Völlig relaxed…

Schön, wenn man sich entspannt zurück lehnen kann! Ein gutes Buch, ein Likörchen dazu (naja muss auch mal sein..) und die Füße hochlegen. Ach wie schön, so sollte es öfter sein! Gerade die herbstlichen Temperaturen lassen mich so richtig in den Kuschelmodus übergehen. Es wird schon früh dunkel und da schaden dann ein paar Extrakissen und stimmungsvolle Beleuchtung überhaupt nicht um die körpereigenen Endorphine ein wenig bei Laune zu halten. Und ich habe auch gar kein schlechtes Gewissen, mich entspannt auf der Couch zurückzulehnen. Hmpf. Doch, habe ich schon, aber bei den lausigen Temperaturen ist mir eher nach rumgammeln als nach Aktion zumute. Erfreuen kann ich mich dann an den Sonnenstrahlen, die tagsüber noch ab und an zu uns finden. Echte Lichtblicke eben.

flaschebesthappy-place

Ein kleiner und schlichter Aufbügler auf der Fleecedecke sorgt dafür, dass ich öfter mal lächle und mich erinnere, dass ich hier zuhause bin und alle Sorgen draußen lassen soll. Klappt meistens… Gerne verziehe ich mich auch mit dem ipad auf die Couch um mich in aller Ruhe durch meine Lieblingsblogs zu klicken. Und das sind inzwischen doch so einige. Werft doch mal ein Blick auf meine Blogroll!

mx

Warum ich auf dem Thema Gemütlichkeit so rumhacke in den letzten Tagen? Vielleicht um mir selbst das kühle, fiese, nasse Grau schön zu reden? Zugegebenermaßen fällt es mir bei diesen Temperaturen zunehmend schwer, morgens fröhlich aus dem Bett zu hüpfen…

17 Kommentare zu “Völlig relaxed…

  • Antworten Kebo 10. Oktober 2014 um 21:03 Uhr

    Richtig gemütlich und kuschelig bei Dir :)
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Kebo

  • Antworten RAUMIDEEN 9. Oktober 2014 um 20:02 Uhr

    Aha, Likör anstatt Tee – Du hast also einen im Tee, jetzt verstehe ich ;) !
    Gemütlich ist es bei Dir, da würde ich mich auch wohl fühlen. Heute war allerdings so schönes Wetter, da habe ich dann glatt meine Kerzen vergessen!
    Liebe Grüße und einen schönen Abend für Dich.
    Cora

  • Antworten Jutta von siebenVORsieben 9. Oktober 2014 um 10:23 Uhr

    So, so viele schöne Sachen liegen bei dir herum. Ich komme aus dem Gucken gar nicht mehr heraus.
    Bei uns scheint gerade die Sonne und ich schicke dir mal ein paar Strahlen zum Aufwärmen und Fröhlichmachen.
    Schöne Grüße
    Jutta

  • Antworten Nadine 8. Oktober 2014 um 19:12 Uhr

    Liebe Tanja,

    hach, sieht das immer gemütlich bei Dir aus! Da braucht man bei dem Wetter gerade auch kein Trübsal blasen. Eingekuschelt mit einer Decke, dem Likörchen und einem guten Buch stelle ich mir das sehr schön vor :) Das Pflänzchen in dem Übertopf sieht auch ganz nett aus. Suche immer noch nach Zimmerpflanzen, die schlicht sind. Weißt Du zufällig wie es heißt? :)

    Liebe Grüße von der Couch,
    Nadine

    • Antworten mxliving 10. Oktober 2014 um 15:02 Uhr

      Liebe Nadine,
      gestern war es traumhaft und auch am Wochenende soll das Wetter besser werden. Trübsal also erstmal vorbei. Hält mich trotzdem nicht davon ab, ein Likörchen zu trinken… Ähem, die Pflanze heißt FEJKA und ist von Ikea. Und nicht mal echt. Schäme mich jetzt grade ein bisschen. Aber mit meinem grünen Daumen ist es nicht besonders weit her… Schönen Start ins Wochenende! Liebe Grüße, Tanja

      • Antworten Nadine 13. Oktober 2014 um 14:51 Uhr

        Liebe Tanja,

        na das hört sich doch gut an! In Hamburg ist das schöne Herbstwetter vorbei. Heute regnet es schon den halben Tag. Das kann ja wohl nicht wahr sein, ein Kunstblümchen! Wenn ich ehrlich sein soll, sieht man das aber auf dem Foto überhaupt nicht. Und besser als wenn Du die echten Pflanzen immer eingehen lassen würdest ;-).

        LG, Nadine

  • Antworten Steph 8. Oktober 2014 um 18:30 Uhr

    Während ich Deine Zeilen lese zündet der Mann den Ofen an. Der steht neben der Bank auf der ich immer sitze und lese und schreibe. Mehr als gut kann ich den Wunsch nach einmummeln verstehen! Mittlerweile hat unsere Ledercouch eine Decke auf der wir sitzen und eine, in die wir uns einkuscheln :-).
    Deine Blogroll habe ich schön das ein oder andere mal durchstöbert und mich lustig und interessiert durchgeklickt. So viele schöne Blogs gibt´s – und einer davon ist Deiner!

    In diesem Sinne einen faul-gemütlichen Kuschelabend,
    Steph

    • Antworten mxliving 10. Oktober 2014 um 15:04 Uhr

      Liebe Steph,
      ein Kamin, wie schön! Davon träume ich schon seit Jahren! Du Glückliche, na da komme ich mit meiner Kerzenlicht-Gemütlichkeit nicht mit! Ich danke Dir für Deine lieben Worte und sende Dir einen dicken Gruß in Dein Kuschelparadies! Tanja

  • Antworten Anna 8. Oktober 2014 um 18:14 Uhr

    Hallo Tanja,
    Wunderschöne Impressionen, da bekommt man gleich Lust auf Herbst!!! GLG, Anna

  • Antworten merlanne 8. Oktober 2014 um 17:00 Uhr

    Also ich mag Deine “Schönrederei” des fiesen Graus. Die Wirkung schwappt auf den Leser über und wenn man sich dann auch noch die gemütlichen Fotos ansieht, ist man wieder ganz zen.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

  • Antworten Lia 8. Oktober 2014 um 16:42 Uhr

    Dieses Schmuddel-Wetter muss man sich auch wirklich schön reden. Ich vermisse jetzt schon laue Sommerabende und dass es bis fast zehn Uhr noch angenehm hell ist am Abend. Vor allem morgens find ich es gemein, wenn es jetzt schon wieder so dunkel ist (und es wird noch dunkler), man die Jalousien hochzieht und sieht, dass es total neblig und nasskalt ist. Da würd ich am liebsten gleich wieder ins Bett fallen und blau machen. Aber das geht ja leider nicht. Denn man muss ja ein bisschen Geld verdienen, damit man sich schöne, kuschelige Accessoires kaufen kann, um damit wiederum den Winter zu überstehen :D Ein Teufelskreis, oder? ;)
    Ich habe mir nun auch ein Schafsfellkissen von Ikea gegönnt und liebe es einfach. Es ist so schön kuschelig. Und auch einen riesigen, kuschelig warmen Schal gab es noch, den ich manchmal sogar als Zudecke auf dem Sofa benutze :) Das sind definitiv jetzt schon meine beiden Lieblinge für die kalte Jahreszeit. Schön, wenn man sich dann wenigstens an solchen Kleinigkeiten freuen kann. Ich versuche dem Wetter jedenfalls auch mit ganz vielen Kerzen, Tee und Kuscheldecken zu trotzen. Und träume dabei vom nächsten Frühling :)

    Liebe Grüße,
    Lia

    • Antworten mxliving 8. Oktober 2014 um 17:07 Uhr

      Liebe Lia,
      Die Kleinigkeiten, die einem die Seele wärmen, sind so wichtig, das finde ich auch! Und ich musste richtig grinsen über Deinen Teufelskreis, da schließe ich mich an! Genau so ist es!!!
      Sende Dir kuschlige Grüße udn wünsche Dir einen relaxten Abend!
      Tanja

  • Antworten Mecki von fein & raum 8. Oktober 2014 um 15:51 Uhr

    Bei Deinen schönen Bildern bekommt man glatt Lust auf trübes Herbstwetter und auf gemütliches drinnen bleiben :-), wenngleich auch ich die Sonne ein wenig vermisse (das Bloggerleben und damit verbundene Fotografieren erleichtert das derzeitige Licht ja auch nicht gerade – fotografierst Du derzeit noch ohne künstliche Lichtquellen? Nach Blitz sieht es ja nicht aus, höchstens irgendein leistungsstarker Strahler? Ich versuchs grade auch noch ohne, zumal ich weder Blitz noch Strahler habe, meine alte Dame Kamera kann aber auch maximal 1600 iso ….).
    LG, Mecki

    • Antworten mxliving 8. Oktober 2014 um 17:15 Uhr

      Liebe Mecki,
      wenn meine Bilder Lust auf Herbst machen habe ich mehr erreicht, als ich eigentlich wollte :-) Und ja, ich gebe Dir Recht, das Licht im Moment ist für uns Blogger eine echte Katastrophe, wenn ich abends heimkomme, ist es meist schon zu dunkel! Also verschiebe ich die Fotosessions im Winter meist auf’s Wochenende. Da habe ich auch mehr Ruhe. Ich versuche nicht über ISO 200 zu gehen, auch nicht mit Stativ, wird sonst alles sehr rauschig. Ohne zusätzliches Licht fotografiere ich daher nur selten, ich habe 2 günstige Fotoleuchten, die ständig durch meine Wohnung wandern… Aber auch die reichen nicht immer aus, da muss dann die Bildbearbeitung ran. Und diesen gemütlichen Effekt auf den Bildern habe ich doch tatsächlich am Bildschirm erzeugt… Schande über mein Haupt. Ich bin ja noch Fotoanfänger, hoffe, das ist damit verziehen…
      Wünsche Dir einen tollen Abend! Liebe Grüße, Tanja

      • Antworten Mecki von fein & raum 9. Oktober 2014 um 12:23 Uhr

        Liebe Tanja,
        uuuih, nicht über ISO 200 ist ja schon heftig – ich glaube, ich muss mir auch mal eine Fotoleuchte besorgen (mein Sensor ist aber zum Glück auch bis ISO 800 nocht recht zivil :-). Verräts Du wie Du den “gemütlichen Effekt” erzeugst – ich hätte jetzt mal vermutet Weißabgleich im Raw-Converter, Dynamik-Regler, lokale Kontraste und ggf. noch die einzelnen Farbkanäle etwas puschen/zurückdrängen? Ich finde es immer spannend, was andere Leute so mit ihren Bildern machen und bei Dir fällt die Farbstimmung der Bilder immer (positiv) auf.
        LG, Mecki

        • Antworten mxliving 10. Oktober 2014 um 15:13 Uhr

          Liebe Mecki,
          habe mir von einem Profi sagen lassen, dass ein ISO Wert von 100 optimal ist und man sich nach Möglichkeit nicht zu weit nach oben orientieren soll. Wenn man nicht gerade draußen mit der Sonne im Rücken fotografiert, ist das ohne zusätzliches Licht fast nicht machbar. Seit ich das beherzige, werden die Bilder aber wirklich gestochen scharf… ich bin ja Fotoneuling und habe meine Kamera erst seit ein paar Monaten (vorher habe ich mit einer Pocketkamera fotografiert oder mir eine leihen müssen), da heißt es ganz viel ausprobieren…
          Habe mich zum ersten Mal an solchen Effekten versucht und freue mich total, dass das gleich auffällt :-) Du hast Recht, am Weißabgleich spiele ich immer herum… Habe bei den Bildern die Klarheit hoch und die Farbdynamik stark runtergesetzt. Dann noch einen Farb- und einen Unschärfefilter drüber gelegt. Und dann die “scharfen Bereiche” wieder freigestellt. War ein bisschen aufwändiger als meine Bearbeitungen sonst. Dafür passen die Bilder von Licht und Stimmung gut zueinander.
          Ganz liebe Grüße und einen guten Start ins Wochenende! Tanja

  • Antworten Ulrike 8. Oktober 2014 um 15:46 Uhr

    Liebe Tanja,
    ja, einen kuscheligen Abend mache ich mir heute auch! Ist ja echt scheußlich da draußen! Aber ein paar Kerzen bewirken da schon viel… Liebe Grüße, Ulrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.