DIY | Häkelobst

Nach Betonobst folgt jetzt Häkelobst! Nachdem ich in diesem Herbst den Apfel als Dekorationsobjekt ausgewählt habe, war der Schritt nicht mehr weit bis zum gehäkelten Früchtchen. Kann man zwar nicht essen, sieht dafür zum Anbeißen aus. Mir ist durchaus bewusst, dass es keine weißen Äpfel gibt. Aber muss man sich denn immer genau an ein Vorbild halten? Mir gefällt das Fallobst gerade so gut, weil es nicht so ganz ins Schema passt. Bisher habe ich nur einen einzigen Häkelapfel zustande gebracht, aber vielleicht werden es ja noch mehr in den nächsten Wochen?

apple1

So wird’s gemacht:

Ich habe weißes Baumwollgarn genommen, dass noch übrig war und einfach mal drauflos gehäkelt. Drei Maschen häkeln, dann in die erste Masche wieder einstechen. Rundum in den ersten 5 – 6 Reihen in jede Masche doppelt einstechen so dass ein runder Kreis vor Euch liegt. Wenn der Boden groß genug ist, erstmal nur in jede zweite Masche doppelt einstechen, nach 2 – 3 Reihen nur noch in jede vierte Masche. Nun entsprechend der Form noch einige Reihen mit doppelten Maschen häkeln oder nun langsam Maschen abnehmen, also eine Masche auslassen und erst in die nächste einstechen.

apple2 apple3

In den folgenden Reihen immer mehr Maschen abnehmen bis nur noch eine schmale Öffnung vor Euch liegt und die gehäkelte Kugel nun mit Watte ausstopfen. Wenn Ihr denkt, es ist nun genug Watte drin und die Kugel ist schön fest geworden die letzten Maschen noch zu Ende häkeln bis die Kugel geschlossen ist. Einen längeren Faden stehen lassen und mit einer Nadel durch den Apfel ziehen, so dass die typische Apfelform entsteht. Der krönende Abschluss ist ein Ästchen aus dem Wald, dass noch oben hineingestochen wird. Nun kann man den Apfel noch ein wenig formen, bis er seine endgültige Apfelform angenommen hat. Unten ein wenig schmaler, oben schön kugelig ausgeformt. Sieht doch richtig appetitlich aus, oder?

22 Kommentare zu “DIY | Häkelobst

  • Antworten Vreeni 5. Dezember 2014 um 8:13 Uhr

    Ich find den Apfel toll – vor allem in weiß. Und das sieht so easy aus :-)

    Liebst,
    Vreeni

    PS: Gewinne ein tolles Winter-Set: Adventsspecial.

  • Antworten merlanne 4. Dezember 2014 um 10:53 Uhr

    Wieder mal super. Und passend, denn ich weiß schon jemand, dem ich mit so einem Apfel eine sehr große Freude machen könnte.
    LG
    Claudine

  • Antworten Irene 3. Dezember 2014 um 21:10 Uhr

    Hallo Tanja,
    gibt es etwas das du nicht kannst? Das Apfel ist ja wieder einmal ein Traum.
    Lg. Irene
    (www.moliba.blogspot.com)

  • Antworten creativlive 3. Dezember 2014 um 17:31 Uhr

    Liebe Tanja,
    ach wie schön….der Apfel sieht toll aus und in weiß besonders schön! Ich muss mich auch unbedingt mal wieder ans Häkeln wagen!
    LG Astrid

  • Antworten Nadine 3. Dezember 2014 um 15:03 Uhr

    Liebe Tanja,

    herrlich dieser weiße Apfel! Zum Reinbeißen ;-) Du lässt Dir aber wirklich immer tolle Dinge einfallen! Ich überlege gerade, ob ich vielleicht nun endlich mal mit dem Stricken anfange. Regine von leuchtend-grau wollte es mir beibringen. Jetzt müssen wir nur noch einen Termin finden. Ich werde berichten ;-). Mir fehlt ja leider immer die Geduld….

    Hab noch einen schönen Tag!

    Liebe Grüße,
    Nadine

    • Antworten mxliving 3. Dezember 2014 um 18:26 Uhr

      Liebe Nadine,
      oh, ein Strickworkshop, das hört sich klasse an! Wünsche Dir ganz viel Freude dabei und hoffe, Du wirst so richtig von der Strickwut angesteckt! Die Geduld kommt dann ganz von allein. Lieben Dank für Deinen netten Kommentar. Freue mich total, dass mein Äpfelchen so gut ankommt. :-)
      Dir einen wundervollen Abend! Liebe Grüße, Tanja

      • Antworten Nadine 4. Dezember 2014 um 14:20 Uhr

        Liebe Tanja,

        ja, oder? :-) Nächste Woche soll es jetzt wohl losgehen. Mal schauen, ob ich durchhalte. Regine meinte, wenn man es dann richtig gut kann, kann man auch nebenbei fernsehen. Ich bin gespannt ;-).

        Dir noch einen schönen Tag!

        Liebe Grüße,
        Nadine

  • Antworten SOUSOU DIYSIGN 3. Dezember 2014 um 8:59 Uhr

    Ach Tanja, ich stehe eigentlich gar nicht auf dieses Häkelobst – obwohl ich mit Leidenschaft häkle und immer neue Ideen zum häkeln suche! Aber ich muss sagen, dein weißer Apfel gefällt mir richtig gut! Sieht toll aus so als kleines Dekoobjekt, und es passt so schön zu deinem natürlichen Stil.
    Und hallo, wieso keine weißen Äpfel? Erinnert mich total an die tollen Keramik Äpfel von Bull & Stein, die sind ziemlicher Renner gewesen, schau mal:
    http://www.bullstein.com/en/fruits-ceramique
    Geht hier ja schließlich um Kunst, oder ;-) ?

    Liebe Grüße Souhela :-D

    • Antworten mxliving 3. Dezember 2014 um 18:28 Uhr

      Liebe Souhela,
      hihi, naja Kunst würde ich vielleicht nicht grade sagen :-) Die Keramikäpfel von Bull & Stein kannte ich noch gar nicht, sehr schön, danke für den Tipp!
      Einen schönen Abend wünsche ich Dir, Tanja

  • Antworten Lolá 2. Dezember 2014 um 19:15 Uhr

    Liebe Tanja,
    danke für deine Anleitung! Ich glaube ich werde es doch mal ausprobieren, hoffentlich habe ich noch weiße Wolle im Keller, denn so gefällt mir der Apfel am Besten :-)

    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Lolá

  • Antworten Steph 2. Dezember 2014 um 19:02 Uhr

    Ich stelle mir gerade vor, wie schön ein ganzer Baum damit geschmückt aussehen würde. Oder so ein Äpfelchen in dem Haus von Nikolaus von Cora … Ideen über Ideen :-)!

    Und wieder so zauberhaft in Szene gesetzt!

    Herzlichste Grüße zu Dir,
    Steph

    • Antworten mxliving 3. Dezember 2014 um 18:30 Uhr

      Liebe Steph,
      ein ganzer Weihnachtsbaum mit weißen Äpfelchen wäre tatsächlich sehr schön, auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen! Ob ich das noch schaffe? Müssten ja schon ein paar mehr sein :-) Liebe Grüße zu Dir, Tanja

  • Antworten Lady Stil 2. Dezember 2014 um 15:30 Uhr

    Tanja, Du lebst gesund, das muss ich schon sagen!
    Wenn ich mir den ganz genau betrachte, dann gibt´s da tatsächlich nix dran zu meckern ;-)!
    Der ist akkurat, aber holla!
    Von Häkeln und Stricken hab ich jetzt leider keinen Schimmer! Aber wer weiß, der Winter ist noch lang!

    Liebe Grüße,
    Moni

    • Antworten mxliving 2. Dezember 2014 um 18:47 Uhr

      Liebe Moni,
      das tolle am häkeln ist ja auch, dass man eigentlich nix falsch machen kann :-) Solltest Du ganz unbedingt und dringend mal ausprobieren! Freue mich sehr über Deine Worte und werde jetzt vor lauter Übermut gleich noch einen Apfel häkeln :-) Schöne Grüße zu Dir! Tanja

  • Antworten Rena @ Lemon Peel 2. Dezember 2014 um 14:51 Uhr

    Deine Ideen sind wohl grenzenlos. Also echt, bei dir gibt’s nichts, was mir nicht gefällt.

    • Antworten mxliving 2. Dezember 2014 um 18:45 Uhr

      Liebe Rena,
      oh wie mich das freut! Vielen Dank für Deine netten Worte :-) Dann hoffe ich sehr, dass Du nicht auf die Anfänge zurückschaust, da gibt es doch den einen oder anderen Beitrag, der noch nicht ganz so toll geworden ist. ;-) Liebe Grüße zu Dir! Tanja

  • Antworten Tag für Ideen 2. Dezember 2014 um 13:11 Uhr

    Absolut zum Anbeißen der süße Apfel!!
    Gerade weil weiß, und so schön “angerichtet”… mehr davon :-)!!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    • Antworten mxliving 2. Dezember 2014 um 18:43 Uhr

      Liebe Veronika,
      herzlich willkommen! Lieben Dank für Deinen Kommentar, freut mich sehr, dass Dir mein Häkelobst gefällt! Hoffe es inspiriert? Ganz liebe Grüße zu Dir und einen schönen Abend! Tanja

  • Antworten RAUMIDEEN 2. Dezember 2014 um 11:52 Uhr

    Gekonnt ist gekonnt. Der Apfel ist süß. Warum nicht in weiß? Vielleicht hat es ja geschneit!
    Liebe Grüße
    Cora

    • Antworten mxliving 2. Dezember 2014 um 18:42 Uhr

      Liebe Cora,
      ach ja, Schnee, das wäre eigentlich ganz schön jetzt und würde mich ein wenig mehr in Weihnachtsstimmung bringen! Und so ein hübsches gefrorenes Äpfelchen mit Schneehaube sähe tatsächlich ganz wunderschön aus. Einen wundervollen Abend wünshe ich Dir! Tanja

  • Antworten Daniela Hager 2. Dezember 2014 um 10:03 Uhr

    Hallo Tanja!
    Also ich kann jetzt gar nicht sagen, was mir besser gefällt Beton oder Wolle? Beides echt super und dein Häkelapfel sieht wunderschön aus. Weiße Äpfel gibt es zwar nicht, aber ganz zartgelbe Klaräpfel. Also bist du gar nicht so weit weg vom Original ;-)

    Herzliche Grüße
    Daniela ~Mayodan~

    • Antworten mxliving 2. Dezember 2014 um 18:40 Uhr

      Liebe Daniela,
      stimmt, daran hatte ich gar nicht gedacht! Na, dann bin ich ja beruhigt, dass ich nicht gar so weit daneben liege :-) Ich bin mir auch noch nicht sicher, welche Äpfel mir besser gefallen. Beiße jetzt aber mal ganz herzhaft in einen grünen, der schmeckt mir am Besten… Liebe Grüße zu Dir! Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.