hase

28. März 2015
10 Kommentare

Jetzt steht auch meine Osterdeko endlich!

Schon seit Wochen hatte ich geplant, dieses Jahr mal wirklich früh genug mit der Deko zu beginnen, damit sich der ganze Aufwand auch endlich mal lohnt. Anfang März habe ich sogar schon mal den Tisch österlich gedeckt um so richtig in Stimmung zu kommen. Leider hat mich danach ein wenig der Elan verlassen. Und auch ein wenig die Zeit gefehlt. Im Februar und März jagt ein Geburtstag den anderen und es will so vieles organisiert werden. Aber gestern war es nun endlich soweit und ich bin beherzt in den Gartenmarkt gefahren um noch ein paar Kleinigkeiten zu besorgen. Wenn ich auch drei große Kisten mit Weihnachtsdekoration in der Garage stehen habe – für Ostern sieht es in meiner ganz persönlichen Dekoabteilung doch wesentlich übersichtlicher aus. Ich melde also stolz: Die Osterdeko steht. Pünktlich eine Woche vor Ostern. Eigentlich gar nicht so schlecht für meine Verhältnisse.

osterdeko3

Den Weidenkranz in grau gab es im Gartencenter für ein paar Euro. Den habe ich nun mit ein paar Federn gepolstert und ein wenig Reisig und dann mit Eiern gefüllt. Macht sich ganz hervorragend als Nest. Nur herumtragen kann ich es nun nicht mehr mangels festem Boden. Die ollen Blumenzwiebeln hatte ich noch aufgehoben von meiner letzten größeren Dekorationsaktion, weil ich sie auf den Bildern so hübsch fand. Und ehrlich gesagt machen sie auch jetzt wieder richtig was her! So kommen meine längst verblühten Hyazinthen doch noch schön zur Geltung!

osterdeko1 osterdeko2

Eine kleine Vase noch schnell mit ein paar Ästchen befüllen, Federn verstreuen und schon sieht es richtig nach Ostern aus. Auch mein Keramikhase darf natürlich nicht fehlen. Die Eier aus Modeliermasse vom letzten Jahr dürfen auch wieder mitspielen. Wenn ich vorher gewusst hätte, dass es dann doch so schnell geht mit der Deko, hätte ich schon früher angefangen…

osterdeko4

Nun bin ich also gerüstet für das Fest und freue mich jetzt schon sehr auf ein entspanntes und ruhiges langes Wochenende. Bis dahin gibt es noch eine Menge zu tun und von Ferien kann natürlich auch keine Rede sein. Aber immerhin einen Punkt auf der To Do Liste kann ich jetzt schon mal abhaken!

herz

26. März 2015
10 Kommentare

Kaffeeliebe

Dieser Duft! Das schönste am Morgen ist doch tatsächlich der Geruch von frischem Kaffee, der den ganzen Raum erfüllt. Wohlig die Augen schließen und die Nase nochmal über den Becher halten, ach ist das schön! Als gute Bloggerin muss ich dann natürlich auch gleich den Wohlfühlmoment zerstören und die Kamera holen, um alles auch fotografisch festhalten zu können. Diesmal hat das Alles aber auch einen Hintergrund: Ich bin jetzt offiziell Kaffeetesterin! Schon vor Jahren habe ich mir eine schicke Kapselmaschine gekauft, die mir treu bis heute in der Küche einen guten Dienst leistet. Da ich meist nur am Wochenende die Zeit finde, meinen Kaffee in Ruhe zu genießen, ist die Kapselvariante für mich absolut sinnvoll. Der Kaffee bleibt über Monate frisch und ich ich bekomme genau so viele Portionen frisch aufgebrüht, wie ich gerade benötige. Da kam doch die Anfrage genau Recht, ob ich die Senseo Capsules nicht mal testen möchte.

ristretto

Es gibt insgesamt neun Sorten: vier Espresso- und fünf Lungo-Varianten (von Intensität 5 bis 10), die ich durchprobiert habe. Mein Favorit: Espresso Ristretto, besonders gerne als Latte Macchiato mit herrlichem Milchschaum obendrauf und noch einem kleinen bisschen Kakao obendrüber. Hmmm… Aber auch die Lungovarianten sind sehr gelungen, für mich gilt dabei: je stärker, je lieber! Heute wird also nach Herzenslust lange gefrühstückt, dazu massenhaft Kaffee getrunken und der Tag so perfekt eingeläutet.

kaffeeliebe

Gibt es etwas Schöneres, als gemütlich gemeinsam zu frühstücken, Pläne für den Tag zu machen, die Woche Revue passieren zu lassen und dabei genüsslich Kaffee zu schlürfen? Und heute morgen war wirklich alles an Variationen dabei: Espresso, Espresso Macchiato, Kaffee mit feiner Crema obendrauf,  Cafe au Lait, Latte Macchiato… Die Maschine stand kaum noch still.

senseo-capsules

Jetzt habe ich aber genug der Kaffeeliebe gefrönt, bin gespannt, ob ich heute Nacht schlafen kann! Frisch gestärkt und voller Power mache ich mich jetzt mal an die Arbeit um mir noch ein paar schöne DIY-Ideen für Euch auszudenken!

kreis

24. März 2015
23 Kommentare

DEKORATION | die Natur färbt die schönsten Eier

Diese hübschen, kleinen Wachteleier habe ich mir schon letztes Jahr für die Osterdeko angeschafft. Die gab es im 24er Pack im Bastelbedarf und sie wurden gleich großzügig in der Wohnung verteilt. Und ein paar wenige sind auch tatsächlich heil geblieben über das letzte Jahr. Trotz unsachgemäßer Lagerung in meiner Schreibtischschublade. Die kleinen, empfindsamen Dinger wurden schon ordentlich durchgeschüttelt in den letzten Monaten… Überhaupt wird es wirklich Zeit, dass ich mich mal ein wenig um die Ordnung in meinem Schreibtisch kümmere, aber das muss leider noch ein bisschen warten. Jetzt bin ich erstmal völlig begeistert von der wunderschönen, natürlichen Färbung der kleinen Schätzchen. Und so dürfen sie heute auch Euch begeistern und ein bisschen Werbung machen für das fantastische Farbspiel der Natur.

ei-sprenkelei-sprenkel5

Ganz simpel dekoriert in einem Schraubglas machen sie richtig was her und halten sich wirklich hervorragend, oder? Ob nun mit Dschungelmoos dekoriert oder Gestrüpp aus dem Garten. Und die obligatorischen Blüten dürfen wieder nicht fehlen für die Deko. Jetzt frage ich mich nur, wo die restlichen 20 Stück aus der Großpackung geblieben sind! Im Osternest verschollen oder sind mir wirklich so viele runtergefallen? Nur gut, dass man sie in jedem Deko- oder Bastelgeschäft bekommt, ich sollte dann schnell mal Nachschub holen, sonst ist bis Ostern gar nichts mehr übrig!

ei-sprenkel4

Steht Eure Osterdeko schon komplett? Ich bin ja mal wieder ziemlich spät dran dieses Jahr. Eigentlich jedes Jahr, irgendwie kommen solche Feste doch immer wieder sehr überraschend für mich!

hase

23. März 2015
9 Kommentare

DIY | Einladung zum Osterbrunch oder einfach liebe Grüße

Die Hasen sind wieder los und allüberall sieht man jetzt wunderschöne Osterdekorationen. Floral, bunt, zuweilen auch etwas kitschig. Dagegen setze ich heute mal auf monochrome Anmutung und zeige Euch meine Osterkarte mit dem Hasen hinter schwarzem Getupfe.  Hatte gehofft, es würde etwas künstlerischer daherkommen, leider lässt die Gleichmäßigkeit meines Gepinsels etwas zu wünschen übrig. Aber ich kann ja immer noch behaupten, das wäre selbstverständlich alles so gewollt! Vielleicht hätte ich auch einfach ein Spray nehmen sollen. Aber ich wollte doch so gerne meine Acrylfarbe endlich mal ausprobieren… Die Tube ist doch so hübsch!

acrylfarbe

So wird’s gemacht:

Ich habe 220g/m² Papier genommen, ein Aquarellblock eignet sich ganz hervorragend. Dann das Hasenmotiv ausgeschnitten und mit einem Klebestreifen auf der Rückseite der Schablone auf das Papier geklebt. Dann musste ich leider eine Einlage für Schubladen (offiziell Antirutschmatte) ein wenig zweckentfremden, auf das Papier legen und hinten fixieren, damit nichts mehr verrutschen kann. Der Pinsel wird dann in schwarze Acrylfarbe getunkt und das Motiv durch die Matte aufgetupft. Dabei haben manchen Stellen mehr Farbe erwischt als die anderen…

hase-karte1hase-karte2

Nun die Matte und die Hasenschablone entfernen und trocken lassen. Hat mich das Ungleichmäßige am Anfang noch ein wenig gestört, finde ich die Optik nun ganz brauchbar. Sieht wenigstens nicht aus wie im Geschäft gekauft. Und die Acrylfarbe bleibt an Ort und Stelle und verrutscht nicht, so ergibt sich dann auch noch ein interessantes Relief. Hat ein bisschen was von Reifenspuren oder ein paar Hühnern, die wirr über das Blatt gelaufen sind.

hase-acryl-karte

Zum Schluss habe ich noch die Ränder rundherum abgeschnitten und die Karte auf die richtige Größe gebracht. Auf der Rückseite lassen sich jetzt sowohl die Einladung zum Osterbrunch – der ja leider bei mir entfällt – als auch einfach Ostergrüße unterbringen. Zu Demonstrationszwecken habe ich die Karte mal aufgehängt und war spontan versucht, das Motiv einfach ganz genau dort zu lassen.

selbstgemacht

20. März 2015
12 Kommentare

In Blätter gewickelt

Ausflüge in den Baumarkt enden bei mir irgendwann tatsächlich auch immer in der Bastelabteilung. Dort habe ich schon vor einiger Zeit diese Dekoblätter erstanden und nun monatelang in meiner Schreibtischschublade versteckt. Darin bin ich übrigens ganz besonders gut! Also fleißig Bastelkram einzukaufen ohne eine richtige Idee, was ich nun tatsächlich damit anstellen will. Ganze Schubladen sind bei mir gefüllt mit Utensilien, die ich ganz sicher irgendwann mal brauchen werde. Und manchmal, wenn ich ganz besonders kreativ bin und eine Idee im Kopf herumschwirrt, erinnere ich mich auch tatsächlich noch daran, dass da doch irgendwo noch so Etwas sein müsste…

skelettblaetter

Die Skelettblätter hatte ich bestimmt mal für Geschenkdeko angeschafft und seither komplett vergessen. Als sie mir dann beim Wühlen in der Schublade in die Hände vielen – ich war auf der Suche nach etwas ganz anderem – kam mir spontan die Idee zu diesem kleinen DIY. Also ein paar Blätter nehmen, um ein Glas wickeln (eine möglichst gerade Form des Glases erleichtert die Arbeit) und mit einem Spitzenbändchen fixieren. Schleife rein, fertig. Und jetzt mit Blumen oder einem Teelicht füllen. Dass ich die  Worte ‘Wühlen’ und ‘Skelettblätter’ in einem Absatz verwenden musste ist übrigens der Grund dafür, dass meine Exemplare kleine ‘Fehlstellen’ aufweisen. Und da predige ich immer Ordnung…

birne

18. März 2015
12 Kommentare

Shopping | Gestapelt und warum Ihr Euch mal bei Westwing umschauen solltet

Immer wieder frage ich mich, wohin ich mit all meinem Kleinkram soll. Irgendwie sammelt sich immer mehr an, dass verstaut werden will. Eine schöne Lösung habe ich nun mit diesen wunderhübschen Schälchen ergattert, die es in drei verschiedenen Größen mit jeweils unterschiedlichen Deckelformen gibt. Und die lassen sich unglaublich dekorativ hochstapeln. Gefunden habe ich sie bei Westwing*, hier gab es eine Aktion der Firma Auerhahn, die nicht spurlos an mir vorbeigegangen ist wie ihr seht!  In diesem Onlineshop kann man Stunden damit verbringen, sich durch die ständig wechselnden Angebote zu klicken und immer wieder neue Schnäppchen zu entdecken. Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden, ob ich sie im Arbeitszimmer, in der Küche oder doch im Bad zum Einsatz bringe. Auch als Tischdekoration machen sie sich hervorragend. Ach, das ist gar nicht so einfach…

schalen-kasvaa

Ich kann mich gar nicht satt sehen an meinen neuen Mitbewohnern! Die Schalen sind aus schwarzer Keramik, die Deckel aus Eichenholz. Eine wunderbare Kombination, die perfekt in meine vier Wände passt. Die passenden Teelichthalter sind inzwischen abends im Dauereinsatz. Schönes Design zum fairen Preis, so mag ich das. Kennt Ihr Westwing schon? Dort findet Ihr jeden Tag neue Sales großer Marken zu absoluten Spitzenpreisen. Über diesen Link könnt Ihr Euch kostenfrei und unverbindlich anmelden und bekommt automatisch einen Gutschein über 10€ auf Eurem Konto gut geschrieben. Da macht das Shoppen gleich nochmal soviel Spaß! Einen Newsletter mit den jeweils aktuellen Aktionen könnt Ihr auch gleich noch abonnieren und verpasst so garantiert kein Schnäppchen mehr.

schalen-kasvaa6

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern! Und sende ein herzliches Dankeschön an Westwing für die tolle Kooperation.

*sponsored post

kreis

16. März 2015
31 Kommentare

DIY | Seife zum Aufhängen

Ich wollte ja schon sehr lange mal eine schöne Seife selber machen und hatte auch schon einen Block Rohseife bestellt. Nun sollte es an die Umsetzung gehen. Ein ganz besonders schönes Ergebnis habe ich mir von einer Mischung aus Jojobaöl und Rosmarin versprochen – und wurde nicht enttäuscht. Es sieht toll aus und riecht angenehm, aber nicht aufdringlich. Und da es natürlich jetzt ganz wundervoll in mein frisch dekoriertes Badezimmer passt, bekommt Ihr heute das Rezept von mir.

seife-mit-kordel

Eigentlich könnte es einfacher nicht sein. Zunächst habe ich mir überlegt, welche Form die fertige Seife bekommen soll. Sehr gut geeignet sind abgeschnittene Milchtüten, die haben schon genau die richtig Form für eine Seife. Für den Rest habe ich mir die Gewürzdöschen aus dünnen Plastik wieder hergenommen, in denen schon meine Betonteelichthalter entstanden sind. Vom Rohseifenblock soviel abschneiden wie Ihr benötigt, oder wie einfach die kompletten 250g in ein Schüsselchen geben. Dann 2 EL Jojobaöl und 2 EL getrockneten und klein geschnittenen Rosmarin dazugeben. Alternativ können natürlich auch ätherische Öle oder Peelingzutaten mit in die Seifenbrühe, da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Ab damit in die Mikrowelle und bei 600W ca. 45 Sekunden erwärmen. Dann noch solange rühren, bis der Block vollständig aufgelöst ist. In die Formen geben und eine Minute warten, bis es etwas fest geworden ist.

seife-selber-machenseife-selber-machen2

Ich habe jetzt als besonderen Gag noch die Henkel von einer alten Papiertragetüte abgeschnitten und diese als Schlaufe in die Seife gesteckt. Ein bisschen Geduld braucht man jetzt bis die Seife so fest wird, dass die Kordel auch mittig in der Seife stehen bleibt.

seife-mit-kordel-selber-machenseife-selber-machen3

Und jetzt kann man die Seife ganz wunderbar an einen Haken hängen und hat sie immer griffbereit. Die Idee stammt nicht von mir, habe vor kurzem so eine gekauft und war ganz begeistert, wie praktisch der Henkel ist. Und jetzt habe ich ein wunderbares Mitbringsel für die Ostereinladung! Die Seife aus der Milchpackung ist auch recht ansehnlich geworden und wird zukünftig mit pflegendem Inhalt und wunderbar dezentem Duft meine Haut verwöhnen.

diy

12. März 2015
27 Kommentare

DIY | Badezimmer Make-Over

In meiner Mietwohnung bin ich rundum glücklich und zufrieden. Auch das Badezimmer ist recht großzügig geschnitten und bietet alles, was man braucht. Zusätzlich auch noch ein paar feine Dachschrägen, die das Einrichten nicht so ganz einfach machen. Ist Euch aufgefallen, dass ich bisher noch nie Bilder von meinem Bad gepostet habe? Das soll nun anders werden, es steht nämlich eine große Veränderung an. Da ich weder die Sanitärobjekte noch die Fliesen schnell mal rausreißen und erneuern kann, fangen wir also erstmal etwas kleiner an und ersetzen einfach die Badaccessoires. Was für eine radikale Veränderung eine neue Dekoration und vor allem auch die formschönen neuen Haken, Seifenspender und Klorollenhalter in meinem Badezimmer bewirkt haben, zeige ich Euch heute. So ganz von allein bin ich ja gar nicht auf die Idee gekommen, meine Nasszelle in ein Wellnessrefugium zu verwandeln. Die Firma blomus* hat mich gefragt, ob ich nicht mal das Befestigungssystem 2FIX testen möchte. Und genau das habe ich getan!

seifenspender-areo-matt5

Der Vorteil: es ist leicht anzubringen, aber auch spurlos wieder ablösbar. Ich hatte Euch ja schon berichtet, dass dieses Jahr noch ein Umzug ansteht. Neue Löcher in die Fliesen zu bohren ist also aktuell keine Option. Was läge da näher, als alle Produkte mit Wandhalterung schon mal zu ersetzen? So komme ich also jetzt in den Genuss eines verschönerten Badezimmers, ohne meinem Vermieter unnötig Kummer und meinen Nachbarn zusätzlichen Bohrlärm zuzumuten. Nun habe ich erstmal das komplette Bad ausgeräumt und alle alten Haken und Halterungen von der Wand abgeschraubt. Zum Vorschein kamen unschöne Dübel, die sich hartnäckig zwischen den Fliesen fest gebissen hatten. Nach einer knappen Stunde hatte ich endlich die blöden Dinger aus der Wand gefummelt. Die Bohrlöcher wurden dann mit farblich passendem Fugenspachtel aufgefüllt und zum schnellen Trocknen animiert. Und dann habe ich zunächst mal wieder so richtig gründlich durchgeputzt und das Werkzeug wieder verstaut. Schließlich brauche ich das zur Montage meiner Haken und Klorollenhalter gar nicht mehr!

2-fix-anleitung1

Ihr seht hier Produkte aus der Serie AREO matt in schönem gebürstetem Edelstahl. Die klare und pure Form hat mir gleich gut gefallen und passt ganz wunderbar in mein Badezimmer. Zusätzlich dazu bestellt man sich das Befestigungssystem 2FIX für die spielend leichte Montage ganz ohne Bohren und lästige Dübel. Im Lieferumfang des Befestigungssystems sind sowohl ein Reinigungsvlies für größere Verunreinigungen als auch ein feuchtes Reinigungstuch enthalten. Damit werden zunächst einmal sowohl die Fliesen als auch die Wandhalterung gereinigt. Dann geht es an das Anrühren des Klebers.

2-fix-anleitung2

Das im Set enthaltene Holzstäbchen anfeuchten und die Dose öffnen. Nun mit dem Spatel die Flocken gut aufrühren. Deckel wieder schließen und die Dose herumdrehen und den Pfropfen aus dem Boden ziehen. Dann die Tube mit dem Montagekleber öffnen und in den Boden schrauben. Die Tube jetzt ausdrücken, bis das komplette Haftmittel in der Dose ist. Den Pfropfen dann wieder drauf drücken, umdrehen und mit dem Spatel die Masse nochmals gut verrühren. Jetzt kann der Kleber auf die Wandhalterung aufgetragen werden und anschließend fest an die Wand gepresst werden. Leider muss man nun 3 – 5 Stunden warten, bis der Kleber soweit fest ist, dass man die Montage abschließen kann. Erst nach 72 Stunden ist er dann komplett ausgehärtet. Bis jetzt spielend einfach! Die freie Zeit habe ich dann damit verbracht, das ganze Bad schon einmal hübsch zu dekorieren und meine neuen Schätze in Szene zu setzen.

seifenspender-areo-matt6badezimmer-make-over

Da verging die Zeit tatsächlich wie im Flug! Die Seifenspender sehen sehr edel aus und weil es einfach praktisch ist, habe ich in der höheren Version die Seife untergebracht, in der niedrigen eine Handcreme. Das Eincremen nach dem Händewaschen habe ich bisher sträflich vernachlässigt, das kann mir nun nicht mehr passieren. Nach der Aushärtung konnte es dann auch endlich weitergehen.

2-fix-anleitung3

Und auch die Endmontage war dann kein großes Problem mehr. Ich hatte die Schraube schon vorab entfernt, aber auch jetzt wäre ein guter Zeitpunkt dafür. Nun setzt man die Verblendung auf und schiebt den Klorollenhalter auf die Wandhalterung. Schraube wieder rein und kräftig anziehen. Nun sitzt alles bombenfest! Selbstverständlich habe ich auch umgehend ausprobiert, ob sich die Haken auch wieder spurlos entfernen lassen. Das ging mit einer Zange und einem Spatel wirklich in ein paar Minuten, die Kleberreste konnte man einfach wegrubbeln. Bei meinem Auszug werde ich bohrlochfreie Fiesen hinterlassen!

klorollenhalter-blomusbad

Ich bin äußerst zufrieden mit dem Ergebnis. Ein wenig neue Dekoration durfte auch gleich mit einziehen. Die edlen Wandhalterungen machen sich hervorragend, die zierliche Form lässt alles gleich viel luftiger wirken. Jetzt fehlt tatsächlich nur noch eine Badewanne und mein Wellnessbad wäre perfekt!

*sponsored post

birne

9. März 2015
13 Kommentare

Küchenzauber

Bei meiner letzten Aufräumaktion habe ich auch vor der Küche nicht halt gemacht und mal wieder so richtig gewütet. Altes raus, Neues rein. Alles mal wieder abgewaschen, ausgewischt, durchgespült und neu formiert. Da macht das Kochen gleich noch mehr Spaß. Wobei ich jetzt nicht gerade behaupten kann, man müsste mich zum Kochen zwingen. Ich mach das wirklich gerne. Leider ist meine Küche während des Werkelns nicht sonderlich fotogen und das Essen landet meist sehr dekorativ drapiert auf dem Teller. Der Hunger ist dann aber meist größer als die Lust, das komplette Kameraequipment mal schnell in die Küche zu tragen und alles abzulichten.

handtuch-kanne2

Meine Küchenhelfer habe ich immer griffbereit in einem Blumentopf neben dem Herd stehen. Da muss ich nicht lange suchen und finde sofort, was ich gerade brauche. Messer uns sonstige Utensilien, die ich oft brauche hängen an einer Magnetleiste und sind so noch schneller aufzufinden. Dann noch ein Küchenhandtuch dazu und die Kochsession kann starten.

kuechenzauber2

Frisches Basilikum darf in keinem Haushalt fehlen, oder? Vor allem, wenn es auch noch optisch etwas hermacht. Mit den Pflanzensteckern und einer Beschriftung von meinem Dymo sieht das Ganze gleich richtig einladend aus. Ich gehe dann mal köcheln, vielleicht habt Ihr Glück und es bleibt etwas übrig, bis ich zum fotografieren komme…

hase

8. März 2015
20 Kommentare

Ideen für den Ostertisch

Ach es ist ein bisschen traurig, aber ich werde dieses Jahr keinen Ostertisch selber gestalten dürfen. Da wir eingeladen sind, erwarte ich einfach keinen Besuch und folglich auch niemanden, der sich an meinem schön gedeckten Tisch erfreuen würde. Das hält mich aber natürlich nicht davon ab, Euch meine schönsten Ideen für den Ostertisch zu präsentieren. Kommt jetzt einfach beim Sonntagsfrühstück zum Einsatz. Basis sind Cinerariablüten, die ich als Topfpflanze ganz profan im Baumarkt gekauft und dann leicht ausgedünnt habe. Erinnert ein bisschen an Gänseblümchen und bringt so eine verspielte Note auf den Tisch. Mehrere kleine Blüten in einem kleinen Eierbecher arrangiert und mit Perlkopfnadeln fixiert fallen gleich ins Auge.

ostertisch1ideen-fuer-den-ostertisch-kanne

Aus einem der Blätter der Aschepflanze habe ich mittels einer Schablone einfach Herzchen ausgeschnitten und mehrere davon auf dem Tisch wild verstreut. Auch die Milchkanne hat ein Anhängsel bekommen. Einen Holzkugel wird mit einer Perlkopfnadel am Filzband befestigt, indem man die Nadel durch die Bohrung der Holzkugel steckt. Am oberen Ende der Nadel dann noch eine einzelne Blüte aufgespießt und das Ganze um die Kanne gewickelt. Wackelt dann auch hübsch hin und her beim Milch einschenken. Auch ein paar abgeknipste Blüten landen auf dem Tisch. Holzspäne aus dem Dekobedarf machen sich auch ganz gut dazu, so wirkt es gleich viel flächiger.

ideen-fuer-den-ostertisch-bluete ideen-fuer-den-ostertisch-girlande

Damit auch ja niemand den eigentlichen Anlass dieses schön gedeckten Tisches vergisst, habe ich gleich noch eine Girlande aus Schaschlikspießen und Washitape gebastelt und mit Buchstaben bestempelt. An Ostern würde es sicher in einer Muffinpyramide versenkt werden, heute muss leider ein simples Brötchen dran glauben. Ein paar Holzschmetterlinge wurden auch noch großzügig verteilt, schon ist das Werk vollendet.

ostertisch2

So, und jetzt wird gefrühstückt. Der Mann steht schon ganz hibbelig neben mir und fragt schon leicht angesäuert, wann wir endlich anfangen können… Macht Euch einen schönen Sonntag!