Was man aus einem Ast aus dem Wald noch so alles machen kann

Vor gar nicht allzu langer Zeit habe ich mir für meine Weihnachtsdeko einen Ast gewünscht. Nicht irgendeinen Ast, sondern ein wunderschönes Exemplar seiner Art – den perfekten Ast. Also sind wir in den Wald gestiefelt und haben einen gesucht. Jetzt sollte man meinen, da gibt’s ja wirklich genug Äste in so einem Wald… Wir haben lange gesucht, schließlich sollte er nicht mehr am Baum hängen und schon getrocknet sein, aber auch nicht zu verrottet oder angeschimmelt, er sollte keine Mitbewohner haben UND perfekt gewachsen sein. Dieser sollte dann im Wohnzimmer, ungeachtet seiner einstigen Herkunft aufrecht stehend, den Weihnachtsbaum kreativ ersetzen. Hat er auch geschafft. Und dann war Weihnachten vorbei. Nun musste ich ja nun eine neue Verwendung finden für den Ast. Tadaaa:

ast-als-kleiderstange2 ast-als-kleiderstange1

Zukünftig wird Herr Ast als Kleiderstange missbraucht. Er liegt einfach lose oben auf den beiden Schränken auf, die den Ankleidebereich vom Schlafzimmer abtrennen. Zwischen den beiden Schränken ist ein Vorhang angebracht, der morgens vor allzu grellem Sonnenlicht schützen soll. Das gelingt ihm auch zumeist ganz gut. Das Irische Schaffell war ein Geburtstagsgeschenk und ich hätte gerne mindestens 10 davon, es sieht einfach überall unglaublich schön aus. Hier kommen nun zukünftig all diejenigen Dinge zum Hängen, die entweder frisch gebügelt sind, oder schon für den nächsten Tag zum Anziehen bereit. So schön farblich drapiert sieht es aber auch ganz schick aus… Was meint Ihr, darf Herr Ast bleiben?

Habt Ihr auch noch etwas von der Weihnachtsdeko rumhängen | stehen | liegen, dass noch keinen neuen Platz gefunden hat?

12 Kommentare zu “Was man aus einem Ast aus dem Wald noch so alles machen kann

  • Antworten Suse 5. Mai 2014 um 17:51 Uhr

    Das sieht einfach unverschämt gut aus! Ich bin völlig aus dem Häuschen und werde jetzt gleich in den Wald marschieren und mir einen Ast suchen!!!!
    Liebe Grüße, die Suse

  • Antworten Kathy 15. April 2014 um 11:12 Uhr

    Huhu Tanja,
    ha! Das war auch so ungefähr meine Idee. ^^ Als ich mir unser jetziges Ankleidezimmer vorgestellt habe, hatte ich in Gedanken auch einen Ast für besonders schöne Kleiderstücke vorgesehen. Bislang steht da allerdings noch ne eher unschöne Kleiderstange, die die Aufgabe vom Ast übernimmt. ;-) Ändert sich hoffentlich bald.
    Jetzt kann ich dem Mann auch zumindest zeigen, dass ich nicht die einzige Person auf der Welt bin, die einen Ast als Kleiderstange missbraucht und das sogar noch ziemlich ziemlich gut aussehen kann.
    Liebe Grüße, Kathy

  • Antworten Tanja`s Allerlei 13. April 2014 um 14:39 Uhr

    Finde ich ne coole Idee :) Aber was hälst du davon, wenn Du den noch weiß machst? Ich glaube, dann würde der noch besser passen…. ;)
    Übrigens war ich erst im Urlaub und hab jetzt noch ganz viel im Garten gemacht und da kam ich nicht so zum bloggen und auch nicht soviel dazu, in anderen Blogs zu stöbern… Weil Du mich ja schon vermisst hattest …grins…

    • Antworten mxliving 14. April 2014 um 12:13 Uhr

      Liebe Tanja,
      weiß wäre er auch schön, das stimmt, habe nur ein bisschen Angst, dass die Farbe vom ständigen Bügelrumgeschubber ziemlich schnell wieder abplatzen würde… Urlaub hört sich toll an und Garten erst recht!!! Bei dem schönen Wetter in der letzten Woche auch absolut verständlich! Aber schön, wieder von Dir zu hören! Liebe Grüße sendet Dir die andere Tanja

      • Antworten Tanja´s Allerlei 14. April 2014 um 12:44 Uhr

        Das könnte natürlich passieren… Aber vielleicht nimmst Du dann einfach weißen Treppenlack… Der müßte ja eigentlich sehr widerstandsfähig sein.
        Der Urlaub war auch echt schön :) Wir waren zwar nur in Holland, aber es hat mich richtig entspannt. An einem Tag waren wir dann auch im Keukenhof und da ist das einfach nur super. Ich war super beeindruckt von den ganzen Blumen :)
        Ja, meinen Garten hab ich auch gerne und kann mich da, wenn das Wetter schön ist, auch immer gut entspannen, aber auch wenn es nur ein kleiner Garten ist, das Unkraut wächst einfach zu schnell… lach…

  • Antworten RAUMIDEEN 10. April 2014 um 18:13 Uhr

    Was für eine zauberhafte Idee. Die natürlichen und zarten Farben passen so gut zu dem Ast.
    Herzliche Grüße, Cora

  • Antworten rheingruen 10. April 2014 um 8:22 Uhr

    Astwerk im Raum. Lebendige Natur. Wie schön das ist und alltagstauglich dazu. Lieben Gruß zu Dir Iris

  • Antworten laura 9. April 2014 um 22:21 Uhr

    Oh! Wie toll. Jetzt mag ich auch einen Ast als Kleiderstange haben :)

  • Antworten Julia / junifaden 9. April 2014 um 15:59 Uhr

    oh wow das sieht wirklich großartig aus, wunderschön <3 jetzt möchte ich auch einen herr ast bei mir einziehen lassen ;) viele liebe grüße julia

    • Antworten mxliving 9. April 2014 um 19:02 Uhr

      Liebe Julia,
      soll ich Herrn Ast mal fragen, ob er einen Bruder hat? Hoffe, er antwortet… Sende Dir liebe Grüße! Tanja

  • Antworten Leuchtend Grau 9. April 2014 um 15:38 Uhr

    Schöne Idee! Und ich sehe, Du magst Blusen:-)

    • Antworten mxliving 9. April 2014 um 19:02 Uhr

      Lieben Dank! Ich LIEBE Blusen – nur das Bügeln empfinde ich als störend… Liebe Grüße, Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.