Dekoration | Unkraut

Zeit für ein Geständnis: da mein Budget für Blumen schon für Monate im Voraus ausgeschöpft wurde, muss ich mich nun auf die günstigere Alternative verlagern: Selber pflücken! Das stellt sich allerdings im Winter als gar nicht so einfach heraus, zumal unser Garten bisher noch nicht sehr viel – oder viel mehr gar nichts – zu bieten hat, was man pflücken könnte. Also muss ich mal in meiner näheren Umgebung stöbern gehen und dort einsammeln, was nicht wirklich vermisst wird. Im November bleibt da eigentlich nicht viel anderes als vergammeltes Gestrüpp. Macht aber nix, wie schön Unkraut aussehen kann, beweise ich Euch heute!

geweih

Der Ast stand da so am Wegesrand und wollte einfach mit zu mir nach Hause, er hat quasi darum gebettelt, ehrlich! Und nun habe ich ihn in eine Vase verfrachtet und im Wohnzimmer verdekoriert. Sieht doch ganz passabel aus für umsonst, oder? Schöne Deko muss weder teuer noch besonders exklusiv sein. Allerdings muss man schon ein wenig schräge Blicke aushalten können, wenn man sonntags mit einem zwei Meter hohen Ast spazieren geht und ständig voller Sorge darauf schaut, dass ihn nur ja niemand anrempelt…

31 Kommentare zu “Dekoration | Unkraut

  • Antworten Kathrin 21. November 2015 um 20:09 Uhr

    Liebe Tanja,

    die Sache mit dem ausgeschöpften Budget für Blumen kenne ich nur zu gut! Ich sollte auch mal so ein Gestrüpp sammeln, das sieht wirklich klasse aus!

    Liebe Grüße, Kathrin

  • Antworten Silke 20. November 2015 um 21:20 Uhr

    Hallo Tanja,
    Was für ein wunderschönes Gestrüpp du da hast. Ich liebe natürliche Deko Materialien und werde immer belächelt, was ich denn alles so gebrauchen kann. Auch verkrüppelte Äste mit Flechten finde ich richtig schön. Ich hätte das Gestrüpp auch sofort genommen.

    Liebe Grüße
    Silke

  • Antworten Lady Stil 20. November 2015 um 12:08 Uhr

    Hi Tanja,
    ach, Blumen, wird im Winter völlig überbewertet!
    Ich finde Dein „Unkraut“ macht durchaus eine super Figur!
    Und wenn man bedenkt, das dieses Jahr Weihnachtsbäume vom letzten Jahr, also quasi ohne Nadeln im Trend sind, dann liegst Du doch genau richtig!

    Liebe Grüße und schönes WE,
    Moni

  • Antworten ZWO:STE 19. November 2015 um 12:32 Uhr

    Dieses Zier-Gestrüpp ist perfekt. Größe, Form, … Welche Blume oder Alternative hätte sich besser in die Kulisse einfügen können?
    Ich bin ganz bei dir und teile deine Vorliebe für knorke Deko. Diese farblich reduzierten Schönheiten finden sich auch auf meiner Fensterbank. Meist sogar absichtlich ;-)

    liebe Grüße einer nicht mehr ganz so stillen Leserin
    Sandra

    • Antworten mxliving 19. November 2015 um 17:30 Uhr

      Hallo liebe Sandra,
      schön, dass Du nicht mehr still bist! Und was hast Du da bitte für einen schönen Blog? Da lese ich mich jetzt mal in Ruhe durch! Bin gespannt auf noch soviel mehr!
      Viele liebe Grüße, Tanja

  • Antworten merlanne 19. November 2015 um 10:49 Uhr

    Ich finde gerade Verblühtes hat seinen Charme und sieht mehr als passabel aus. Ich pflücke oft „Schönes“ am Wegesrand oder auf dem Weg zum Einkaufen und kaufe recht selten Blumen.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

  • Antworten Steffi 19. November 2015 um 10:02 Uhr

    Ich find’s toll! Es müssen ja nicht immer Rentiere oder Kunstschnee sein. Winter-Deko kann auch ganz dezent sein. Sieht wirklich super aus !

  • Antworten Kebo 19. November 2015 um 7:52 Uhr

    Wir beide wissen, es gibt gar kein Unkraut, nur Zierkraut ;-)))
    Herzliche Grüße, Kebo

  • Antworten RAUMIDEEN 18. November 2015 um 22:49 Uhr

    Ich liebe Unkraut, ach, was schreibe ich, ich meine „DEKO-KARAUT“!
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend.
    Liebe Grüße
    Cora

    • Antworten mxliving 19. November 2015 um 17:33 Uhr

      Hallo liebe Cora,
      schöne Wort-Kreation! Die übernehme ich jetzt einfach mal so!
      Einen tollen Abend wünsche ich Dir!
      Tanja

  • Antworten Frauke 18. November 2015 um 21:37 Uhr

    Ich mag ja so olle Zweige oder Verblühtes. Sowas wie Wilde Möhre. Oder deinen Zweig. Äh, Ast. Passt haargenau in dein Farbkonzept!
    Liebe Grüße und – tolles Bild … Frauke

    • Antworten mxliving 19. November 2015 um 17:34 Uhr

      Hallo liebe Frauke,
      wilde Möhre? Muss ich gleich mal googlen! Wahrscheinlich fehlt die noch im Wohnzimmer?! Ich bin auch immer wieder ganz begeistert, wie schön sich das verwelkte Gestrüpp farblich einpasst ;-)
      Ganz liebe Grüße zu Dir, Tanja

  • Antworten Yna 18. November 2015 um 19:52 Uhr

    Hallo liebe Tanja,
    nein, gutes muss nicht teuer sein. Da hast du recht. Und selbst gefunden ist noch viel schöner. Macht sich toll in deinem hübschen Haus :) Vielleicht sollte ich doch öfters mal wieder in den Wald gehen. Seit ich nicht mehr laufen gehe, bekomme ich nichts mehr mit … Ich kann ja erst mal schauen, ob irgendwas im Garten liegt nach dem letzten Sturm :)
    Lieben Gruß, Yna

    • Antworten mxliving 19. November 2015 um 17:35 Uhr

      Liebe Yna,
      sicher wirst Du da auch fündig! Hoffe, der Wind hat sich bei Euch inzwischen auch gelegt?
      Viele liebe Grüße, Tanja

  • Antworten Die Rabenfrau 18. November 2015 um 19:22 Uhr

    Hihi, noch jemand, der „Mariä Bettströh“ (O-Ton mein Vater) heim schleppt! Ich finde, so ein Gestrüpp sieht oft viel schöner aus als teuere Blumensträuße. Und dein Ast passt wirklich gut dahin!
    Grüßle
    Ursel

  • Antworten Nadine 18. November 2015 um 18:52 Uhr

    Liebe Tanja,
    wunderschön! Manchmal sind doch die einfachsten Dinge die Besten :)
    Und selbst Gestrüpp sieht in eurem Heim toll aus!
    Hab noch einen schönen Abend!
    Liebe Grüße,
    Nadine

  • Antworten Nicole 18. November 2015 um 18:08 Uhr

    Stelle ich mir gerade bildlich vor….. Tanja mit Ast und die komischen Blicke…. die waren bloß neidisch! Weil du auf diese tolle Idee gekommen bist und nicht sie selber! Mir gefällts.

    LG Nicole

    • Antworten mxliving 19. November 2015 um 17:36 Uhr

      Liebe Nicole,
      ach wie schön, dass mich jemand versteht ;-)
      Einen tollen Abend wünsche ich Dir!
      Tanja

  • Antworten Sandra 18. November 2015 um 17:29 Uhr

    Liebe Tanja, ich musste gerade lachen, als ich deinen Text las. Mir ging’s auch kürzlich so, dass ich so’nen Ast herumschleppte. Ja, da spürt man einige fragende Blicke…. Aber deine natürliche Deko gefällt mir sehr!
    Alles Liebe, Sandra

    • Antworten mxliving 19. November 2015 um 17:38 Uhr

      Liebe Sandra,
      na dann kennst Du Dich ja aus! Leider kann man den Skeptikern unter den Passanten ja nicht zeigen, was man damit vorhat… Die würden sicher staunen, wozu Dein Ast so taugt! Lieben Dank und einen gemütlichen Abend wünsche ich Dir!
      Tanja

  • Antworten Meike 18. November 2015 um 15:43 Uhr

    Liebe Tanja,
    einfach wunderschön! So lasse ich mir Unkraut gefallen!
    Grüßle, Meike

  • Antworten Ute Ney 18. November 2015 um 14:44 Uhr

    Liebe Tanja,
    dein „Gestrüpp“ sieht super aus. Ich finde, das ist eine tolle Alternative zu Frischblumen – die passen zur Zeit auch gar nicht zu den Farben im Wohnzimmer.
    Ganz lieben Gruß
    UTe

    • Antworten mxliving 19. November 2015 um 17:39 Uhr

      Liebe Ute,
      Du sagst es, im Blumenladen ist mir grade sowieso alles zu „bunt“ ;-) Viele liebe Grüße zu Dir und einen charmanten Abend!
      Tanja

  • Antworten Dörthe 18. November 2015 um 14:22 Uhr

    Oh ja Unkraut ist manchmal die beste Deko :-) dein Ast in der Vase gefällt mir richtig gut! ich gehe auch oft am Fluss spazieren und nehme ein paar Wildblumen mit. Letztes Jahr habe ich einen schönen Ast für meinen Adventskalender gesucht und die Leute von der Stadt haben gerade die Sträucher zurück geschnitten. Als ich fragte, ob ich einen Ast mitnehmen darf, haben die mich angeschaut, als hätte ich nicht mehr alle Tassen im Schrank ;-) ich wurde ähnlich schräg angeschaut als ich dann mir meinem Ast nach Hause spaziert bin…

    Liebe Grüße
    Dörthe

    • Antworten mxliving 19. November 2015 um 17:44 Uhr

      Liebe Dörthe,
      na dann kennst Du Dich ja aus mit den schrägen Blicken! Mit der Zeit gewöhnt man sich dran, oder? :-) Sei ganz liebe gegrüßt und mach es Dir kuschlig heute Abend!
      Tanja

  • Antworten Eclectic Hamilton 18. November 2015 um 14:16 Uhr

    Wunderschön und passt perfekt!
    Ich dekoriere auch am liebsten mit Materialien direkt aus der Natur.

    Greetings & Love
    Ines

  • Antworten Katta 18. November 2015 um 14:00 Uhr

    Klasse Eintrag, sehr schön <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

  • Antworten stefi_licious 18. November 2015 um 13:27 Uhr

    sehr schön! ich mag so’n reduziertes astgestrüpp. ist manchmal fast schöner als bunte blumen, weil man sich nicht so schnell übersieht.
    ich muss auch mal gucken, was der sturm gestern so runter geweht hat….
    herzliche grüße
    die frau s.

    • Antworten mxliving 19. November 2015 um 17:43 Uhr

      Hallo liebe frau s.,
      vor allem kann das Gestrüpp nicht nach ein paar Tagen verwelken ;-). Und frisches Wasser braucht’s auch nicht! Seeeehr praktisch! Hoffe, Du bist fündig geworden?
      Viele liebe Grüße, Tanja

  • Antworten House No.12 18. November 2015 um 13:04 Uhr

    Liebe Tanja,
    habe gerade deine letzten Posts nachgelesen – wow!!! Das ist ja ein Wohntraum…und deine Deko – du hast ein richtiges Händchen dafür. Auch der Filzkugelteppich ist megaschön, da sollte man am besten gleich mehrere haben, oder? Wünsche dir, dass du ganz bald deinen Kamin anzünden darftst…

    Liebe Grüße
    Petra

    • Antworten mxliving 19. November 2015 um 17:41 Uhr

      Liebe Petra,
      ohja, das wünsche ich mir auch so sehr! Dauert leider noch ein bisschen, aber Vorfreude ist ja die schönste Freude! Freut mich sehr, dass Dir das Häuschen auch so gut gefällt! Ganz liebe Grüße zu Dir,
      Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.