Mini-Gugel heute mal herzhaft und platzsparender Tortenplattenbausatz

Da ich mir eine Form für Mini-Gugelhupfe zugelegt habe, muss die Anschaffung nun auch entsprechend gewürdigt werden. Und da ich heute Lust auf herzhafte Kost habe, gibt es diese mal ein wenig anders. Zwei Sorten habe ich auserkohren: Paprika-Chili und Spinat.

Zutaten für 2 x 12 Stück:
5 Eier
Backpulver
2 Tassen Mehl
1 Tasse Sonnenblumenöl
1 Tasse Sprudelwasser
1 Pk. Feta
Salz & Pfeffer
200 g Spinat
1 rote Paprika
1 rote Chilischote

Die Eier mit dem Handrührgerät schaumig schlagen und das Backpulver langsam einrieseln lassen, das Mehl langsam unterrühren, dann nach und nach das Sonnenblumenöl und das Sprudelwasser hinzugeben. Salz und Pfeffer hinzu geben. Den Feta sehr klein würfeln (2 – 3mm) und unter die Masse heben. Dann die Hälfte der Masse in eine andere Schüssel umfüllen. In die eine Schüssel den klein geschnittenen Spinat geben, in die andere die gewürftelten Paprika und die Chilistückchen. Dann nur noch nacheinander in die Gugelform geben und 15 min. bei 200°C backen.

mini-gugl-herzhaft

Mini-Gugel mit Feta & Paprika und alternativ mit Feta & Spinat – einfach lecker!
Bild: realitech Studios

Überall sehe ich seit neuestem diese wundervollen Tortenplatten und bin immer wieder schwer begeistert. Leider muss ich mich ein wenig einschränken, was die Neuanschaffung von Küchenutensilien angeht. Ich habe einfach keinen Platz mehr in meinen Schränken, wohin soll ich da noch mit einer Tortenplatte?!? Beim letzten Ausflug zum Möbelschweden ist mir dann dieser Kerzenständer in die Hände gefallen, es hat kurz gerattert in meinem Hirn und schon war ein Plan geboren. Nun stelle ich den Teller einfach auf den Kerzenständer und habe eine praktische und schöne Alternative, die auch noch sehr raumsparend untergebracht werden kann.

12 Kommentare zu “Mini-Gugel heute mal herzhaft und platzsparender Tortenplattenbausatz

  • Antworten Tina 13. November 2014 um 9:48 Uhr

    Tolle Idee, mit dem Kerzenständer. Ich wollte heute eh noch nach „Schweden“ da nehme ich mir gleich einen mit.

    Viele Grüße aus Fürth,

    Tina

    • Antworten mxliving 13. November 2014 um 13:32 Uhr

      Liebe Tina,
      freut mich sehr, dass es Dir hier gefällt! Drücke Dir die Daumen, dass Du erfolgreich bist bei der Kerzenständerjagd! Liebe Grüße und bis bald, Tanja

  • Antworten Tina 13. November 2014 um 9:46 Uhr

    Hallo Tanja,

    deine Gugel sehen verdammt lecker aus… Kompliment für deinen Blog.

    Viele Grüße aus Fürth ;-)

    Tina

  • Antworten [blick]lieblinge 15. Mai 2014 um 22:57 Uhr

    Also das ist ja mal eine super Idee, wunderschön ausgeführt – hätte auf dem Foto nie erkannt, dass es sich nicht um einen „echten“ Tortenständer handelt! Herzliche Grüße, Marlies

  • Antworten Annemay 15. Mai 2014 um 11:23 Uhr

    Die Minigugelhupfe sind echt cool und die Idee mit der Tortenplatte finde ich auch gut. Vor allem kann an wenn man mehrere hat auch bunt kombinieren :)
    Liebe Grüße Annemay

    • Antworten mxliving 15. Mai 2014 um 18:59 Uhr

      Liebe Annemay,
      ♥-lich willkommen und schön, dass Du mich gefunden hast! Stimmt, da sind der kreativen Freiheit keine Grenzen gesetzt – gute Idee! Wünsche Dir einen tollen Abend!
      Liebe Grüße, Tanja

  • Antworten laura 15. Mai 2014 um 11:19 Uhr

    Das mit der Tortenplatte is ja ne top Idee!

  • Antworten merlanne 15. Mai 2014 um 11:11 Uhr

    Überall siehe ich die Mini-Gugelhupfrezepte und habe mich bisher noch nicht daran getraut. Dein „nicht süßes“ Rezept hat mich vollends überzeugt.
    LG
    Claudine

    • Antworten mxliving 15. Mai 2014 um 19:27 Uhr

      Liebe Claudine,
      das freut mich sehr!!! Und ein ganz ♥-liches Willkommen! Deine tollen Kommentare sind in meinem Spamfilter hängengeblieben, daher erst so spät eine Rückmeldung – sorry! Jetzt wünsche ich Dir ganz viel Spaß beim Backen und einen tollen Abend, liebe Grüße, Tanja

  • Antworten Lia 15. Mai 2014 um 10:19 Uhr

    Das ist ja mal cool, deftige Gugl! Die hören sich sehr lecker an.
    Und die Idee mit der Tortenplatte ist so cool, sieht überhaupt nicht nach Kerzenständer aus! Da muss ich das nächste Mal bei Ikea die Augen offen halten :)
    LG,
    Lia

  • Antworten Meike 15. Mai 2014 um 9:43 Uhr

    Sieht lecker aus! Die Idee mit der Torrtenplatte ist richtig super! Es kann ja so einfach sein… Grüßle, Meike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.