend mit der Häkelnadel rundherum zusammengefasst, oben blieb eine große Öffnung für den Wärmflaschenhals. Schließlich möchte ich den Bezug ja regelmäßig abnehmen können, um ihn mal zu waschen.

Zum Schluss kam dann noch der „Rollkragen“ im Rippenmuster oben dran, dazu musste ich in Ermangelung eines anständigen Nadelspiels ein wenig improvisieren und habe die Zopfnadeln einfach mal zweckentfremdet. Um mir gleich danach endlich ein Nadelspiel zu gönnen, das war nämlich tatsächlich doch etwas umständlich… Und beim nächsten Mal fangen wir das Ganze auch anders herum an und setzen den Kragen nachträglich an den Wärmflaschenhals, dann wird auch die Kante schön elastisch und die Rippen kommen besser raus. Da ich den Kragen gleich angesetzt habe, bleibt nun oben die abgekettelte Kante sichtbar, die zwar überlicherweise ein schöner Abschluss ist, bei Rippen aber dann doch nicht so umwerfend aussieht.. Aber aus Erfahrung wird man klug, oder wie war das?

Die Wärmflasche durfte dann schlussendlich auch in ihr Mäntelchen schlüpfen und sieht nun doch weit hübscher aus als vorher. Kalte Füße sind damit ein für alle mal passé! Wünsche Euch ein wunderbares langes Wochenende!

21 Kommentare zu “DIY | Wärmflaschenhülle mit Zopfmuster

  • Antworten Vervliest und zugenäht 7. August 2017 um 15:30 Uhr

    Super schön ist die! Will das auch unbedingt probieren! Was für wolle hast du denn genommen? Hab ein bisschen Angst dass die Hülle zu arg fusselt und nur am Anfang schön ist. Kannst du was empfehlen? Und Hast du vor dem Rollkragen Maschen abgenommen? Und welche Nadelstärke war das bei dir? Liebe Grüße, Nina

    • Antworten mxliving 8. August 2017 um 18:33 Uhr

      Hallo Nina,
      freut mich, wenn ich Dich inspirieren konnte! Ich habe die Timeless Merino Wool von Stoff& Stil mit Nadelstärke 4 verwendet. Maschen habe ich keine abgenommen für den Hals, wie ich es gemacht habe ist auf den Bildern und im Text genau beschrieben. Das hängt aber ein wenig von der Form der Wärmflasche ab, meine war oben recht eckig, so dass ich nur die beiden gestrickten Rechtecke mit der Häkelnadel verbinden und an die verbliebene Öffnung den Rollkragen ansetzen musste.
      Viele Grüße,
      Tanja

  • Antworten Garten Fräulein 11. Januar 2017 um 12:03 Uhr

    Sehr sehr schön! Du musst wissen, dass ohne Wärmflasche bei mir gerade gar nichts geht – manchmal nehme ich sie sogar mit ins Büro 🙂

  • Antworten Ulla 10. Januar 2017 um 9:34 Uhr

    Das Mäntelchen steht der Wärmflasche ganz ausgezeichnet. Die Idee gefällt mir richtig gut. Danke für die Inspiration.
    Herzlichst Ulla

  • Antworten JULIA | mammilade-blog 8. Januar 2017 um 13:46 Uhr

    Liebe Tanja,

    unglaublich hübsch, dieses Rollkragen-Ganzkörperkleid
    für deine Wärmflasche 🙂
    Ich bin auch ein große Fan von Wärmflaschen und Wärmkissen.
    Inspiriert durch deine Arbeiten wage ich mich in diesem Jahr
    auch mal an Nadel und Faden heran 😉
    Vorerst „nu“ das Häkeln… Ich muss meine Finger ja nicht überfordern 😉

    Herzliche Grüße
    Julia

  • Antworten Isabell 7. Januar 2017 um 23:08 Uhr

    Liebe Tanja,
    deine Wärmflasche könnte ich jetzt gerade mal zum Einschlafen mitnehmen aber zum Glück hat mir meine Freundin letztes Jahr ein ähnliches Modell gestrickt. Wir haben sie auch immer mal wieder im Kinderwagen/Fahrradanhänger dabei und lieben das wollige Wärmegefühl!
    Viele Grüße, Isabell

    • Antworten mxliving 8. Januar 2017 um 10:34 Uhr

      Guten Morgen liebe Isabell,
      schon eine praktische Angelegenheit, so eine Wärmflasche! Und toll, wenn man solche Freundinnen hat! Mach Dir einen tollen Sonntag und sei lieb gegrüßt!
      Tanja

  • Antworten Beate 7. Januar 2017 um 8:53 Uhr

    …ich verstehe zwar nur Bahnhof was das häkeln bzw. stricken angeht…das Ergebnis aber ist echt der Knaller….wow….wunderschön!
    Ein gemütliches Wochenende und Alles gute für das neue Jahr!
    Liebe Grüße
    Beate

    • Antworten mxliving 8. Januar 2017 um 10:32 Uhr

      Hallo liebe Beate,
      ich habe auch erst vor 2 Jahren angefangen mit dem Stricken, wenn man einmal angefangen hat, kann man nicht mehr aufhören!
      Auch Dir alles liebe für 2017! Lass es Dir gut gehen heute und viele liebe Grüße,
      Tanja

  • Antworten Frauke 6. Januar 2017 um 18:03 Uhr

    Ist die hübsch, liebe Tanja!
    Eine Wärmflasche hab ich noch nie bestrickt, aber ich bin an einer Jacke für mich. Endlich habe ich mich aufgerafft, endlich. Das macht so viel Spaß, das hatte ich ganz vergessen.
    Für dich übrigens auch ein wunderbares, gesundes, glückliches, frohes und spannendes neues Jahr!
    Liebe Grüße … Frauke

    • Antworten mxliving 8. Januar 2017 um 10:31 Uhr

      Hallo liebe Frauke,
      lieben Dank! Stricknadeln in der Hand sind herrlich entspannend, oder? Und dann gleich eine Strickjacke, meine Hochachtung! Ich sitze gerade an Kissenhüllen, das sind dann auch gleich große Strecken, da geht es nicht so rasant vorwärts wie gewohnt! ich wünsche Dir viel Freue bei der Produktion und vielleicht bekommen wir Dein fertiges Werk ja bald zu sehen?! Viele liebe Grüße und einen wunderbaren Sonntag! Tanja

  • Antworten HIMMELSSTÜCK | Rahel 6. Januar 2017 um 16:45 Uhr

    Was für eine kuschelige Wärmflasche! Die dürfte bei mir auch mit ins Bett.
    Liebste Grüße, Rahel

    • Antworten mxliving 8. Januar 2017 um 10:29 Uhr

      Hallo liebe Rahel,
      schon ein praktische Angelegenheit, vor allem bei den frostigen Temperaturen da draußen! Lass es Dir gut gehen heute!
      Viele liebe Grüße, Tanja

  • Antworten holunderbluetchen 6. Januar 2017 um 16:35 Uhr

    Eine Wärmeflasche mit Rollkragenpulli 🙂 Sehr schick !!! Kommt die Wärme da gut durch oder hält der Pulli die Flasche warm 😉
    Herzliche Grüße und allerbeste Wünsche für das Neue Jahr, ich hoffe wir sehen uns 🙂
    Helga

    • Antworten mxliving 8. Januar 2017 um 10:28 Uhr

      Hallo liebe Helga,
      wenn das Wasser heiß genug ist, stellt das tatsächlich kein Problem dar 😉 Und bei den eisigen Temperaturen da draußen ist das gute Stück gerade im Dauereinsatz! Aber ganz sicher sehen wir uns dieses Jahr, ich freue mich schon sehr!
      Wünsche Dir einen wundervollen Sonntag und sende Dir viele liebe Grüße! Tanja

  • Antworten Nicole 6. Januar 2017 um 15:04 Uhr

    Hallo du kleiner Perfektionist!

    das Mäntelchen ist einfach schön! Aber immer ist da dieser kleine Teufel der uns über die Schulter sieht und uns leise ins Ohr schnalzt, gefolgt von einem mit hochgezogener Augenbraue gezischten „na, das können wir aber besser,oder?“ Mööönsch!!!! Hau doch ab!!!
    Der Kragen ist auch ohne Nadelspiel perfekt geworden.

    glg und dicken Neujahrsdrücker
    Nicole

    • Antworten mxliving 6. Januar 2017 um 15:20 Uhr

      Hallo liebe Nicole,
      wollte ja nur darauf hinweisen, dass das sicher auch schöner geht und siehe da, habe auch gleich schon einen super Tipp fürs besser machen bekommen! Aber Recht hast Du, als wenn das am Ende noch interessiert, wenn man kalte Füsse hat! Vielen Dank für die lieben Worte, den kleinen Teufel schicke ich jetzt mal in Urlaub! Sag mal, habe ich das richtig gelesen, Du machst auch große Decken aus chunky wool? Wäre da sehr interessiert! Habe leider komplett vergessen, wo ich das wieder aufgeschappt habe, und bei Dir im Shop nix gefunden?!
      Wünsche Dir ein wundervolles Wochenende und sende Dir liebe Grüße! Tanja

  • Antworten Sabine 6. Januar 2017 um 14:59 Uhr

    Liebe Tanja, ich habe schon unzählige Zopfstrickpullus für die Wärmflaschen gestrickt. Bin ein Wärmflaschenjunkie und ich finde, da muss ein Bezug drüber!
    Allerdings stricke ich immer eine Art Schal: die ersten 8 cm im Bündchenmuster, dann nehme ich Maschen zu , um auf die Wärmflaschenbreite zu kommen , dabei entsteht eine gewollte Lochreihe. Dann wird ein Schal gestrickt mit Muster und wenn dieser die Länge hat ( 2x Wärmflaschenhöhe) nehme ich wieder Maschen ab (wieder entsteht dabei eine gewollte Lochmusterreihe) , stricke dann wieder ein 8 cm Bündchen . Nun werden nur noch die Seiten zusammen genäht ( Schal rechts auf rechts doppelt legen) . Wärmflasche hinein packen und durch die Lochmusterreihe ein hübsches Band ziehen ( vllt Karo? Passt gut zum Zopf) , Schleife binden , fertig?
    Ähem, war jetzt ein bisschen viel Text, ne?
    Liebe Grüße
    Sabine

    • Antworten mxliving 6. Januar 2017 um 15:23 Uhr

      Hallo liebe Sabine,
      wie Recht Du hast, ein absolutes Muss! Und für die zweite Wärmflasche in undekorativen Plastik, die hier noch rumfliegt, probiere ich Deine Anleitung aus, das hört sich sehr gut an! Ich danke Dir sehr für die ausführliche Beschreibung, gar nicht zuviel Text, wie sollte ich das sonst ausprobieren!?!
      Wünsche Dir ein wunderbares Wochenende und sende Dir ganz liebe Grüße, Tanja

  • Antworten Ingrid 6. Januar 2017 um 14:16 Uhr

    Sieht klasse aus, so richtig gemütlich, deine Wärmflasche!
    Fürs Abketten hätte ich nocht einen Tip: Wenn du „andersrum“ abkettest (also wenden und zum Abketten auf die innere Seite schauen) liegt die schönere Seite außen und es sieht aus wie eine Luftmaschenkette.
    Und solche kleinen Dinge rundgestrickt funktionieren auch gut auf einer langen Rundnadel; google mal „magic loop.“
    VG
    Ingrid

    • Antworten mxliving 6. Januar 2017 um 14:25 Uhr

      Hallo liebe Ingrid,
      ♥-lich willkommen hier! Und vielen lieben Dank für Deine super Tipps, habe gleich mal den magic loop gegoogelt, so wäre es sicherlich einfacher gewesen 😉 Das wird ganz sicher ausprobiert! Blöd nur, dass ich mir jetzt tatsächlich Nadelspiele in allen erdenklichen Größen bestellt habe…
      Ich wünsche Dir ein wundervolles Wochenende und alles Gute für 2017!
      Ganz liebe Grüße zu Dir, Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.