Ein Obstkorb auf Reisen

Dieses wunderschöne Obstkörbchen hat den Weg in mein Heim gefunden. Dummerweise kann ich mich nicht dazu durchringen, ihn einfach nur so als Obstkorb zu verwenden. Er würde sich bestimmt auch gut in der Ankleide machen und mir dort für Accessoires und Kleimkram Platz bieten…

20140308-korb1

Ist das nun eine Quaste – oder eher eine Troddel? Ich weiß es nicht, aber sie sieht hübsch aus. Und macht sich sehr dekorativ im reisenden Obstkorb. Aber er wäre auch hübsch im Bad, oder? Oder wie wäre es im Büro? Ich bemerke gerade, dass ich eigentlich mindestens drei Stück bräuchte, oder lieber gleich vier? In der Küche sollte ja dann doch noch ein Obstkorb stehen – wohin soll ich sonst mit meinen Äpfeln?

20140308-korb3 20140308-korb4

Obstkorb von Staudt | Gürtel mit Troddeln von H&M | Daily Vitamin Dose von House Doctor über home & living 7,95€ | alte Kernseifen vom Trödelmarkt

6 Kommentare zu “Ein Obstkorb auf Reisen

  • Antworten Yvonne 22. August 2014 um 14:24 Uhr

    Der Obstkorb ist klasse! Ich suche schon ist einiger Zeit nach etwas passendem, was nicht in jeder Küche steht. Wo gibt es den denn zu kaufen? Erste Websuche hat nichts ergeben :-(
    LG, Yvonne

  • Antworten Tanja`s Allerlei 21. Februar 2014 um 17:50 Uhr

    hi,hi… Dann darfst Du nur noch Brötchen essen ;) Die krümmeln ja eigentlich nicht, wenn sie noch ganz sind und keine Körner haben ;)

  • Antworten Suse 20. Februar 2014 um 13:57 Uhr

    Liebe Tanja,
    ist das wieder hübsch dekoriert… Und die Apothekerflasche ist ja goldig!
    Liebe Grüße, die Suse

  • Antworten Tanja´s Allerlei 20. Februar 2014 um 11:53 Uhr

    Der Korb ist wirklich klasse und überhaupt nicht wie ein typischer Obstkorb… Da kann ich verstehen, dass Du den auch gerne zweckentfremdest.. lach…

    • Antworten mxliving 20. Februar 2014 um 14:04 Uhr

      Liebe Tanja,
      vielen Dank für Deine lieben Worte! Bin immer noch nicht sicher, wo er nun bleiben darf… Zuletzt habe ich ihn als Brotkorb verwendet, sind aber ständig Krümel durchgefallen :-)
      Schöne Grüße, Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.