DIY | gehäkelter Waschlappen

Er macht sich ganz hervorragend in unserem neuen Badezimmer: mein selbst gehäkelter Waschlappen! Beim Stöbern auf Etsy habe ich einen Waschlappen aus Biobaumwolle gefunden, der in seiner Häkeloptik einfach wunderschön aussah. War auch gar nicht teuer! Aber die Versandkosten aus den USA fand ich dann doch ein wenig happig. Schon erstaunlich, dass uns die ganze Welt durch das Internet so wahnsinnig nah ist. In diesem Falle musste ich aber eben selbst ran. Garn war noch vorhanden von meiner Vase und so entstand in einer Stunde ein absolut hübsches Accessoire für unser neues Badezimmer. Hier sind nun auch die Möbel eingezogen und wir haben endlich einen Spiegel! Wenn man mal ein paar Wochen gegen eine weiße Wand statt in sein eigenes Gesicht geschaut hat beim morgendlichen Aufhübschmarathon, weiß man das noch viel mehr zu schätzen. Nun sehe ich Dank großem Spiegel und viel Licht tatsächlich, was ich da so veranstalte. Ob das die Laune zum Start in den Tag tatsächlich hebt, sei dahin gestellt…

waschlappen-selber-häkeln

Auch auf der gegenüberliegenden Seite sind nun noch die letzten Arbeiten abgeschlossen worden und die Badewanne kann uneingeschränkt genutzt werden. Die Nischen sind ausgesprochen dekorativ und sehr praktisch. Wo soll ich sonst den ganzen Dekokrempel unterbringen?

bad1

Zugegebenermaßen sieht es aktuell noch ein wenig kahl aus, aber das werden wir auch bald noch ändern, Ideen haben wir schon viele, jetzt fehlt leider noch ein wenig die Zeit, um auch alle umzusetzen. Aber kommt Zeit, kommt neues Projekt.

waschlappen-häkeln

Widmen wir uns wieder dem Waschlappenprojekt: 22 Maschen aufnehmen, 2 Reihen häkeln, dann habe ich wieder mit Büschelmaschen gearbeitet. Wie das funktioniert, habe ich Euch vor kurzem hier schon gezeigt. Danach dann vier Reihen glatt häkeln, wieder eine Reihe Büschelmaschen. Das Ganze dann solange wiederholen, bis die Höhe eines handelsüblichen Waschlappens erreicht ist. Sobald die Vorderseite fertig ist, geht es dann an das Gegenstück für die Rückseite. Wieder 22 Maschen aufnehmen und diese Seite ohne die Büschelmaschen bis zur nötigen Höhe häkeln.

waschlappen

Die Rückseite habe ich ganz einfach und sehr fest gehäkelt und dann beide Teile übereinander gelegt und miteinander verhäkelt. Am Ende noch eine Schlaufe dran und schon ist der Waschlappen fertig. Fasst sich ganz wundervoll an und die etwas grobe Struktur auf der Rückseite hat noch eine leichte Peelingwirkung.

bad2

Optisch passt es natürlich ganz wundervoll ins neue Badezimmer und gibt dem Raum ein wenig Gemütlichkeit. So langsam aber sicher wird es nun in jedem Raum im Haus fertiger und die Baustellen weniger. Gibt aber immer noch genug zu tun und nach einem arbeitsreichen Tag beim Schleifen, Streichen und Schrauben werde ich Dank des neuen Waschlappens nun auch abends beim Duschen wieder so richtig sauber. Baustaub kann ja sehr hartnäckig sein!

22 Kommentare zu “DIY | gehäkelter Waschlappen

  • Antworten Anka 8. Februar 2016 um 12:11 Uhr

    Liebe Tanja,

    ist das Dekor der Fliesen aufgedruckt oder kommt es Beton schon näher? Ist die Oberfläche Aalglatt? :)

    Liebe Grüsse
    Anka

  • Antworten RAUMIDEEN 30. November 2015 um 16:05 Uhr

    Den Post habe ich verpasst, wie gut, dass ich die Fotos von Deinem Badezimmer doch noch entdeckt habe. Es tut mir leid, aber ich habe gerade kein Auge für Deinen Waschlappen, denn das Badezimmer rückt sich immer wieder in den Vordergrund. Toll, super, bombastisch.
    Ich wünsche Dir eine schöne 1. Adventswoche.
    Liebe Grüße
    Cora

  • Antworten Ilka 27. November 2015 um 13:06 Uhr

    Hallo liebe Tanja,

    was für ein schööönes Bad! Sooo schlicht – bin ganz verliebt ;0)
    Besonders die Fliesen! Kannst du mir den Hersteller und die Fliesenbezeichnung sagen?

    Viele sonnige Grüße,
    Ilka

    • Antworten mxliving 27. November 2015 um 15:38 Uhr

      Hallo Ilka,
      das ist Dust von Provenza! Viele liebe Grüße zu Dir! Tanja

  • Antworten House No.12 26. November 2015 um 9:28 Uhr

    Liebe Tanja,
    wow – ein Badetempel! …die Nische ist ein toller Hingucker und perfekt für Deko. Dein Bad ist wie der Rest des Hauses richtig toll geworden, bin begeistert! Auch vom Waschlappen. Ich habe gehäkelte und gestrickte Gästehandtücher und Spültücher, aber noch keinen Waschlappen. Auf die Idee hätte ich auch schon mal kommen können. Vielen Dank für die Anleitung!

    Liebe Grüße
    Petra

  • Antworten creativlive 24. November 2015 um 21:06 Uhr

    Liebe Tanja,
    bei dir ist wirklich alles perfekt!
    Das Badezimmer, die Wanne ein Traum!!!!
    LG Astrid

  • Antworten Dani 23. November 2015 um 17:41 Uhr

    Boah Tanja, da kann man aber echt neidisch werden. JEDE Ecke in eurem neuen Zuhause sieht einfach wunderschön aus – darf ich dich mal besuchen kommen und dann einfach einziehen ;)
    Das Bad ist echt der kracher !!! Und der Waschlappen auch.
    Aus was für Wolle hast du ihn denn gehäkelt? Ist ne super Idee als Weihnachtsgeschenk – vielleicht schaff ich das noch bevor der Kleine zur Welt kommt ;)

    liebste Grüße
    Dani

  • Antworten merlanne 23. November 2015 um 8:34 Uhr

    Liebe Tanja,
    Mit Staunen nehme ich immer wieder gerne am Rundgang durch euer neues Heim teil. So ein Bad, wie aus einer Wohnzeitschrift entsprungen. Und auch hier ist der Stempel Tanja unverkennbar. Danke für die Waschlappenanleitung. Ich finde, das ist auch ein schönes Weihnachtsgeschenk.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

  • Antworten Doris 23. November 2015 um 8:26 Uhr

    Liebe Tanja,
    der Waschlappen ist eine super Idee und passt perfekt zu eurem Bad. Das sieht echt traumhaft aus – wunderschöne Badewanne mit tollen Armaturen! Hätte ich auch gerne ;-)
    Alles Liebe zu Dir,
    Doris

  • Antworten Yna 22. November 2015 um 22:22 Uhr

    Also, ehm, dass ich demnächst bei dir aufschlage, um mal das Gästezimmer zu benutzen, war dir ja schon klar, oder? Wäre das unverschämt, wenn ich auch noch ein Bad nehmen würde? :)) Traumaft! ich bedaure es ja schon manchmal, dass wir keine Wanne haben… ich könnte natürlich mal mit einem selbstgehäkelten Waschlappen anfangen. Aber außer „Stäbchen“ würde ich da auch nix hinbekommen. Also: Lass schon mal das Wasser ein :)
    Liebste Gruß, Yna

    • Antworten mxliving 25. November 2015 um 19:55 Uhr

      Hallo liebe Yna,
      Wanne ist voll, leider inzwischen kalt geworden, wo bleibst Du denn? ;-)
      Viele liebe Güße, Tanja

  • Antworten Frauke 22. November 2015 um 21:59 Uhr

    Ich werd jetzt mal ’nen bisschen prollig: Was ’ne geile Hütte!
    Euer Haus hat so viele schöne Ecken, Winkel und Räume. Deine Farbauswahl ist so stimmig, die Deko reduziert und schön. Und ich sitze hier jedes Mal sabbernd vor deinen Bildern ;-)
    Liebe Grüße … Frauke

  • Antworten Corinna 22. November 2015 um 18:53 Uhr

    Hallo Tanja,

    der Waschlappen ist ja wirklich wunderschön geworden – aber WOW, dieses Bad ist ja echt der Hammer! Die Badewanne mit diesen Steinen (Fliesen?) ist ein absoluter Traum. Bin echt geflasht :)

    Liebe Grüße, Corinna von http://www.kissenundkarma.de/

  • Antworten Nadine 22. November 2015 um 18:15 Uhr

    Liebste Tanja,
    hach, wenn das so weitergeht mit dem Rundgang durch euer neues Heim, kriege ich mich bald gar nicht mehr ein! Auch das Badezimmer gefällt mir ausgesprochen gut, besonders die Bodenfliesen und die Nischen. Wirklich praktisch für all diese schöne Dekobjekte und viel zu schade, um Shampoo etc zu platzieren, außerdem natürlich ein dekoratives Shampoo :). Tolle Idee auch mit dem Waschlappen! Endlich mal wieder eine saubere Tanja ;-).
    Liebste Grüße zu dir,
    Nadine

  • Antworten Jane 22. November 2015 um 17:29 Uhr

    Hallo Tanja,
    was ein Traumbad, da passt wieder alles 100%ig. So pur, toll ausgesucht! Würde ich genauso übernehmen….
    glg
    Jane

  • Antworten Ute Ney 22. November 2015 um 15:34 Uhr

    Oh man, was für ein Bad. Gefällt mir super. Da passt altes Holz für den gemütlichen Touch bestimmt super zu. Der Waschlappen ist auch toll geworden.
    Hab noch einen schönen Sonntag!
    Lieben Gruß
    UTe

    • Antworten mxliving 22. November 2015 um 15:39 Uhr

      Hallo liebe Ute,
      da hast Du Recht! Schon in Arbeit, aber leider noch nicht ganz fertig… zeige ich aber natürlich sofort, wenn es soweit ist! ganz liebe Grüße und einen tollen Sonntag!
      Tanja

  • Antworten Nicole 22. November 2015 um 14:27 Uhr

    Hi Tanja, mach dir keine Sorgen, den Baustaub findest du noch nach Monaten in jeder noch so kleinen Ritze – lach.
    Der Waschlappen ist einfach nur schön. Und ein Spiegel in der BeautyBox ist morgens auch nicht immer zwingend notwendig ;o)

    Tolles Bad und mal wieder Megageile Fliesen!!!

    Hab einen schönen Sonntag.

    LG Nicole

    • Antworten mxliving 22. November 2015 um 14:33 Uhr

      Hallo liebe Nicole,
      Du sprichst offenbar aus Erfahrung?! Stimmt, das Zeug setzt sich überall ab und taucht auf, wo man es überhaupt nicht brauchen kann…
      Das mit dem Spiegel ist so eine Sache, ich habe ihn schon sehr vermisst, aber manchmal ist die morgentliche Wahrheit doch nicht so leicht zu verarbeiten ;-) Vor allem mit Restbaustaub in den Haaren… Wirkt besser als jeder Schaumfestiger!
      Viele liebe Grüße zu Dir, Tanja

  • Antworten HIMMELSSTÜCK 22. November 2015 um 14:21 Uhr

    Wow – ein fantastisch schöne Bad! Traumhaft schön!
    Dein Waschlappen ist ganz süß und wäre mir viel zu schade zum Benutzen.
    Liebste Grüße, Rahel

    • Antworten mxliving 22. November 2015 um 14:31 Uhr

      Hallo liebe Rahel,
      vielen lieben Dank, freut mich dass er Dir gefällt! Im Zweifel kann ich ja einfach schnell einen neuen Häkeln! Wünsche Dir einen tollen Sonntag!
      Viele liebe Grüße, Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.