Heute mal ohne viele Worte

Es gibt ein paar Dinge, die mich an meine Kindheit erinnern und ein schönes, wohliges Gefühl zurücklassen. Dazu gehören unter anderem auch Buchstabennudeln. Wenn es schon „nur“ ein Süppchen gab früher, schwammen wenigstens ein paar lustige Nudeln drin rum. Ich war äußerst erfreut zu sehen, dass es sie immer noch gibt.

smile

Ich mach es heute also mal kurz und hoffe, Euch ein Lächeln auf’s Gesicht zaubern zu können…

12 Kommentare zu “Heute mal ohne viele Worte

  • Antworten Tanja´s Allerlei 29. Mai 2014 um 21:06 Uhr

    Buchstabensuppe ist super :) Gibts bei mir aber auch nur fertig aus der Tüte… hüstel… Aber genauso lieb ich auch immer noch die Suppe mit den kleinen Sternchennudeln ;)

  • Antworten Yna 22. Mai 2014 um 22:29 Uhr

    Ja ganz klar! Du kennst die Grinsekatze aus Alice im Wunderland? Die bin ich :))) LG Yna

  • Antworten Dirk 22. Mai 2014 um 21:23 Uhr

    Wie süß. Hab ich ja schon Jahrzehnte nicht mehr gegessen. Hast dein Ziel auf jeden Fall erreicht.

    Liebe Grüße

    Dirk

  • Antworten Annemay 22. Mai 2014 um 20:12 Uhr

    Jetzt musste ich wirklich grinsen, danke :)

  • Antworten Kebo 22. Mai 2014 um 18:37 Uhr

    Manchmal braucht es so wenig für ein Lächeln…. meine Minis lieben sie, die Buchstabensuppe :-)
    Liebe Grüße,
    Kebo

  • Antworten merlanne 22. Mai 2014 um 17:50 Uhr

    Das hast Du! :-)
    LG
    Claudine

  • Antworten Nana 22. Mai 2014 um 17:38 Uhr

    :) Hast Du geschafft! :)

  • Antworten Kathy 22. Mai 2014 um 16:49 Uhr

    JA! Buchstabensuppe! Und ich gebe offen zu, dass ich heute 1) schon ganz oft gelächelt habe und 2) immernoch gern Buchstabensuppe esse. ^^ Schmeckt eben doch noch ein bisschen besser als Ottonormalverbrauchertütensüppchen.
    Liebe Grüße, Kathy

  • Antworten Mecki von fein & raum 22. Mai 2014 um 12:03 Uhr

    Sehr schön, bei mir hat es schon funktioniert mit dem Lächeln :-)
    Dieses schöne Holz ist ein Tisch?
    LG, Mecki

    • Antworten mxliving 22. Mai 2014 um 19:17 Uhr

      Hallo Mecki,
      ein Holzschneidebrett ;-) Toll, dass es funktioniert hat, freut mich sehr, dass Du da bist! Liebe Grüße, Tanja

  • Antworten Franziska 22. Mai 2014 um 11:26 Uhr

    ……Lächeln bewirkt angeblich nicht nur eine Veränderung des Gesichtausdrucks, sondern führt auch dazu, dass das Hirn Endorphine produziert, die körperliche und seelische Schmerzen verringern und das Wohlbefinden steigern. Einem Lächeln kann sich kaum jemand entziehen, wenn das Lächeln ehrlich ist. Ein Lächeln ist ansteckend und somit ein Weg Fröhlichkeit und Wohlbefinden zu übertragen…. (Quelle: Wikipedia)

    :) mir hast ein Lächeln ins Gesicht gezaubert… und einen schönen Moment geschenkt, Danke!

    Einen schönen sonnigen Tag, lieben Gruß Franziska

    • Antworten mxliving 22. Mai 2014 um 19:18 Uhr

      Liebe Franziska,
      das freut mich sehr und herzlich willkommen hier! Keep on smiling… Liebste Grüße, Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.