Kuschlige Stunden in unserem neuen Schlafzimmer…*

dieser Beitrag enthält Werbung für Dormando

Heute gibt es ein paar Eindrücke aus dem nächsten Raum, in dem keine Umzugskisten mehr stehen und der weitestgehend fertig gestellt ist. Erwartungsgemäß handelt es sich dabei um unser Schlafzimmer. Und es gibt natürlich keine Abweichungen zum für mich üblichen Farbkonzept: Grau in all seinen Schattierungen trifft Kupfer und warmes Holz. Und es wirkt einfach nur gemütlich! Und ein wenig Gemütlichkeit kann wirklich nicht schaden angesichts der übrigen Räume, die noch sehr dringend ein wenig der Aufhübschung bedürfen. Im Schlafgemach ist aber Ruhe eingekehrt und ich kann mich jetzt morgens nochmal so richtig schön in den Kissen einkuscheln.

bett

Also, wenn ich nicht aufstehen müsste… Da es draußen jetzt langsam wieder früher dunkel und auch später wieder hell wird, fällt es mir doch zunehmend schwerer, morgens frisch und munter aus den Federn zu hüpfen. Vor allem, wenn es so richtig schön warm und gemütlich ist! Am Wochenende noch mal ein wenig länger liegen bleiben, kein lästiger Wecker, der einen aus dem Schlaf reißt – einfach herrlich.

Beine

Diese feine Mako-Soft-Seersucker Bettwäsche habe ich bei Dormando* erstanden und komme jetzt morgens noch schwerer aus dem Bett. Und praktisch ist sie noch dazu, Seersucker muss man ja nach Definition nicht bügeln. Das erleichtert das schnelle waschen, trocknen und einfach wieder aufziehen ganz ungemein. Der helle Grauton der Bettwäsche Piano macht sich ganz hervorragend und lässt den Raum nicht so dunkel wirken. Und ist nicht nur pflegeleicht sondern auch herrlich weich und angenehm auf der Haut. Die reliefartige Oberfläche des Seersucker und 100% Baumwollanteil sorgen für angenehmes Schlafklima auch bei sommerlichen Temperaturen.

schlafzimmer_bluete bettwäsche

Kleine Details in Bronze sorgen für ein bisschen Glamour, der aktuell hier noch ein wenig zu kurz kommt. Die Kombi gefällt mir ausgesprochen gut! Nun hatte ich mir ganz fest vorgenommen, die erste Zeit im Haus zu genießen und das Frühstück im Bett nicht nur für ein morgentliches Fotoshooting zu kredenzen, sondern das zur Gewohnheit werden zu lassen und so öfter mal ganz gemütlich ins Wochenende zu starten. Ja, nee – is klar. Unten immer Keller rumpelt derweil die Waschmaschine, auf der Nachbarbaustelle wird gerade fleißig gebaggert und in der Garage türmen sich die Papiermüllberge, die noch schnell zum Wertstoffhof müssen. Und der macht nun mal um 12:00 Uhr die Schotten dicht.

unkraut

Dahin mein Traum vom gemütlichen Start in den Tag. Von sanftem Schlummern in den weichen Federn und einem langen, schweifenden Blick aus dem Fenster ins Grüne. Aber bald, ganz bald sind wir sicher fertig mit allem und können uns ganz entspannt zurücklehnen! Rede ich mir zumindest ein und ernte ein müdes Lächeln aus dem Spiegel. So wirklich daran glauben kann ich selber nicht, schließlich wird man mit dem eigenen Haus nie so wirklich fertig. Irgendetwas fällt einem immer noch ein… Aber man wird jawohl nochmal träumen dürfen!

feder

*mit freundlicher Unterstützung von dormando.de

25 Kommentare zu “Kuschlige Stunden in unserem neuen Schlafzimmer…*

  • Antworten RAUMIDEEN 4. Oktober 2015 um 20:15 Uhr

    Traumhaft schön ist der Blick in Dein Schlafzimmer und ich brauche noch nicht einmal die Augen zu schließen, um mir vorzustellen dort aufzuwachen und mit einem Frühstück im Bett ins Wochenende zu starten. Ich träume allerdings noch von meinem Schlafzimmer, von einem Bett, von …, ja und dann wäre zum Einstand ein Frühstück im Bett genau das richtige!
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntagabend.
    Liebe Grüße
    Cora

  • Antworten House No.12 4. Oktober 2015 um 16:20 Uhr

    Liebe Tanja,
    Frühstück im Bett und nochmal rumdrehen….das hört sich gut und gemütlich an, wäre da nicht der Alltag! Aber so ab und zu sollte man es sich gönnen. Das Beine-Bild ist der Knaller!!! – die etwas andere Bettwäschepräsentation!!!

    wünsche dir noch einen kuscheligen Sonntag und viel Spass und Geduld beim weiteren Werkeln…
    liebe Grüße
    Petra

  • Antworten merlanne 3. Oktober 2015 um 15:48 Uhr

    Ach liebe Tanja,
    ich träume mit Dir. Deine Einblicke in das neue Haus erwecken in mir die Lust, hier auch mal wieder alles auf den Kopf zu stellen und neu einzurichten. Ich mag Deinen Geschmack sehr. Seersucker war in den 80-zigern sehr modern, ich hatte diesen Stoff seitdem „vergessen“. Sieht richtig gut aus als Bettwäsche.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

  • Antworten Kebo 2. Oktober 2015 um 9:58 Uhr

    Liebe Tanja,
    wie gemütlich… ich glaube, Dein neues Reich gefällt mir so gut, ich würd glatt einziehen…
    (PS: Kann man Bettwäsche besser in Szene setzen, ich glaube nicht ;-)))
    Melde mich die Tage, versprochen. Die Woche war etwas turbulent, aber dazu später mehr.
    Herzliche Grüße und guten Start ins Wochenende,
    Kebo

  • Antworten Doris 1. Oktober 2015 um 17:05 Uhr

    Liebe Tanja,
    dein Schlafzimmer sieht ja traumhaft aus – wunderschöne Details – wie immer sehr, sehr geschmackvoll!
    Alles Liebe zu Dir,
    Doris

    • Antworten mxliving 1. Oktober 2015 um 17:29 Uhr

      Liebe Doris,
      vielen lieben Dank, freut mich dass es Dir gefällt! Leider sieht man nachts gar nicht soviel davon, wenn man schläft ;-).
      Viele liebe Grüße auch zu Dir, Tanja

  • Antworten Nana 1. Oktober 2015 um 11:29 Uhr

    wunder, wunderschön liebe Tanja!

    • Antworten mxliving 1. Oktober 2015 um 17:29 Uhr

      Liebe Nana,
      danke schön! Bin schon so gespannt auf Deine ersten Bilder vom neuen Heim! Lass es Euch gut gehen, ja?
      Viele Grüße zu Dir, Tanja

  • Antworten Isabell 1. Oktober 2015 um 9:49 Uhr

    Wunderschön bei dir.Ich finde Kupfer und Holz sind ein tolles Duo.Nochmal alles Gute und Glück für das neue Zuhause!
    Isabell

    • Antworten mxliving 1. Oktober 2015 um 17:31 Uhr

      Hallo liebe Isabell,
      das finde ich auch, gerade im Schlafzimmer eine tolle Kombi. Auch und gerade weil ich das Bett in Kernbuche gar nicht mehr modern und schön fand, brauche es irgendwie einen neuen „Kick“.
      Ganz lieben Dank für Deinen Wünsche!
      Dir einen tollen Abend und bis bald, Tanja

  • Antworten Irene 30. September 2015 um 17:58 Uhr

    Liebe Tanja,
    du hast einfach ein Händchen für wundervolle Details. Das Schlafzimmer schaut ultra gemütlich aus, deshalb kann ich mir sehr gut vorstellen wie schwer es da ist aus den Federn zu kommen.
    Ich freue mich schon sehr auf weitere Einblicke in euer neues zu Hause.
    Lg. Irene
    http://www.moliba.blogspot.com

    • Antworten mxliving 1. Oktober 2015 um 17:32 Uhr

      Liebe Irene,
      die kommen ganz sicher bald ;-) Habe ja auch einiges nachzuholen, und in den letzten Monaten ist bei Euch allen so viel passiert und ich habe einiges verpasst! Jetzt bin ich aber wieder da – also, wenn ich nicht gerade im Bett liege und vor mich hin schlummere…
      Viele liebe Grüße, Tanja

  • Antworten WIESOeigentlichnicht 30. September 2015 um 12:17 Uhr

    Liebe Tanja,
    ich bin begeistert wie du Raum um Raum gestaltest.
    Alles ist perfekt abgestimmt und wirkt heimelig.
    Dein Schlafzimmer ist so kuschelig und gemütlich geworden, da kann ich dich nur zu gut verstehen.
    Das du lieber etwas länger liegen bleiben willst!
    Dazu ist deine Farbkombi im Schlafzimmer perfekt: Grau – Holz – Kupfer.
    Sehr stimmig, warm und rustikal. Auch irgendwie voll trendy in meine Augen!
    Ich achte selber nicht auf die Trends und gestalte wie es mir persönlich gefällt.
    Doch Kupfer und Holz sind, finde ich die Renner wieder diesen Herbst und Winter.

    Dann mach es dir heute Abend wieder schön gemütlich im Schlafzimmer.
    Das werden sicherlich kuschelige Träume.

    Ganz Liebe Grüße
    Heike

    • Antworten mxliving 1. Oktober 2015 um 17:38 Uhr

      Hallo liebe Heike,
      es ist wirklich eine Wohltat, abends die geschundenen Knochen in ein weiches, warmes und gemütliches Bett zu wuchten und dann einfach zu entspannen. Endet oft damit, dass ich innerhalb von 1,3 Minuten einschlafe und es gar nicht mehr so richtig genießen kann ;-)
      Lieben Dank für Deinen netten Kommentar, freut mich sehr, dass Du die Farbkombi gar trendy findest – ich hatte eigentlich nur versucht, das buchefarbene Bett ein wenig zu kaschieren, weil ich Buche so gar nicht mehr leiden mochte… Aber in dieser Kombi gefällt es mir jetzt tatsächlich auch sehr gut ;-)
      Dir auch einen tollen Abend und schon mal süße Träume!
      Tanja

  • Antworten Steph 30. September 2015 um 11:55 Uhr

    Fein und feinst mit den Farben und Naturmaterialien! Da würde ich immer mit offenen Augen im Bett liegen ;-)!

    Herzliche Grüße,
    Steph

    • Antworten mxliving 1. Oktober 2015 um 17:39 Uhr

      Liebe Steph,
      habe ich versucht, schlafe aber dummerweise immer recht schnell ein ;-)
      Viele liebe Grüße, Tanja

  • Antworten Yna 30. September 2015 um 11:36 Uhr

    Nö, da würde ich auch nicht aufstehen …:) Das sieht so was von gemütlich aus. Und gegen ein bisschen Glamour im Schlafzimmer ist ja auch nichts einzuwenden. Und es gibt bestimmt auch wieder Tage – da kannst du einfach liegen bleiben :) LG Yna

    • Antworten mxliving 1. Oktober 2015 um 17:41 Uhr

      Liebe Yna,
      Oh ja, das hört sich gut an! Aber bei den eisigen Temperaturen morgens da draußen in der realen Welt hat grade niemand so recht Lust, morgens aufzustehen, oder? Bist Du Frühaufsteher?
      Viele liebe Grüße zu Dir und einen wundervollen Abend!
      Tanja

  • Antworten Nadine 30. September 2015 um 11:34 Uhr

    Liebste Tanja,

    vielen Dank für die kleinen Einblicke in euer Schlafzimmer. Die Farben harmonieren wirklich perfekt miteinander – eine tolle Kombi! Auch wenn man nicht viel erkennen kann, glaube ich, dass Bett sieht sehr ähnlich zu unserem aus :). Es ist auch aus Holz. In Seerzucker Bettwäsche habe ich ja schon ewig nicht mehr geschlafen. Die hatte ich früher als Kind. Lang it’s her…

    Liebe Grüße zu dir,
    Nadine

    • Antworten mxliving 1. Oktober 2015 um 17:46 Uhr

      Meine liebe Nadine,
      ja kannte ich auch noch aus Kindertagen und habe genau so etwas gesucht, weil ich es einfach leid war, die Baumwollbettwäsche stundenlang zu bügeln oder extra zum mangeln zu geben. Unsere Mütter waren offenbar ähnlich praktisch veranlagt ;-) Bügeln ist bei Seersucker einfach völlig unnötig!!! Und trotzdem sieht es gut aus. Unser Bett ist Kernbuche und ansonsten recht klassisch vom Design her. Daher bin ich gar nicht so sehr darauf eingegangen. Buche ist irgendwie auch ziemlich Retro, oder?
      Viele liebe Grüße sende ich Dir in den Norden und wünsche Dir einen schönen Abend!
      Tanja

      • Antworten Nadine 2. Oktober 2015 um 17:41 Uhr

        Liebe Tanja,
        wirklich eine gute Idee, obwohl, wenn ich ehrlich bin, bügel ich auch unsere normale Bettwäsche nicht ;-). Das habe ich früher mal gemacht, aber es irgendwann nicht mehr für nötig befunden.
        Ja, aus Kernbuche ist unseres glaub ich auch und vom Stil sehr ähnlich zu eurem. Super Retro ;-).
        Merci & dir noch ein schönes Wochenende!
        Liebe Grüße,
        Nadine

  • Antworten Ulrike 30. September 2015 um 11:20 Uhr

    Hallo liebe Tanja,
    Wow ist das schön geworden bei Euch! Und ich freue mich sehr, dass Du wieder aktiv bist! Fröhliches Kuscheln wünsche ich Dir, Uli

  • Antworten Kathy 30. September 2015 um 11:07 Uhr

    Hach, ist das gemütlich bei dir! In das Bettchen würde ich mich auch gern kuscheln. Aber ich muss dir leider auch zustimmen; in einem Haus wird man niemals fertig. Bei uns sind seit dem Umzug 1,5 Jahre vergangen und wir sind immernoch nicht fertig mit allem. -.- Aber gut..man kann sich ja noch was vornehmen. Derweil plane ich, den Flur zum dritten Mal umzustreichen, vielleicht bin ich dann irgendwann zufrieden.
    Das Schlafzimmer ist auf jeden Fall einer der wichtigsten Räume. Daher ist es gut, dass ihr es dort schon mal gemütlich habt. ;-)
    Liebe Grüße, Kathy

    • Antworten mxliving 1. Oktober 2015 um 17:50 Uhr

      Hallo liebe Kathy,
      ich habe es ja auch nicht glauben können und bin völlig naiv davon ausgegangen, dass man in ein FERTIGES Haus einzieht. Haben unsere Handwerker leider völlig anders gesehen und so gibt es leider an allen Ecken und Enden Dinge, die noch aus der Wand hängen, andere, die noch fehlen (so’n Spiegel im Bad wäre echt klasse ;-)) und viele Projekte, die noch auf der To Do Liste stehen… Schön, dass wir wenigstens nicht die einzigen sind, denen es so geht :-) Aber wir haben ja noch den Rest unseres Lebens Zeit, fertig zu werden!
      Einen schönen Abend, viel Freude beim Pläne schmieden und Erfolg beim „fertig werden“,
      Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.