Jetzt kommt so richtig Stimmung auf | Vanillekipferl

Kaum ist es kurz vor knapp, fange ich auch schon an mit den Weihnachtsvorbereitungen! Jetzt endlich sind die Kekse fertig. Nun ja, es gibt tatsächlich nur eine Sorte dieses Jahr. Dafür meine absoluten Lieblingsplätzchen, ungeschlagen und immer wieder ein wunderbarer Genuss: Vanillekipferl! Vorgenommen habe ich es mir schon lange, extra ein entsprechendes Blech gekauft, damit soll es noch viel schneller und einfacher gehen. Na dann bin ich mal gespannt! Das Rezept verwende ich so seit Jahren und kenne auch einfach kein besseres. Und jetzt so ganz langsam kehrt auch bei mir die Weihnachtsstimmung ein. Weihnachtsmusik im Hintergrund und gemeinsames Backen mit dem Hausherrn machen diesen Samstag zu einem ganz besonderen Highlight des Jahres.

vanillekipferl

Zutaten für eine ausreichende Menge, wenn man auch ein paar Verschenken und selber einige Weihnachtspfunde zulegen möchte:

560g Mehl
160g Zucker
400g Butter
200g gemahlene Haselnüsse
1 Vanilleschote
100g Zucker zum Wenden und
4 Pck. Bourbon-Vanillezucker

Mehl, Zucker, Butter und die Haselnüsse in eine Schüssel geben. Die Vanilleschote auskratzen und ebenfalls hinzufügen, alle Zutaten verkneten und lt. Rezept eine Stunde in den Kühlschrank legen. Dann in Scheiben schneiden und kneten bis er wieder so weich ist, dass man ihn gut in die Form drücken kann… Schritt 2 bis 3 kann gegebenenfalls auch einfach ausgelassen werden, je nachdem, ob ihr es eilig habt oder nicht! Gemacht sind die Dinger mit dem entsprechenden Blech dann schnell, der Teig wird mit einem Schaber einfach in die Aussparungen gedrückt und das Ganze für 13 Minuten in den auf 175°C vorgeheizten Backofen geschoben.

keksblech_vanillekipferl

Danach direkt und noch warm im Zucker- und Vanillezuckerbad wenden und auskühlen lassen. Das ist gar nicht so leicht wie man annehmen könnte… Der Duft strömt durch die ganze Wohnung und man ist wirklich versucht, das erste Blech einfach so und ganz prompt wegzuputzen. Nach ca. 10 Minuten sind die kleinen Kipferl dann soweit ausgekühlt, dass sie richtig fein schmecken. Hmmm, einfach himmlisch.

Die Zutaten sind tatsächlich nicht besonders ausgefallen, dennoch können so ein paar simple Ingredienzien tatsächlich problematisch werden. Großeinkauf am Samstag morgen, Tanja kauft alles, was man für einen gemütlichen Backnachmittag so braucht. Zu Hause dann das böse Erwachen und ein entrüsteter Aufschrei des Hausherrn: Das sind ja gemahlene Mandeln!? Er hat sich dann erbarmt, nochmal schnell in den Supermarkt um die Ecke zu flitzen um das Richtige zu kaufen. Und war auch nur 1 1/2 Stunden später und nach dem Besuch von insgesamt sieben (!) Supermärkten mit 3 Tüten gemahlenen Haselnüssen wieder zuhause. Drei Haselnüsse für Aschendödel, Ihr versteht schon…

vanillekipferl-eichhoernchen

Nur um dann beim durchlesen der Bedienungsanleitung für das nagelneue Kipferlblech zu lesen, dass die Blechhersteller ihr Rezept mit gemahlenen Mandeln abgedruckt haben. Ein leichter Anflug von Entrüstung war gerade noch abzuwenden, bevor die Stimmung gekippt ist. Aber seien wir doch mal ehrlich, in Vanillekipferl gehören Haselnüsse, eindeutig! Ansonsten hat das Blech gehalten, was es versprochen hat. Ich kann zwar nicht nachvollziehen, warum man überhaupt eine Bedienungsanleitung für ein Backblech braucht, aber immerhin war hier genau beschrieben, wie man die Kipferl nun machen soll. Haben wir aber natürlich erst gelesen, nachdem schon alle fertig waren. Geht also auch ohne einfetten mit flüssiger Butter und anschließendem abkühlen des Blechs im Kühlschrank. Das haben wir geflissentlich ignoriert und trotzdem alle Exemplare unbeschadet aus der Form bekommen. Nun ja, fast alle. Der Rest wurde einfach zum Probieren hergenommen.

mugtail-eichhoernchen2

Nach fünf Blechen und über 200 Kipferln waren wir dann erschöpft – aber glücklich! Die Mugtails (hier oben im Bild) habe ich bei Vera auf Nicest things entdeckt und gleich als Geschenk bestellt (wird natürlich noch nicht verraten, wer die bekommt!). Das Eichhörnchen hat es mir so richtig angetan. Tee daraus trinken? Ist absolut möglich, aber die Dinger sehen als Deko mit einem Teelicht einfach so unfassbar gut aus, dass es eine absolute Schande wäre, sie nur zum trinken aus dem Schrank zu holen!

Ich wünsche Euch allen ein entspanntes Adventswochenende!

14 Kommentare zu “Jetzt kommt so richtig Stimmung auf | Vanillekipferl

  • Antworten GENIESSEN | Vanillekipferl verschenken - mxliving 16. Dezember 2018 um 15:50 Uhr

    […] ja dieses Jahr auch nicht fehlen. Wir haben uns also ans Werk gemacht und nach unserem klassischen Rezept einige Hundert Kipferl gebacken. Damals hatte ich eine Form für Kipferl verwendet, das erwies sich […]

  • Antworten Christine 12. Dezember 2016 um 14:47 Uhr

    Wunderschöne Fotos! ich wollte nun gleich losbacken, aber weiss nicht ob das Vanillemark in den Teig kommt und wie hoch die Temperatur des Backofens sein soll. Kannst du mir schnell helfen? Der Teig liegt nun schon 1 Stunde im Kühlschrank.
    Danke und liebe Grüße Christine

    • Antworten mxliving 12. Dezember 2016 um 14:53 Uhr

      Hallo liebe Christine,
      das Vanillemark kommt in den Tag, ja. Fällt aber auch nicht wahnsinnig auf, wenn es fehlt… Backofen auf 175°C vorheizen und die Kipferl ca. 13 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und direkt im Vanillezucker/Zuckergemisch wenden.
      Viel Spaß!
      Tanja

  • Antworten design elements 24. Dezember 2014 um 10:45 Uhr

    Tolle Bilder, Tanja! Ich spüre wie schön alles nach Vanillekipferl duftet. Ich bin beim Kochen heute :-) Ein wunderbares Weihnachtsfest. Liebe Grüße

  • Antworten Nadine 22. Dezember 2014 um 18:25 Uhr

    Meine liebe Tanja,

    Vanillekipferl mit Haselnüssen? Das kann doch wohl nicht wahr sein ;-). Ich mache meine seit Jahren mit gemahlenen Mandeln und die sind Oberlecker :). Ich weiß gar nicht, ob ich schon mal welche mit Haselnüssen gegessen habe. Ich könnte mir vorstellen, dass sie etwas herber schmecken, aber wirklich wissen tue ich es nicht.

    Eigentlich bin ich auch nur noch mal bei Dir vorbeigekommen, um dir ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr zu wünschen!

    Liebe Grüße,
    Nadine

  • Antworten Die Rabenfrau 21. Dezember 2014 um 22:36 Uhr

    Hi, ich kenne Vanille-Kipferln auch mit Mandeln…
    *schnell weg duck*
    Ursel

  • Antworten RAUMIDEEN 21. Dezember 2014 um 20:28 Uhr

    Das Blech ist ja super praktisch. Die Kipferl sehen wirklich sehr gut aus. Ich schnappe mir welche ;), ich selbst komme dieses Jahr nicht zum backen, macht nichts!
    Liebe Grüße und einen schönen Abend für Dich.
    Cora

  • Antworten Glori 21. Dezember 2014 um 20:14 Uhr

    Ich liiiiiiiebe Vanillekipferl! Leider bin ich dieses Jahr nicht zum Plätzchenbacken gekommen…

    Wünsche Dir und deinen lieben ein ganz tolles Weihnachtsfest.
    Ganz liebe Grüße
    Glori

  • Antworten vreeni 21. Dezember 2014 um 14:43 Uhr

    Das sind für mich die ultimativen, unangefochtenen Weihnachtsplätzchen. Ich liebe sie! Und bei deinen Bildern kommt man wirklich in Festtagsstimmung!

    Liebst,
    Vreeni

    PS: Win a 399 € bag: Metallic Shopper.

  • Antworten Mecki von fein & raum 21. Dezember 2014 um 11:52 Uhr

    Liebe Tanja,
    Meine Vanillekipferl sind mit Mandeln gemacht :-). Und bei mir gibt’s dieses Jahr immerhin 2 Sorten, Wahnsinn! Gestern haben wir mit Nichten und Neffen und noch mehr Kids großes Backen gehabt, das war schön, aber jetzt ist dann auch genug der Bäckerei, so die große Backqueen bin ich ja nun nicht :-). Lass Dir die Kipferl schmecken, sie sehen super lecker aus.
    Lg, Mecki

  • Antworten Steph 21. Dezember 2014 um 8:00 Uhr

    Die Vanillekipferl kann ich bis hier hin riechen :-) … ganz lecker! Und Du bist doch noch früh genug mit den Vorbereitungen – hihi.
    Die Mugtails sind ganz zuckersüß aber wie Du schon schreibst: daraus trinken … eher weniger.

    Mach Dir einen wundervollen 4. Advent,
    Steph

  • Antworten Ulrike 20. Dezember 2014 um 22:15 Uhr

    Tolle Bilder, da komme ich auch gleich in Stimmung! Meine Vanillekipferl forme ich aber doch noch lieber selber, das sieht zwar nicht so perfekt aus, aber mir macht gerade das Formen soviel Spaß! Ein schönes Weihnachtsfest für Dich! Grüße, Uli

  • Antworten Lady Stil 20. Dezember 2014 um 16:39 Uhr

    Ahhhhhh, die Mugtails hab ich mir damals auch bestellt!
    Die sehen soooo klasse aus!
    Aber ich trau mich nicht draus zu trinken….bescheuert ich weiß,
    aber als Teelicht machen sie sich einfach so schööööön!

    Liebe Grüße,
    Moni

    • Antworten mxliving 20. Dezember 2014 um 21:42 Uhr

      Liebe Moni,
      ja einfach eine tolle Idee diese Mugtails. Aber ich gebe Dir Techt, ich würde bei dem dünnen Porzellan auch ständig denken: „Bloß nicht fallen lassen, bloooß nicht fallen lassen!“, das macht das Tee trinken dann eventuell etwas unentspannt :-)
      Liebe Grüße sende ich Dir! Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.